Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Soldaten im Nachkrieg

  • E-Book (pdf)
  • 550 Seiten
This work examines interpretations of the war during its final phase and the occupation period, the self-perceptions of military c... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 53.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

This work examines interpretations of the war during its final phase and the occupation period, the self-perceptions of military communities, as well as the reinvention of the image of the German soldier. The controversies about the war, the Wehrmacht, and value orientation did not form a barrier, but instead were a dynamic element in the process that legitimized the democratic and pluralistic post-war order in West Germany.



Autorentext

Jörg Echternkamp, ZMSBw, Potsdam, und Universität Halle-Wittenberg.



Klappentext

Wie prägte der Zweite Weltkrieg das Verhältnis der Westdeutschen zum Militär in der formativen Phase der Bundesrepublik? Jörg Echternkamp nutzt das heuristische Instrument der "kollektiven Repräsentationen" (Chartier), um drei Themenkomplexe zu analysieren: die Deutungen des Krieges in seiner Endphase und in der Besatzungszeit, die Selbstbilder soldatischer Erfahrungsgemeinschaften sowie die Neuerfindung der bundesdeutschen Streitkräfte. Indem sie die Zeit vor 1945 integriert, kommt er zu einem innovativen Ergebnis: Die öffentlichen Kontroversen um Weltkrieg, Wehrmacht und Wertorientierung waren kein Hemmnis, sondern ein dynamisches Element jenes diskursiven und sozialen Prozesses, der die demokratisch-pluralistische Nachkriegsordnung in Westdeutschland legitimiert hat.

Produktinformationen

Titel: Soldaten im Nachkrieg
Untertitel: Historische Deutungskonflikte und westdeutsche Demokratisierung 1945-1955
Autor:
EAN: 9783110351224
ISBN: 978-3-11-035122-4
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Zeitgeschichte (1945 bis 1989)
Anzahl Seiten: 550
Veröffentlichung: 14.10.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 2.3 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen