Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Medienpsychologie

  • E-Book (pdf)
  • 612 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein Leben ohne Medien? - Das können wir uns kaum noch vorstellen. Ob zur Information, Kommunikation oder Unterhaltung, wir greifen... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 16.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ein Leben ohne Medien? - Das können wir uns kaum noch vorstellen. Ob zur Information, Kommunikation oder Unterhaltung, wir greifen tagtäglich auf die verschiedensten Medien zurück, das reicht vom privaten Telefongespräch über den Fernsehkonsum bis hin zu reinen Medienarbeitsplätzen. Doch der kompetente Umgang mit Medien ist nicht immer einfach, - psychologische Forschung ist gefragt, wenn es um Mediennutzung und Medienwirkung geht. Die Medienpsychologie, ein noch junges Fachgebiet, beschäftigt sich dabei mit spannenden und gesellschaftlich wichtigen Themen, z.B. dem Zusammenhang von Medien und Gewalt oder der Auswirkung von Talkshows. Aber auch Mobilkommunikation, Massenmedien und Massenkommunikation, die Rolle der Medien für die Demokratie, das Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet sind Themen der Medienpsychologie - und damit auch dieses Lehrbuchs.



Ein Leben ohne Medien? Das können wir uns nicht mehr vorstellen. Täglich nutzen wir die verschiedensten Medien zur Information, Kommunikation oder Unterhaltung. Der kompetente Umgang mit Medien ist allerdings nicht immer einfach. Hier ist die psychologische Forschung gefragt. Medienpsychologie ein noch junges Fachgebiet beschäftigt sich mit der Mediennutzung und -wirkung, mit spannenden und gesellschaftlich wichtigen Themen, wie z.B. dem Zusammenhang von Medien und Gewalt oder der Auswirkung von Talkshows. Aber auch Mobilkommunikation, Massenmedien und -kommunikation, die Rolle der Medien für die Demokratie, das Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet sind Themen der Medienpsychologie und damit auch dieses Lehrbuches.



Klappentext

Ein Leben ohne Medien? - Das können wir uns nicht mehr vorstellen. Ob zur Information, Kommunikation oder Unterhaltung, wir greifen tagtäglich auf die verschiedensten Medien zurück, vom privaten Telefongespräch über den Fernsehkonsum bis hin zu reinen Medienarbeitsplätzen.

Die Medienpsychologie beschäftigt sich mit spannenden und gesellschaftlich wichtigen Themen, z.B. dem Zusammenhang von Medien und Gewalt oder der Auswirkung von Talkshows. Aber auch Mobilkommunikation, Massenmedien und Massenkommunikation, die Rolle der Medien für die Demokratie, das Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet sind Themen der Medienpsychologie - und damit auch dieses Lehrbuchs.

  • Renommierte Autoren stellen das Fachgebiet anschaulich vor
  • Didaktik zum Lernen und Verstehen: Trailer, Kapitelzusammenfassungen, Prüfungsfragen und -antworten
  • Interaktive Lernwebsite unter www.lehrbuch-psychologie.de



Inhalt
I. Grundlagen (1 Forschungsmethoden der Medienpsychologie; 2 Entwicklung der Medien; 3 Medienpsychologie aus dem Blickfeld anderer Disziplinen). II. Mediennutzung und Medienwirkung (4 Medienwahlverhalten; 5 Kognitive Medienwirkungen; 6 Medien und Emotionen; 7 Gewalt in den Medien; 8 Medienvermittelte Kommunikation; 9 Mobilkommunikation; 10 Modelle und Evaluation der Werbewirkung). III. Medien und Gesellschaft (11 Medienwirtschaft; 12 Die Rolle der Medien für die Demokratie; 13 Medien-vermittelte Stereotype und Vorurteile; 14 Public Relations/Öffentlichkeitsarbeit). IV. Mediensozialisation (15 Mediensozialisation und Medienkompetenz; 16 Mediennutzung und Medienwirkung bei Kindern und Jugendlichen). V. Gestaltung von Medien und Medieninhalten (17 Medienkonzeption ; 18 Softwareergonomie und Usability). VI. Beispiele für den Einsatz von Medien im psychologischen Alltag (19 Electronic Human Resource Managment (E-HRM): Personalarbeit mit netzbasierten Medien; 20 Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet; 21 Bedeutung der Medien für klinisch-psychologische Interventionen). VII. Ausblick (23 Medien und Medienangebote der Zukunft; 24 Medienethik; 25 Psychologie in den Medien)

Produktinformationen

Titel: Medienpsychologie
Editor:
EAN: 9783540468998
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Springer Berlin
Genre: Psychologie
Anzahl Seiten: 612
Veröffentlichung: 20.06.2008
Auflage: 2008

Weitere Bände aus der Buchreihe "Springer-Lehrbuch"