Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Nutzungsmöglichkeiten des Internet im modernen Unternehmen

  • E-Book (pdf)
  • 127 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltsangabe:Einleitung: Mittlerweile lesen und hören wir Schlagwörter wie 'Datenautobahn', 'Multimedia&... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 39.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: Mittlerweile lesen und hören wir Schlagwörter wie 'Datenautobahn', 'Multimedia' und vor allem 'Internet' fast täglich in den Medien. Auf den ersten Blick sinnlos erscheinende elektronische Kürzel finden sich in fast allen Lebensbereichen. Wer in der Geschäftswelt etwas auf sich hält, weist auf seiner Visitenkarte längst nicht mehr nur Ort und Straße seiner Unternehmung aus, sondern auch seine Anschrift im Internet. Unsere Tageszeitungen und Zeitschriften sind bereits vor Druck 'online' lesbar. Die Buchung für den Karibik-Trip nächste Woche erfolgt selbstverständlich via Mausklick. Den Versandhauskatalog auf CD-ROM haben wir per 'e-mail' bestellt. Und die dringend benötigten Informationen für die anstehende Marktanalyse finden sich bestimmt in der globalen Datenbibliothek. Selbst traditionelle Nachrichtensendungen rücken die 3 kleinen w’s seit einiger Zeit in die erste Reihe. Beinahe über Nacht ist ein neues Kommunikationsmedium entstanden, das die bekannten Medien zwar nicht ersetzen, sie zumindest jedoch erheblich beeinflussen und ergänzen wird. Sollten Sie angesichts dieser 'Internet-Euphorie' zu dem Schluß gekommen sein, daß Sie bei der 'Einführung einer neuen Zivilisationstechnik' noch Nachholbedarf haben, dann sind Ihnen die folgenden Ausführungen sicherlich hilfreich. Sie richten sich in erster Linie an Unternehmer, Geschäftsführer und Manager, vor allem aber auch an interessierte Geschäftsleute aus der wirtschaftsberatenden Branche. Um der zunehmenden Bedeutung des Internet gerecht zu werden, ist es für viele Firmen notwendig geworden, sich mit dieser neuen Art der Kommunikation auseinanderzusetzen. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Ihnen bei der Entscheidung über den Einsatz der neuen Technologie Hilfestellung zu leisten. Sie sollen hier von technischen Fachausdrücken weitgehend verschont bleiben. Die Kenntnis einiger wichtiger Begriffe ist jedoch für den Umgang mit dem Internet unerläßlich. Sie finden daher im ersten Kapitel eine Auswahl grundlegender Begriffe. Gang der Untersuchung: Um die kurze Einführung in die Welt des Internet abzurunden bietet sich Ihnen am Ende des 1. Kapitels ein umfassender Überblick über die Struktur der Internet-Nutzer. Das Internet hält eine Vielzahl von Diensten bereit, die Sie je nach Bedarf für Ihr Unternehmen nutzen können, z.B. E-Mail, die elektronische Post. Eine ausführliche Darstellung der einzelnen Dienste erfolgt in Kapitel 2. Viele nützliche Hinweise für die Wahl des [...]

