Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gabrielle oder Die Rückkehr

  • E-Book (epub)
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
lt;p>Conrads großes Ehedrama ist die bürgerliche Version von »Heart of Darkness«. Jetzt wegen der Verfilmun... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 6.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

lt;p>Conrads großes Ehedrama ist die bürgerliche Version von »Heart of Darkness«. Jetzt wegen der Verfilmung mit Isabelle Huppert in einer Neuübersetzung von Sophie Zeitz.

Ich wollte die Wahrheit über das bestialische Bürgertum enthüllen», sagt Conrad über die Geschichte des überaus ehrbaren Alvan Hervey, der eines Abends in sein Londoner Heim zurückkehrt, um festzustellen, daß seine Frau nach fünf Jahren Ehe mit einem Zeitungsjournalisten durchgebrannt ist. Noch am gleichen Abend kehrt sie zurück, aber Hervey kann diese Schmach nicht verwinden. Am Ende verläßt er das Haus, um nich wiederzukehren. Herveys faszinierte Abscheu vor der Untreue seiner Frau ist die häusliche Version des moralischen ?Grauens?, das Marlow später im Kongo empfinden wird. Diese eindringliche Erzählung entwirft ein drastisches ?Herz der Finsternis? im Zentrum der zivilierten Welt, hinter den Türen eines ehrbaren Londoner Bürgerhauses.

Ein Ehedrama oder das Drama einer Ehe ohne Liebe zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Die Neuübersetzung der eindrucksvollen Erzählung erscheint anläßlich der Verfilmung des Stoffes durch den bedeutenden französischen Regisseur Patrice Chereau. Isabelle Huppert erhielt für ihre Hauptrolle den Spezialpreis auf dem Filmfest in Venedig 2005.



Joseph Conrad, 1857 in Berdytschiw (damals Russisches Kaierreich) geboren und 1924 in Bishopsbourne, Grafschaft Kent, England, gestorben, fuhr nach dem Tod seiner Eltern bereits als Siebzehnjähriger zur See. Viele Schauplätze und Figuren seiner Werke entstammen diesem abenteuerlichen Leben. Mit seinen dreizehn Romanen und zahlreichen Kurzgeschichten wurde er zum Meister der englischen Sprache, obwohl er diese erst als Erwachsener erlernte.



Autorentext

Joseph Conrad, 1857 in Berdytschiw (damals Russisches Kaierreich) geboren und 1924 in Bishopsbourne, Grafschaft Kent, England, gestorben, fuhr nach dem Tod seiner Eltern bereits als Siebzehnjhriger zur See. Viele Schaupltze und Figuren seiner Werke entstammen diesem abenteuerlichen Leben. Mit seinen dreizehn Romanen und zahlreichen Kurzgeschichten wurde er zum Meister der englischen Sprache, obwohl er diese erst als Erwachsener erlernte.



Klappentext

Conrads großes Ehedrama ist die bürgerliche Version von »Heart of Darkness«. Jetzt wegen der Verfilmung mit Isabelle Huppert in einer Neuübersetzung von Sophie Zeitz.

»Ich wollte die Wahrheit über das bestialische Bürgertum enthüllen», sagt Conrad über die Geschichte des überaus ehrbaren Alvan Hervey, der eines Abends in sein Londoner Heim zurückkehrt, um festzustellen, daß seine Frau nach fünf Jahren Ehe mit einem Zeitungsjournalisten durchgebrannt ist. Noch am gleichen Abend kehrt sie zurück, aber Hervey kann diese Schmach nicht verwinden. Am Ende verläßt er das Haus, um nich wiederzukehren. Herveys faszinierte Abscheu vor der Untreue seiner Frau ist die häusliche Version des moralischen ›Grauens‹, das Marlow später im Kongo empfinden wird. Diese eindringliche Erzählung entwirft ein drastisches ›Herz der Finsternis‹ im Zentrum der zivilierten Welt, hinter den Türen eines ehrbaren Londoner Bürgerhauses.

Ein Ehedrama oder das Drama einer Ehe ohne Liebe zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Die Neuübersetzung der eindrucksvollen Erzählung erscheint anläßlich der Verfilmung des Stoffes durch den bedeutenden französischen Regisseur Patrice Chereau. Isabelle Huppert erhielt für ihre Hauptrolle den Spezialpreis auf dem Filmfest in Venedig 2005.



Zusammenfassung

Conrads großes Ehedrama ist die bürgerliche Version von »Heart of Darkness«. Jetzt wegen der Verfilmung mit Isabelle Huppert in einer Neuübersetzung von Sophie Zeitz.

Ich wollte die Wahrheit über das bestialische Bürgertum enthüllen», sagt Conrad über die Geschichte des überaus ehrbaren Alvan Hervey, der eines Abends in sein Londoner Heim zurückkehrt, um festzustellen, daß seine Frau nach fünf Jahren Ehe mit einem Zeitungsjournalisten durchgebrannt ist. Noch am gleichen Abend kehrt sie zurück, aber Hervey kann diese Schmach nicht verwinden. Am Ende verläßt er das Haus, um nich wiederzukehren. Herveys faszinierte Abscheu vor der Untreue seiner Frau ist die häusliche Version des moralischen Grauens, das Marlow später im Kongo empfinden wird. Diese eindringliche Erzählung entwirft ein drastisches Herz der Finsternis im Zentrum der zivilierten Welt, hinter den Türen eines ehrbaren Londoner Bürgerhauses.

Ein Ehedrama oder das Drama einer Ehe ohne Liebe zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Die Neuübersetzung der eindrucksvollen Erzählung erscheint anläßlich der Verfilmung des Stoffes durch den bedeutenden französischen Regisseur Patrice Chereau. Isabelle Huppert erhielt für ihre Hauptrolle den Spezialpreis auf dem Filmfest in Venedig 2005.

Produktinformationen

Titel: Gabrielle oder Die Rückkehr
Untertitel: Erzählung
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783423404105
ISBN: 978-3-423-40410-5
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Dtv Verlagsgesellschaft
Genre: Erzählende Literatur
Anzahl Seiten: 96
Veröffentlichung: 01.04.2010
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen