Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Filmanalyse zu Mathieu Kassovitz' Film "Hass"

  • E-Book (pdf)
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: 1,7, Universität Lüneburg, Veranstal... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: 1,7, Universität Lüneburg, Veranstaltung: Die Rückkehr des Sozialen im Film, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit hat den Film 'Hass' des französischen Regisseurs Mathieu Kassovitz zum Gegenstand. Im Jahre 1995 gedreht, behandelt er die problematische Lebenssituation Jugendlicher in Pariser Vorstädten. Das Werk wurde weit über Frankreichs Grenzen hinweg intensiv diskutiert und verschaffte dem jungen Regisseur die Anerkennung der internationalen Filmszene. Ob seiner brisanten Thematik und der stilistischen Umsetzung gilt der Film heute als einer der wichtigen sozialkritischen Filme des europäischen Kinos der Neunziger Jahre.

Klappentext

Die vorliegende Arbeit hat den Film "Hass" des französischen Regisseurs Mathieu Kassovitz zum Gegenstand. Im Jahre 1995 gedreht, behandelt er die problematische Lebenssituation Jugendlicher in Pariser Vorstädten. Das Werk wurde weit über Frankreichs Grenzen hinweg intensiv diskutiert und verschaffte dem jungen Regisseur die Anerkennung der internationalen Filmszene. Ob seiner brisanten Thematik und der stilistischen Umsetzung gilt der Film heute als einer der wichtigen sozialkritischen Filme des europäischen Kinos der Neunziger Jahre.

Produktinformationen

Titel: Filmanalyse zu Mathieu Kassovitz' Film "Hass"
Autor:
EAN: 9783638371605
ISBN: 978-3-638-37160-5
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Völkerkunde
Anzahl Seiten: 28
Veröffentlichung: 26.04.2005
Jahr: 2005
Dateigrösse: 0.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen