Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Basiswissen Chirurgie

  • E-Book (pdf)
  • 362 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Möchten Sie Chirurg werden? Wenn nicht, so ist dieses Taschenlehrbuch genau das Richtige für Sie. Denn es enthält alles, was Sie t... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hiererhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 76.20
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Möchten Sie Chirurg werden? Wenn nicht, so ist dieses Taschenlehrbuch genau das Richtige für Sie. Denn es enthält alles, was Sie trotzdem wissen sollten. Es deckt nicht nur die Themen des GK ab, sondern es reflektiert auch die umfassende Erfahrung des Autors mit der optimalen Vermittlung von Lerninhalten. Die ausgefeilte Didaktik, gut lesbare Texthäppchen, übersichtliche Tabellen und eine Fülle informativer Abbildungen machen das Lernen zum Vergnügen. Auch wer den "Hansis" später zum Nachschlagen nutzt, findet schnell und zuverlässig die richtigen Antworten.

Der neue "Hansis" ist das chirurgische Lehrbuch für den eiligen Studenten, der sich schnell und zugleich optimal auf seine Prüfung vorbereiten will. Zuverlässig deckt es die Themen des GK ab. Der gut lesbare Text, die ausgefeilte Didaktik, übersichtliche Tabellen und informative Abbildungen machen das Lernen zum Vergnügen. Auch wer den "Hansis" später zum Nachschlagen nutzt, findet schnell und zuverlässig die richtigen Antworten.

Inhalt
1 Allgemeines.- 1.1 Wunde und Wundheilung.- 1.2 Allgemeine Reaktionen auf das operative und das nicht operative Trauma.- 1.2.1 Schock.- 1.2.2 Spezielle Syndrome und Organmanifestationen.- 1.3 Verbrennung.- 1.4 Kälteschaden.- 1.5 Allgemeine Tumorlehre.- 1.5.1 Dignität von Tumoren.- 1.5.2 Tumordiagnostik.- 1.5.3 Tumor-Früherkennung.- 1.5.4 Klassifizierungen in der Tumorchirurgie.- 1.5.5 Allgemeine Therapie von malignen Tumoren.- 1.6 Thrombosen.- 1.6.1 Thromboserisiko.- 1.6.2 Thromboseprophylaxe.- 1.7 Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten (Hämotherapie).- 1.7.1 Blutgruppenserologische Untersuchungen.- 1.7.2 Technik der Bluttransfusion ..- 1.7.3 Unerwünschte Wirkungen.- 1.7.4 Wichtige Fremdblutpräparationen.- 1.7.5 Autologe Hämotherapie.- 1.8 Chirurgische Infektionen/Nosokomiale Infektionen.- 1.8.1 Wundinfektionen.- 1.8.2 Harnwegsinfektionen.- 1.8.3 Phlebitis.- 1.8.4 Atemwegsinfektionen.- 1.8.5 Sepsis.- 1.8.6 Mitarbeiterschutz.- 1.9 Prinzipien der Organtransplantation.- 1.9.1 Begriffsbestimmungen.- 1.9.2 Transplantatgewinnung.- 1.9.3 Abstoßungsreaktionen nach der Transplantation von parenchymatösen Organen.- 1.9.4 Nierentransplantation.- 1.9.5 Lebertransplantation.- 1.9.6 Pankreastransplantation.