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Mittlerweile lesen und hören wir Schlagwörter wie "Datenautobahn", "Multimedia" und vor allem "Internet" fast täglich in den Medien. Auf den ersten Blick sinnlos erscheinende elektronische Kürzel finden sich in fast allen Lebensbereichen. Wer in der Geschäftswelt etwas auf sich hält, weist auf seiner Visitenkarte längst nicht mehr nur Ort und Straße seiner Unternehmung aus, sondern auch seine Anschrift im Internet. Unsere Tageszeitungen und Zeitschriften sind bereits vor Druck "online" lesbar. Die Buchung für den Karibik-Trip nächste Woche erfolgt selbstverständlich via Mausklick. Den Versandhauskatalog auf CD-ROM haben wir per "e-mail" bestellt. Und die dringend benötigten Informationen für die anstehende Marktanalyse finden sich bestimmt in der globalen Datenbibliothek. Selbst traditionelle Nachrichtensendungen rücken die 3 kleinen w s seit einiger Zeit in die erste Reihe. Beinahe über Nacht ist ein neues Kommunikationsmedium entstanden, das die bekannten Medien zwar nicht ersetzen, sie zumindest jedoch erheblich beeinflussen und ergänzen wird. Sollten Sie angesichts dieser "Internet-Euphorie" zu dem Schluß gekommen sein, daß Sie bei der "Einführung einer neuen Zivilisationstechnik" noch Nachholbedarf haben, dann sind Ihnen die folgenden Ausführungen sicherlich hilfreich. Sie richten sich in erster Linie an Unternehmer, Geschäftsführer und Manager, vor allem aber auch an interessierte Geschäftsleute aus der wirtschaftsberatenden Branche. Um der zunehmenden Bedeutung des Internet gerecht zu werden, ist es für viele Firmen notwendig geworden, sich mit dieser neuen Art der Kommunikation auseinanderzusetzen. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Ihnen bei der Entscheidung über den Einsatz der neuen Technologie Hilfestellung zu leisten. Sie sollen hier von technischen Fachausdrücken weitgehend verschont bleiben. Die Kenntnis einiger wichtiger Begriffe ist jedoch für den Umgang mit dem Internet unerläßlich. Sie finden daher im ersten Kapitel eine Auswahl grundlegender Begriffe. Gang der Untersuchung: Um die kurze Einführung in die Welt des Internet abzurunden bietet sich Ihnen am Ende des 1. Kapitels ein umfassender Überblick über die Struktur der Internet-Nutzer. Das Internet hält eine Vielzahl von Diensten bereit, die Sie je nach Bedarf für Ihr Unternehmen nutzen können, z.B. E-Mail, die elektronische Post. Eine ausführliche Darstellung der einzelnen Dienste erfolgt in Kapitel 2. Viele nützliche Hinweise für die Wahl des für Sie passenden Internet-Zugangs erwarten Sie im dritten Kapitel. Der Schwerpunkt liegt hier auf einem detaillierten Kosten-/Leistungs-vergleich der wichtigsten Internet-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Falls Sie etwas mehr Zeit mitgebracht haben, können Sie alle Kapitel nacheinander lesen. Diese Variante ist besonders dann zu empfehlen, wenn Sie bisher noch nicht die Bekanntschaft mit dem Internet gemacht haben. Sollten Sie aber bereits über erste Internet-Erfahrungen verfügen oder gar einen Internet-Zugang Ihr eigen nennen, können Sie auch direkt mit dem 4. Kapitel (konkrete Anwendungsmöglichkeiten im Unternehmen) oder dem 5. Kapitel (Marketing im Internet) beginnen. Alle Kapitel sind möglichst unabhängig voneinander gehalten. Es sei Ihnen daher selbst überlassen, für welche Bereiche des Themas Internet-Nutzung Sie sich entscheiden. Bevor Sie sich aber nun in neue Welten begeben, noch ein Hinweis vorweg: Wenn Sie sich auf den Weg ins Internet machen, sollten Sie sich darüber im klaren sein, daß Sie zu einem "Netizen" (Net Citizen, Netz-Bürger) werden, und als solcher lebt mensch anders. Obwohl das Internet den Kinderschuhen längst entwachsen ist, gehört zu seinen Gewohnheiten und Umgangsformen stets eine gewisse Portion Humor - aber das werden Sie bei Bedarf gewiß bemerken! Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV 0.Einleitung1 1.Das Internet4 1.1Was ist das Internet?4 1.1.1Internet in Zahlen4 1.1.2Funktionsweise des Internet5 1.1.3Geschichte des Internet6 1.2Von A bis Z - Grundlegende Begriffe7 1.3Struktur der Internet-Nutzer15 1.3.1Geographische Verbreitung des Internet16 1.3.2Altersstruktur der Internet-Nutzer17 1.3.3Beruf und Ausbildung der Internet-Nutzer18 1.3.4Einkommensstruktur der Internet-Nutzer20 1.3.5Verwendungzweck des Internet21 1.3.6Zahlungsbereitschaft der Internet-Nutzer für Information22 2.Die wichtigsten Internet-Dienste24 2.1E-Mail25 2.2File Transfer Protocol (FTP)30 2.2.1Der Dateitransfer30 2.2.2Das Suchwerkzeug Archie32 2.3Telnet33 2.4News35 2.4.1Aufbau36 2.4.2Anwendung37 2.5Gopher38 2.5.1Das Suchwerkzeug Veronica40 2.6World Wide Web (www)41 2.6.1Funktionsweise des www42 3.Der Zugang zum Internet45 3.1Zugangsmöglichkeiten45 3.2Technische Voraussetzungen47 3.3Kosten- und Leistungsvergleich der Internet-Anbieter48 3.3.1Online-Dienste53 3.3.2Internet Service Provider54 3.3.3Beispielrechnungen55 4.Das Internet im Unternehmen60 4.1Erfolgsvoraussetzungen für den Internet-Einsatz60 4.1.1Das Internet verstehen60 4.1.2Netiquette62 4.2Der Einsatz des Internet für unternehmerische Zwecke64 4.2.1Interne Kommunikation64 4.2.2Beschaffung67 4.2.3Distribution und Kundendienst69 4.2.4Marketing72 5.Marketing im Internet ist anders!75 5.1Die Planung Ihres Internet-Auftrittes75 5.1.1Analyse des Unternehmens75 5.1.2Zielsetzung der Kampagne77 5.1.3Auswahl der Zielgruppen77 5.1.4Wahl der Instrumente78 5.1.5Zeit- und Kostenplan79 5.2Die Umsetzung Ihres Internet-Auftrittes83 5.2.1Gestaltung des Informationsangebotes83 5.2.1.1Inhalt83 5.2.1.2Design85 5.2.1.3Struktur88 5.2.1.4Programmierung90 5.2.2Bekanntmachen der Seiten93 5.2.3Fortführung der Kampagne97 6.Die Zukunft des Internet100 LiteraturverzeichnisVII AnlagenverzeichnisXII Eidesstattliche ErklärungXX



Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Einleitung:Mittlerweile lesen und hören wir Schlagwörter wie "Datenautobahn", "Multimedia" und vor allem "Internet" fast täglich in den Medien. Auf den ersten Blick sinnlos erscheinende elektronische Kürzel finden sich in fast allen Lebensbereichen. Wer in der Geschäftswelt etwas auf sich hält, weist auf seiner Visitenkarte längst nicht mehr nur Ort und Straße seiner Unternehmung aus, sondern auch seine Anschrift im Internet. Unsere Tageszeitungen und Zeitschriften sind bereits vor Druck "online" lesbar. Die Buchung für den Karibik-Trip nächste Woche erfolgt selbstverständlich via Mausklick. Den Versandhauskatalog auf CD-ROM haben wir per "e-mail" bestellt. Und die dringend benötigten Informationen für die anstehende Marktanalyse finden sich bestimmt in der globalen Datenbibliothek. Selbst traditionelle Nachrichtensendungen rücken die 3 kleinen w?s seit einiger Zeit in die erste Reihe.Beinahe über Nacht ist ein neues Kommunikationsmedium entstanden, das die bekannten Medien zwar nicht ersetzen, sie zumindest jedoch erheblich beeinflussen und ergänzen wird.Sollten Sie angesichts dieser "Internet-Euphorie" zu dem Schluß gekommen sein, daß Sie bei der "Einführung einer neuen Zivilisationstechnik" noch Nachholbedarf haben, dann sind Ihnen die folgenden Ausführungen sicherlich hilfreich. Sie richten sich in erster Linie an Unternehmer, Geschäftsführer und Manager, vor allem aber auch an interessierte Geschäftsleute aus der wirtschaftsberatenden Branche.Um der zunehmenden Bedeutung des Internet gerecht zu werden, ist es für viele Firmen notwendig geworden, sich mit dieser neuen Art der Kommunikation auseinanderzusetzen.Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Ihnen bei der Entscheidung über den Einsatz der neuen Technologie Hilfestellung zu leisten. Sie sollen hier von technischen Fachausdrücken weitgehend verschont bleiben. Die Kenntnis einiger wichtiger Begriffe ist jedoch für den Umgang mit dem Internet unerläßlich. Sie finden daher im ersten Kapitel eine Auswahl grundlegender Begriffe.Gang der Untersuchung:Um die kurze Einführung in die Welt des Internet abzurunden bietet sich Ihnen am Ende des 1. Kapitels ein umfassender Überblick über die Struktur der Internet-Nutzer.Das Internet hält eine Vielzahl von Diensten bereit, die Sie je nach Bedarf für Ihr Unternehmen nutzen können, z.B. E-Mail, die elektronische Post. Eine ausführliche Darstellung der einzelnen Dienste erfolgt in Kapitel 2.Viele nützliche Hinweise für die Wahl des []

Produktinformationen

Titel: Die Nutzungsmöglichkeiten des Internet im modernen Unternehmen
Untertitel: Eine schrittweise Einführung in das Internet anhand konkreter Beispiele
Autor:
EAN: 9783832406912
ISBN: 978-3-8324-0691-2
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Werbung, Marketing
Anzahl Seiten: 127
Veröffentlichung: 27.02.1998
Jahr: 1998
Auflage: 4. Aufl.
Dateigrösse: 18.2 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen