Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Neues aus Absurdistan

  • E-Book (epub)
  • 151 Seiten
(5) Bewertungen ansehen
Bewertungen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)
powered by 
Gibt es intelligentes Leben auf der Erde?»Bei allem Respekt: Wie intelligent ist eine Gesellschaft, die im Krisenfall nicht ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Gibt es intelligentes Leben auf der Erde?

»Bei allem Respekt: Wie intelligent ist eine Gesellschaft, die im Krisenfall nicht Grundnahrungsmittel hamstert, sondern Toilettenpapier?« Luc Bürgin

Sind wir noch zu retten? Oder leben wir längst in Absurdistan?
Wussten Sie, dass die Menschheit jährlich 1822 Milliarden US-Dollar für militärische Zwecke verpulvert? Oder dass Hessen die Todesstrafe erst 2018 aus der Verfassung strich? Wussten Sie, dass Sie mit dem Kauf jeder deutschen Zigarette oder Sektflasche Kriegseinsätze der Bundeswehr finanzieren? Oder dass ein Jutesack 20.000-mal umweltschädlicher ist als ein Plastikbeutel? Wussten Sie überdies, dass wir laut Biologen alle Trockennasenaffen sind? Oder dass pro Sekunde weltweit zwei Menschen sterben und gleichzeitig vier neue geboren werden - mehrheitlich in Afrika?

Wie viel Unvernunft steckt im Glauben an die menschliche Vernunft? Weshalb googeln wir täglich nach Stars und Sternchen, aber nicht danach, wie uns das Google-Imperium manipuliert? Warum dürfen uns globale Food-Fabrikanten ungestraft vergiften, während aktive Sterbehilfe hierzulande verboten bleibt? Wieso wird jede bewährte PC-Software irgendwann verschlimmbessert? Weshalb bleibt es juristisch erlaubt, Jesus oder den Papst zu veräppeln - nicht aber Mohammed oder den deutschen Bundespräsidenten? Warum werden selbst Kinderbücher wie Pippi Langstrumpf mittlerweile zensiert? Und wann wird selbst der liebe Gott von Feministen zur lieben Gottheit umgetauft?

»Dummheit bleibt eine menschliche Tugend!«, behauptet Luc Bürgin. Mit spitzer Feder und bissigem Schalk führt der Schweizer Journalist seit vielen Jahren Tagebuch über den täglichen Wahnsinn und hält der Gesellschaft dabei schelmisch den Spiegel vor. Eine kunterbunte Auswahl seiner wortwitzigsten Notizen, Editorials und Gedankenspiele hat er auf vielfachen Wunsch nun erstmals in aktualisierter Kurzform versammelt: ein Sammelsurium närrischer Wahrheiten und wahrhafter Narreteien wider den Mainstream. Unzensiert. Und ohne Rücksicht auf politische Korrektheit.

»Statt panischer denn je den globalen Klimanotstand zu proklamieren, wären unsere Regenten besser beraten, den globalen Intelligenznotstand auszurufen. Leider fehlt es ihnen dazu an Grips.« Luc Bürgin



Luc Bürgin wurde 1970 in Basel (Schweiz) geboren, wo er ab 1990 Germanistik, Volkskunde, Musikwissenschaft und Medienwissenschaft studierte. 1993 brach er sein Studium ab und begann seine Karriere als Journalist und Autor. Bis 1998 war Bürgin als Redakteur für mehrere Zeitungen tätig. Bis 2002 arbeitete er als Chefredakteur einer Tageszeitung, ehe er den Mainstream-Medien den Rücken kehrte. Von 2004 bis 2019 war er Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift mysteries. Seine Sachbücher über kontrovers diskutierte Phänomene und Entdeckungen wurden in dreizehn Sprachen publiziert. Zuletzt erschien vom Autor das Lexikon der verbotenen Geschichte (Rottenburg 2018).

Autorentext

Luc Bürgin wurde 1970 in Basel (Schweiz) geboren, wo er ab 1990 Germanistik, Volkskunde, Musikwissenschaft und Medienwissenschaft studierte. 1993 brach er sein Studium ab und begann seine Karriere als Journalist und Autor. Bis 1998 war Bürgin als Redakteur für mehrere Zeitungen tätig. Bis 2002 arbeitete er als Chefredakteur einer Tageszeitung, ehe er den Mainstream-Medien den Rücken kehrte. Von 2004 bis 2019 war er Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift mysteries. Seine Sachbücher über kontrovers diskutierte Phänomene und Entdeckungen wurden in dreizehn Sprachen publiziert. Zuletzt erschien vom Autor das Lexikon der verbotenen Geschichte (Rottenburg 2018).



Klappentext

Gibt es intelligentes Leben auf der Erde? »Bei allem Respekt: Wie intelligent ist eine Gesellschaft, die im Krisenfall nicht Grundnahrungsmittel hamstert, sondern Toilettenpapier?« Luc Bürgin Sind wir noch zu retten? Oder leben wir längst in Absurdistan? Wussten Sie, dass die Menschheit jährlich 1822 Milliarden US-Dollar für militärische Zwecke verpulvert? Oder dass Hessen die Todesstrafe erst 2018 aus der Verfassung strich? Wussten Sie, dass Sie mit dem Kauf jeder deutschen Zigarette oder Sektflasche Kriegseinsätze der Bundeswehr finanzieren? Oder dass ein Jutesack 20.000-mal umweltschädlicher ist als ein Plastikbeutel? Wussten Sie überdies, dass wir laut Biologen alle Trockennasenaffen sind? Oder dass pro Sekunde weltweit zwei Menschen sterben und gleichzeitig vier neue geboren werden - mehrheitlich in Afrika? Wie viel Unvernunft steckt im Glauben an die menschliche Vernunft? Weshalb googeln wir täglich nach Stars und Sternchen, aber nicht danach, wie uns das Google-Imperium manipuliert? Warum dürfen uns globale Food-Fabrikanten ungestraft vergiften, während aktive Sterbehilfe hierzulande verboten bleibt? Wieso wird jede bewährte PC-Software irgendwann verschlimmbessert? Weshalb bleibt es juristisch erlaubt, Jesus oder den Papst zu veräppeln - nicht aber Mohammed oder den deutschen Bundespräsidenten? Warum werden selbst Kinderbücher wie Pippi Langstrumpf mittlerweile zensiert? Und wann wird selbst der liebe Gott von Feministen zur lieben Gottheit umgetauft? »Dummheit bleibt eine menschliche Tugend!«, behauptet Luc Bürgin. Mit spitzer Feder und bissigem Schalk führt der Schweizer Journalist seit vielen Jahren Tagebuch über den täglichen Wahnsinn und hält der Gesellschaft dabei schelmisch den Spiegel vor. Eine kunterbunte Auswahl seiner wortwitzigsten Notizen, Editorials und Gedankenspiele hat er auf vielfachen Wunsch nun erstmals in aktualisierter Kurzform versammelt: ein Sammelsurium närrischer Wahrheiten und wahrhafter Narreteien wider den Mainstream. Unzensiert. Und ohne Rücksicht auf politische Korrektheit. »Statt panischer denn je den globalen Klimanotstand zu proklamieren, wären unsere Regenten besser beraten, den globalen Intelligenznotstand auszurufen. Leider fehlt es ihnen dazu an Grips.« Luc Bürgin

Produktinformationen

Titel: Neues aus Absurdistan
Untertitel: Sind wir noch zu retten?
Autor:
EAN: 9783864457579
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Hersteller: Kopp Verlag
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 151
Veröffentlichung: 30.04.2020
Dateigrösse: 2.4 MB