- 1.9.7 Herztransplantation.- 1.9.8 Lungentransplantation.- 1.10 Perioperative Planung, Dokumentation, Patientenaufklärung, Qualitätssicherung.- 1.10.1 Perioperative Planung.- 1.10.2 Dokumentation.- 1.10.3 Präoperative Patientenaufklärung.- 1.10.4 ICD, IKPM.- 1.10.5 Fallpauschalen, Sonderentgelte.- 1.10.6 Qualitätssicherung.- 1.10.7 Leitlinien.- 1.11 Durchgangsarztverfahren.- 1.12 Gutachten.- 2 Chirurgische Alltagstechniken.- 2.1 Desinfektionsmaßnahmen.- 2.1.1 Hygienische Händedesinfektion.- 2.1.2 Chirurgische Händedesinfektion.- 2.1.3 Desinfektion der Patientenhaut.- 2.2 Wundverbände.- 2.3 Lokalanästhesie.- 2.4 Venenpunktion.- 2.5 Wundversorgung.- 2.5.1 Durchführung.- 2.5.2 Nahtmterialien.- 2.5.3 Blutstillungstechniken.- 2.5.4 Drainagen.- 2.6 Ruhigstellende Verbände.- 2.6.1 Elastischer Kompressionsverband (obere oder untere Extremität).- 2.6.2 Stützverbände an Thorax oder Bauch.- 2.6.3 Rucksackverband, Desaultverband.- 2.7 Punktionen.- 2.8 Einkleiden/Verhalten im OP.- 2.8.1 Betreten des OP-Bereiches (Einschleusen).- 2.8.2 Im OP-Bereich.- 2.8.3 Steriles Einkleiden.- 3Neurochirurgie.- 3.1 Notfalluntersuchung.- 3.2 Raumfordernde intrakranielle Prozesse.- 3.2.1 Hirntumore.- 3.2.2 Besonderheiten einzelner Tumorformen.- 3.3 Zerebrovaskuläre Erkrankungen.- 3.3.1 Aneurysmen.- 3.3.2 Arteriovenöse Angiome.- 3.3.3 Spontane intrazerebrale Hämatome.- 3.4 Schädel-Hirn-Verletzungen.- 3.4.1 Allgemeines.- 3.4.2 Traumatische intrakranielle Blutungen.- 3.5 Spinale raumfordernde Prozesse.- 3.6 Wurzelreiz- und Kompressionssyndrome.- 3.7 Rückenmarksverletzungen.- 3.8 Verletzungen peripherer Nerven.- 3.9 Spaltmißbildungen.- 3.10 Neurochirurgische Schmerzbehandlung.- 4 Gesicht und Hals.- 4.1 Kraniofaziaie Fehlbildungen.- 4.2 Verletzungen des Gesichtsschädels.- 4.3 Tumoren im Gesichtsbereich.- 4.3.1 Benigne Tumoren.- 4.3.2 Maligne Tumoren.- 4.4 Halszysten und -fisteln.- 4.5 Tumoren am Hals.- 4.6 Schilddrüse.- 4.6.1 Untersuchungstechnik.- 4.6.2 Operationsprinzipien.- 4.6.3 Euthyreothe Struma.- 4.6.4 Fokale Autonomie (Autonomes Adenom).- 4.6.5 Immunogene Hyperthyreose (M. Basedow).- 4.6.6 Thyreoiditiden.- 4.6.7 Struma maligna.- 4.7 Hyperparathyreoidismus (HPT).- 4.7.1 Primärer HPT.- 4.7.2 Sekundärer HPT.- 5Mammachirurgie.- 5.1 Untersuchung der Mamma.- 5.2 Gynäkomastie.- 5.3 Mastitis.- 5.4 Gutartige Mammatumoren.- 5.4.1 Mastopathie.- 5.4.2 Fibroadenom.- 5.5 Mammakarzinom der Frau.- 5.5.1 Allgemeines.- 5.5.2 Sonderformen.- 5.5.3 Brustaufbau.- 5.5.4 Nachsorge.- 5.6 Mammakarzinom des Mannes.- 6 Thoraxchirurgie.- 6.1 Angeborene Thoraxdeformitäten.- 6.2 Angeborene Lungenveränderungen.- 6.3 Tumoren der Thoraxwand und der Pleura.- 6.4 Erkrankungen des Mediastinums.- 6.4.1 Mediastinoskopie.- 6.4.2 Akute Mediastinitis.- 6.43 Mediastihaitumoren.- 6.5 Chylothorax.- 6.6 Thoraxtrauma.- 6.6.1 Rippenfrakturen.- 6.6.2 Pneumothorax.- 6.6.3 Spannungspneumothorax.- 6.6.4 Hämatothorax.- 6.6.5 Mediastinaiemphysem.- 6.6.6 Lungenkontusion.- 6.6.7 Bronchusruptur.- 6.6.8 Verletzungen des Mediastinums.- 6.6.9 Verletzungen der großen herznahen Gefäße.- 6.7 Bronchialkarzinom.- 6.8 Lungenembolie.- 6.9 Lungenabszeß, Lungengangrän.- 6.10 Pleuraempyem.- 6.11 Lungentransptantation.- 7 Herzchirurgie.- 7.1 Extra korporaler Kreislauf.- 7.1.1 Intraoperative Myokardprotektion (Kardioplegie) im Rahmen chirurgischer Eingriffe am offenen Herzen.- 7.2 Angeborene Herzfehler mit Links-Rechts-Shunt.- 7.2.1 Ductus arteriosus apertus (Botalli).- 7.2.2 Vorhof-Septum-Defekt (Ostium-primum-Defekt, Ostium-sekundum-Defekt, Sinus-venosus-Defekt).- 7.2.3 Ventrikelseptumdefekt.- 7.2.4 Atrioventrikularkanal-Defekt.- 7.3 Angeborene Herzfehler mit Rechts-ünks-Shunt.- 7.3.1 Fallot-Tetralogie.- 7.3.2 Trikuspidalatresie.- 7.3.3 Transposition der großen Arterien.- 7.3.4 Totale Lungenvenenfehlmündung.- 7.4 Angeborene Herzfehler ohne Shunt.- 7.4.1 Aortenstenosen.- 7.4.2 Unterbrechung des Aortenbogens.- 7.4.3 Aortenisthmusstenose.- 7.5 Erworbene Klappenfehler.- 7.5.1 Allgemeines.- 7.5.2 Grundsätzliches zur Klappenchirurgie.- 7.5.3 Spezielles zu einzelnen Klappenfehlern.- 7.6 Schrittmacher.- 7.7 Koronare Herzkrankheit (KHK) und Koronarchirurgie.- 7.8 Herztumoren.- 7.9 Herztransplantation.- 8 Viszeralchirurgie.- 8.1 Untersuchungstechnik.- 8.1.1 Unklare abdominelle Schmerzen.- 8.1.2 Blut im Stuhl (sichtbare Blutung).- 8.2 Akutes Abdomen.- 8.3 Ileus.- 8.3.1 Formen des mechanischen Heus.- 8.3.2 Paralytischer Ileus.- 8.4 ösophagus.- 8.4.1 Achalasie.- 8.4.2 Ösophagusdivertikel.- 8.4.3 Refluxkrankheit.- Ösophagusverletzungen.- Ösophaguskarzinom.- 8.5 Magen/Duodenum.- 8.5.1 Ulcus ventriculi et duodeni.- 8.5.2 Magenkarzinom.- 8.6 Dünndarm.- 8.6.1 Morbus Crohn (lleitis terminalis).- 8.6.2 Malabsorptionssyndrome.- 8.6.3 Durchblutungsstörungen.- 8.6.4 Karzinoide.- 8.6.5 Fehlbildungen.- 8.7 Appendizitis.- 8.8 Kolon und Rektum.- 8.8.1 Gutartige Kolon- und Rektumtumoren.- 8.8.2 Kolon- und Rektumkarzinom.- 8.8.3 Colitis ulcerosa.- 8.8.4 Morbus Crohn des Kolons.- 8.8.5 Divertikulose/Divertikulitis ..- 8.8.6 Hämorrhoidalleiden.- 8.8.7 Analfissur.- 8.8.8 Analfistel, Analabszeß.- 8.9 Leber.- 8.9.1 Adenom bzw. fokale noduläre Hyperplasie (FNH).- 8.9.2 Karvernöses Hämangiom.- 8.9.3 Hepatozelluläres Karzinom.- 8.9.4 Cholangiozelluläres Karzinom.- 8.9.5 Lebermetastasen maligner Tumoren.- 8.9.6 Echinokokkus.- 8.9.7 Prinzip der Leberresektion.- 8.9.8 Lebertransplantation.- 8.10 Gallenblase/Gallenwege.- 8.10.1 Akute Cholezystitis.- 8.10.2 Chronische Cholezystitis.- 8.10.3 Cholezystotithiasis.- 8.10.4 Karzinom der Gallenwege.- 8.11 Pankreas.- 8.11.1 Akute Pankreatitis.- 8.11.2 Chronische Pankreatitis.- 8.11.3 Pankreaskarzinom.- 8.11.4 Zollinger-Ellison-Syndrom.- 8.11.5 Pankreastransplantation.- 8.12 Milz.- 8.12.1 Traumatische Milzruptur.- 8.12.2 Milzzysten.- 8.13 Nebenniere.- 8.13.1 Nebennierenrindenadenom.- 8.13.2 Phäochromozytom.- 8.14 Portale Hypertension.- 8.15 Hernien.- 8.15.1 Allgemeines.- 8.15.2 Leistenhernie.- 8.15.3 Schenkelhernie (Hernia femoralis).- 8.15.4 Nabelhernie.- 8.15.5 Epigastrische Hernie.- 8.15.6 Narbenhernie.- 8.15.7 Hiatushemien.- 8.15.8 Zwerchfellhermen.- 8.15.9 Andere innere Hernien.- 8.16 Abdominelles Trauma.- 8.16.1 Offene Abdominaltraumen.- 8.16.2 Stumpfes Bauchtrauma.- 8.17 Stomaanlagen.- 9 Gefäßchirurgie.- 9.1 Angiologische Untersuchung.- 9.2 Möglichkeiten und Prinzipien einer Heparin-behandlung sowie Thromboseprophylaxe ..- 9.3 Akute arterielle Embolie.- 9.4 Chronische arterielle Verschlußkrankheit (AVK).- 9.4.1 Zerebrovaskuläre Insuffizienz.- 9.4.2 Viszeralarterieninsuffizienz/Angina intestinalis.- 9.4.3 Renovaskuläre Hypertonie.- 9.4.4 Chronische AVK der unteren Extremität.- 9.5 Aneurysmen.- 9.5.1 Thorakales bzw. thorakoabdominales Aorten-Aneurysma.- 9.5.2 Bauchaorten-Aneurysma (BAA, infrarenales Aneurysma).- 9.6 Varikosis.- 9.7 Thrombosen.- 9.7.1 Beckenbeinvenenthrombose Manifeste frische venöse Thrombose.- 9.7.2 Armvenenthrombose (Paget von Schroetter).- 9.8 Erkrankungen der Lymphgefäße.- 9.8.1 Lymphangitis/Lymphadenitis.- 9.8.2 Lymphödem.- 9.8.3 Lymphzysten, Lymphfisteln.- 9.8.4 Chylothorax.- 9.8.5 Lymphadenopathie.- 9.9 Gefäßverletzungen.- 9.10 Arterio-venöse Shunts.- 10 Kinderchirurgie.- 10.1 Angeborene Fehlbildungen.- 10.1.1 Laparoschisis (Gastroschisis).- 10.1.2 Omphalozele.- 10.1.3 Nabeihernie.- 10.1.4 ösophagusatresie.- 10.1.5 Hypertrophe Pylorusstenose.- 10.1.6 Angeborener Duodenalverschluß.- 10.1.7 Malrotation.- 10.1.8 Megacolon congenitum (Hirschsprung).- 10.1.9 Anorektale Fehlbildungen.- 10.1.10 Gallengangsatresie.- 10.1.11 Leistenhemie.- 10.1.12 Hydrozele.- 10.1.13 Maldeszensus testis.- 10.1.14 Hypospadie.- 10.1.15 Angeborene Fehlbildungen.- 10.2 Kindliches akutes Abdomen.- 10.2.1 Volvulus.- 10.2.2 Invagination.- 10.2.3 Appendizitis.- 10.2.4 Nekrotisierende Enterokolitis.- 10.3 Phimose.- 10.4 Hodentorsion.- 10.5 Wichtige kindliche Tumoren.- 10.5.1 Wilms-Tumor (Nephroblastom).- 10.5.2 Neuroblastom.- 10.5.3 Osteogenes Sarkom.- 10.6 Kindliche Verletzungen.- 11 Traumatologie.- 11.1 Untersuchungstechniken.- 11.1.1 Vorgehen bei Verdacht auf eine Fraktur.- 11.1.2 Neutral-O-Methode.- 11.1.3 Untersuchung der Hand.