2. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Spiele! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Basiswissen Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie

  • E-Book (pdf)
  • 451 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diagnostik und Therapie erregerbedingter Krankheiten erfordern eine intensive Zusammenarbeit von Klinik und Labor. Das Taschenbuch... Weiterlesen
CHF 50.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diagnostik und Therapie erregerbedingter Krankheiten erfordern eine intensive Zusammenarbeit von Klinik und Labor. Das Taschenbuch macht das heterogene Gebiet der Medizinischen Mikrobiologie und Infektiologie schnell transparent.
- Die Darstellung ist knapp, präzise und leicht verständlich.
- Instruktive Abbildungen veranschaulichen die komplexen Zusammenhänge.
- Die klare Struktur und Didaktik erleichtern das rasche Nachschlagen.
Ein kompaktes, übersichtliches Informationsangebot, mit dem Sie schnell und effektiv klinische Fragestellungen lösen, zu einem Preis, der sich sehen lassen kann!


Diagnostik und Therapie erregerbedingter Erkrankungen erfordern eine intensive Zusammenarbeit von Klinik und Labor. Das komplexe Gebiet der Medizinischen Mikrobiologie und Infektiologie wird in diesem Taschenlehrbuch knapp, übersichtlich und leicht verständlich beschrieben. Die schematisierte Gliederung erleichtert besonders das strukturierte Lernen und Wiederholen der wesentlichen Fakten. Somit ist dieses eng am Gegenstandskatalog orientierte Lehrbuch ein idealer Partner für die Vorbereitung auf das Staatsexamen. Aber auch nach dem Studium wird das Taschenbuch bei klinischen Fragestellungen zum schnellen Nachschlagen sehr nützlich sein.

Autorentext

Klaus Miksits

OA am Institut für Infektionsmedizin, Abt. für Med. Mikrobiologie und Infektionsimmunologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin

Helmut Hahn

Geschäftsführender Direktor des Instituts für Infektionsmedizin, Abteilung für Med. Mikrobiologie und Infektionsimmunologie, Charité-Universitätsmedizin, Campus Benjamin Franklin



Inhalt
Infektion.- 1.1 Ablauf einer Infektion: Übertragung und Pathogenese.- 1.1.1 Übertragung.- 1.1.2 Kolonisation.- 1.1.3 Invasion.- 1.1.4 Etablierung.- 1.1.5 Schädigung.- 1.2 Grundtypen erregerbedingter Erkrankungen.- 2 Wirt: AbwehrvonInfektionserregern.- 2.1 Resistenz.- 2.2 Immunität.- 2.2.1 Humorale Immunität: Antikörper.- 2.2.2 Zellvermittelte Immunität.- 2.2.3 Immunpathologie.- 2.2.4 Prädisponierende Faktoren, Immundefekte.- 3 Erreger.- 3.1 Allgemeine Eigenschaften.- 3.1.1 Infektiosität.- 3.1.2 Pathogenität.- 3.1.3 Virulenz.- 3.1.4 Henle-Kochsche Postulate.- 3.1.5 Erregerklassen.- 3.2 Viren.- 3.2.1 Pockenviren.- 3.2.2 Adenoviren.- 3.2.3 Herpesviren.- 3.2.4 Herpesviren: Herpes-simplex-Viren (HSV).- 3.2.5 Herpesviren: Varizella-Zoster-Virus (VZV).- 3.2.6 Herpesviren: Zytomegalie-Virus (CMV).- 3.2.7 Herpesviren: Epstein-Barr-Virus (EBV).- 3.2.8 Andere Herpesviren.- 3.2.9 Parvovirus B19.- 3.2.10 Papillomviren.- 3.2.11 Picornaviren.- 3.2.12 Picornaviren: Poliovirus.- 3.2.13 Picornaviren: Coxsackie-Viren.- 3.2.14 Hepatitisviren.- 3.2.15 Hepatitis-A-Virus (HAV).- 3.2.16 Hepatitis-B-Virus (HBV).- 3.2.17 Hepatitis-D-Virus (HDV).- 3.2.18 Hepatitis-C-Virus (HCV).- 3.2.19 Hepatitis-E-Virus (HEV).- 3.2.20 Toga-, Flavi- und Bunyaviren.- 3.2.21 Röteln-Virus.- 3.2.22 Influenzaviren.- 3.2.23 Paramyxoviren.- 3.2.24 Paramyxoviren: Parainfluenzaviren.- 3.2.25 Paramyxoviren: Mumps-Virus.- 3.2.26 Paramyxoviren: Masern-Virus.- 3.2.27 Paramyxoviren: espiratory-Syncytial-Viren (RSV).- 3.2.28 Rotaviren.- 3.2.29 Coronaviren.- 3.2.30 Tollwut-Virus.- 3.2.31 Humanes Immunodefizienz-Virus (HIV).- 3.2.32 Weitere Viren.- 3.3 Bakterien.- 3.3.1 Streptokokken.- 3.3.2 Enterokokken.- 3.3.3 Staphylokokken.- 3.3.4 Neisserien.- 3.3.5 Korynebakterien (C. diphtheriae u. a.).- 3.3.6 Listerien: Listeria monocytogenes.- 3.3.7 Erysipelothrix rhusiopathiae.- 3.3.8 Mykobakterien.- 3.3.9 Aktinomyzeten.- 3.3.10 Bacillus.- 3.3.11 Clostridien.- 3.3.12 Enterobakterien.- 3.3.13 Pseudomonas: P. aeruginosa.- 3.3.14 Vibrio: Vibrio cholerae/ El Tor.- 3.3.15 Campylobacter: C. jejuni, C. fetus, C. coli.- 3.3.16 Helicobacter pylori.- 3.3.17 Haemophilus.- 3.3.18 Bordetella: Bordetella pertussis.- 3.3.19 Legionellen: Legionella pneumophila.- 3.3.20 Brucellen.- 3.3.21 Francisella tularensis.- 3.3.22 Nichtsporenbildende obligate Anaerobier.- 3.3.23 Schraubenbakterien: Leptospiren.- 3.3.24 Schraubenbakterien:Treponemen.- 3.3.25 Schraubenbakterien: Borrelien.- 3.3.26 Mykoplasmen:M. pneumoniae, M. hominis; Ureaplasma urealyticum.- 3.3.27 Rickettsien.- 3.3.28 Chlamydien.- 3.3.29 Weitere Bakterien.- 3.4 Pilze.- 3.4.1 Candida.- 3.4.2 Cryptococcus neoformans.- 3.4.3 Aspergillus.- 3.4.4 Dermatophyten.- 3.4.5 Dimorphe Pilze.- 3.4.6 Weitere Pilze.- 3.4.7 Pneumocystis carinii.- 3.5 Parasiten.- 3.5.1 Toxoplasma gondii.- 3.5.2 Kryptosporidien.- 3.5.3 Plasmodien.- 3.5.4 Trypanosomen.- 3.5.5 Leishmanien.- 3.5.6 Trichomonas vaginalis.- 3.5.7 Giardia lamblia.- 3.5.8 Entamoeba histolytica.- 3.5.9 Balantidium coli.- 3.5.10 Mikrosporidien.- 3.5.11 Filarien.- 3.5.12 Ascaris lumbricoides.- 3.5.13 Trichinella spiralis.- 3.5.14 Enterobius vermicularis.- 3.5.15 Hakenwürmer.- 3.5.16 Strongyloides stercoralis.- 3.5.17 Trichuris trichiura.- 3.5.18 Schistosomen.- 3.5.19 Taenia, Diphyllobothrium, Hymenolepis.- 3.5.20 Echinokokken.- 4 Infektionsdiagnostik.- 4.1 Klinische Diagnostik.- 4.2 Untersuchungsmaterial zur mikrobiologischen Diagnostik.- 4.2.1 Gewinnung und Handhabung.- 4.2.2 Transport.- 4.3 Mikrobiologische Labordiagnostik.- 4.3.1 Erregernachweise.- 4.3.2 Nachweis einer erregerspezifischen Immunreaktion.- 4.3.3 Treffsicherheit diagnostischer Tests.- 5 Antimikrobielle Chemotherapie.- 5.1 Allgemeine antimikrobielle Chemotherapie.- 5.1.1 Wirkungsweise antimikrobieller Chemotherapeutika.- 5.1.2 Resistenz der Mikroorganismen.- 5.1.3 Nebenwirkungen.- 5.1.5 Auswahl von antimikrobiellen Substanzen: Indikation.- 5.2 Antimikrobielle Chemotherapeutika.- 5.2.1 Penicilline.- 5.2.2 Penicillin G,V.- 5.2.3 Flucloxacillin.- 5.2.4 Ampicillin, Amoxycillin.- 5.2.5 Mezlocillin.- 5.2.6 Piperacillin.- 5.2.7 Cephalosporine.- 5.2.8 Cephazolin.- 5.2.9 Cefaclor.- 5.2.10 Cefotiam.- 5.2.11 Ceftriaxon, Cefotaxim.- 5.2.12 Ceftazidim.- 5.2.13 Carbapeneme: Imipenem, Meropenem.- 5.2.14 Betalaktamase-Inhibitoren.- 5.2.15 Glykopeptide: Vancomycin, Teicoplanin.- 5.2.16 Fosfomycin.- 5.2.17 Tetracycline.- 5.2.18 Chloramphenicol.- 5.2.19 Clindamycin.- 5.2.20 Aminoglykoside.- 5.2.21 Makrolide: Erythromycin.- 5.2.22 Fusidinsäure.- 5.2.23 Folsäureantagonisten: Cotrimoxazol.- 5.2.24 Chinolone (Gyrasehemmer).- 5.2.25 Metronidazol.- 5.2.26 Tuberkulostatika.- 5.2.27 Antimykotika.- 5.2.28 Antivirale Substanzen.- 5.2.29 Antimalariamittel.- 5.2.30 Mittel gegen Trypanosomen.- 5.2.32 Mittel gegen Leishmanien: Fünfwertiges Antimon.- 5.2.33 Mittel gegen Filarien: Diethylcarbamazin, Ivermectin.- 5.2.34 Albendazol, Mebendazol, Thiabendazol.- 5.2.35 Praziquantel.- 5.2.36 Niclosamid.- 6 Prävention.- 6.1 Grundbegriffe.- 6.2 Isolierungsverfahren.- 6.3 Impfungen.- 6.4 Sterilisation und Desinfektion.- 6.4.1 Sterilisation.- 6.4.2 Desinfektion.- 6.5 Chemoprophylaxe.- 6.6 Infektionsepidemiologie.- 6.6.1 Grundbegriffe.- 6.6.2 Studiendesign.- 6.6.3 Studienauswertung.- 6.6.4 Nosokomiale Infektionen.- 7 Infektionssyndrome.- 7.1 Infektionen des Zentralen Nervensystems.- 7.1.1 Meningitis.- 7.1.2 Hirnabszeß.- 7.2 Infektionen des Auges.- 7.3 Odontogene Infektionen und Infektionen im Halsbereich.- 7.4 Infektionen des oberen Respirationstrakts.- 7.5 Infektionen des unteren Respirationstrakts.- 7.5.1 Pneumonien.- 7.5.2 Akute Bronchitis.- 7.5.3 Chronische Bronchitis.- 7.6 Harnwegsinfektionen.- 7.7 Infektionen des Genitaltrakts.- 7.8 Infektionen des Gastrointestinaltrakts.- 7.9 Peritonitis.- 7.10 Haut- und Weichteilinfektionen.- 7.11 Wundinfektionen.- 7.12 Knochen- und Gelenkinfektionen.- 7.13 Sepsis und Endokarditis.- 7.14 Infektionen von Embryo, Fetus und Neugeborenem.- Register.

Produktinformationen

Titel: Basiswissen Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie
Autor:
EAN: 9783642980015
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Springer Berlin
Genre: Allgemeines
Veröffentlichung: 13.03.2013
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Anzahl Seiten: 451
Auflage: 2. Aufl. 1999

Weitere Bände aus der Buchreihe "Springer-Lehrbuch"