Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Franz Kafkas Glauben und Lehre

  • E-Book (epub)
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Warum sollten die Schriften der Freunde Kafkas nicht wieder eine grössere Rolle spielen? Max Brod und Felix Welsch, die doch ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 7.50
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Warum sollten die Schriften der Freunde Kafkas nicht wieder eine grössere Rolle spielen?
Max Brod und Felix Welsch, die doch über 20 Jahre mit Franz Kafka zusammen gelebt und gearbeitet haben, fühlten sich zeitlebens aufgerufen, auf einen Kafka hinzuweisen, wie sie ihn 'erlebt' haben.
Sicherlich war Max Brod dabei nicht immer eines 'Geschmacks' mit Kafka. In den wesentlichen Punkten vermögen seine Schriften aber auf jahrzehntelang gepflegte Zerrbilder der Kafka-Rezeption hinzuweisen.

Max Brod wurde im Mai 1884 in Prag geboren. Er wuchs in einer kultivierten großbürgerlich-jüdischen Familie auf, absolvierte das deutschsprachige Stefans-Gymnasium und schloß das darauffolgende Jura-Studium mit einer Promotion zum Dr. jur. ab. Im Brotberuf arbeitete er als Post- und Finanzbeamter. Als Schriftsteller war er zu Lebzeiten weitaus erfolgreicher als sein Freund Franz Kafka. Bei einem Vortrag Brods über Schopenhauer lernten sich die beiden achtzehn- und neunzehnjährigen Studenten kennen. Max Brod war die herausragende Bedeutung des Freundes immer gewiss. Er unterstütze den im Literaturbetrieb eher zurückhaltenden Kafka in den neunzehn Jahren der gemeinsamen Zeit rückhaltlos. Auch nach dem Tod Kafkas im Jahr 1924 und nach der Flucht vor den Deutschen nach Israel, widmete Max Brod sein Leben, neben seiner eigenen schriftstellerischen Tätigkeit, vor allem der Herausgabe, Förderung und Kommentierung des Werks seines Freundes.

Autorentext
Max Brod wurde im Mai 1884 in Prag geboren. Er wuchs in einer kultivierten großbürgerlich-jüdischen Familie auf, absolvierte das deutschsprachige Stefans-Gymnasium und schloß das darauffolgende Jura-Studium mit einer Promotion zum Dr. jur. ab. Im Brotberuf arbeitete er als Post- und Finanzbeamter. Als Schriftsteller war er zu Lebzeiten weitaus erfolgreicher als sein Freund Franz Kafka. Bei einem Vortrag Brods über Schopenhauer lernten sich die beiden achtzehn- und neunzehnjährigen Studenten kennen. Max Brod war die herausragende Bedeutung des Freundes immer gewiss. Er unterstütze den im Literaturbetrieb eher zurückhaltenden Kafka in den neunzehn Jahren der gemeinsamen Zeit rückhaltlos. Auch nach dem Tod Kafkas im Jahr 1924 und nach der Flucht vor den Deutschen nach Israel, widmete Max Brod sein Leben, neben seiner eigenen schriftstellerischen Tätigkeit, vor allem der Herausgabe, Förderung und Kommentierung des Werks seines Freundes.

Produktinformationen

Titel: Franz Kafkas Glauben und Lehre
Untertitel: Kafka und Tolstoi. Eine Studie
Autor:
EAN: 9783944891323
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Hersteller: onomato Verlag
Genre: Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Anzahl Seiten: 200
Veröffentlichung: 24.07.2014
Dateigrösse: 0.3 MB