- 11.1.4 Untersuchung der Wirbelsäule.- 11.1.5 Untersuchung des Kniegelenks.- 11.2 Allgemeine Frakturenlehre.- 11.2.1 Frakturformen.- 11.2.2 Lokale Frakturfolgen.- 11.2.3 Offene Frakturen.- 11.2.4 Gelenknahe und gelenkbeterligende Frakturen.- 11.2.5 Systemische Frakturfolgen.- 11.2.6 Frakturheilung.- 11.2.7 Komplikationen der Frakturheilung.- 11.2.8 Ziele und Bestandteile der Frakturbehandlung.- 11.2.9 Geläufige Techniken der konservativen Frakturbehandlung.- 11.2.10 Geläufige Techniken der operativen Frakturbehandlung.- 11.2.11 Kindliche Frakturen.- 11.2.12 Verletzungen bei hochbetagten Patienten.- 11.2.13 Luxationen.- 11.3 Kapsel-Band-Verletzungen.- 11.4 Der polytraumatisierte Patient.- 11.4.1 Erstuntersuchung des Polytraumatisierten.- 11.4.2 Behandlung des Polytraumatisierten.- 11.5 Knochenmetastasen/Pathologische Frakturen.- 11.6 Konservative Begleit- und Nachbehandlung.- 11.7 Spezielle Verletzungen der oberen Extremität.- 11.7.1 Schlüsselbeinfraktur.- 11.7.2 Sprengung des Akromioklavikulargelenkes.- 11.7.3 Skapulafraktur.- 11.7.4 Schultergelenksluxation.- 11.7.5 Oberarmkopf- und Oberarmhalsfrakturen.- 11.7.6 Oberarmschaftfrakturen.- 11.7.7 Suprakondyläre Oberarmfraktur.- 11.7.8 Ellbogengelenksluxation.- 11.7.9 Olekranonfraktur.- 11.7.10 Radiusköpfchenfraktur.- 11.7.11 Unterarmschaftfraktur.- 11.7.12 Distale Radiusfraktur (loco typico, loco classico).- 11.7.13 Navikularefraktur der Hand.- 11.7.14 Frakturen an Mittelhand und Phalangen.- 11.7.15 Panaritium.- 11.7.16 Spritzpistolenverletzung.- 11.7.17 Beugesehnenverletzung.- 11.8 Spezielle Verletzungen an Becken und unterer Extremität.- 11.8.1 Beckenrandfrakturen und Beckenringfrakturen.- 11.8.2 Azetabulumfraktur.- 11.8.3 Hüftgelenksluxation.- 11.8.4 Schenkelhalsfraktur.- 11.8.5 Pertrochantäre Oberschenkelfraktur.- 11.8.6 Oberschenkelschaftfraktur.- 11.8.7 Patellafraktur.- 11.8.8 Kniebandverletzung.- 11.8.9 Schienbeinkopffraktur.- 11.8.10 Tibiaschaftfraktur/Fibulaschaftfraktur.- 11.8.11 Sprunggelenksfraktur.- 11.8.12 Außenbandruptur am oberen Sprunggelenk.- 11.8.13 Achillessehnenruptur.- 11.8.14 Kalkaneusfraktur.- 11.8.15 Talusfraktur.- 11.8.16 Fußwurzelfrakturen, Fußwurzelluxationen, Mittelfußfrakturen, Zehenfrakturen.- 11.9 Wirbelsäulenverletzungen.- 11.9.1 Halswirbelsäulen-Distorsion.- 11.9.2 Wirbelkörperfraktur.- Register.- Abbildungsnachweis.

Produktinformationen

Titel: Basiswissen Chirurgie
Autor:
undefiniert:
EAN: 9783642568176
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Springer Berlin
Genre: Medizin
Veröffentlichung: 09.04.2013
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Anzahl Seiten: 362
Auflage: 2. Aufl. 2001

Weitere Bände aus der Buchreihe "Springer-Lehrbuch"