Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Care. Das Konzept fürsorglicher Praxis

  • E-Book (pdf)
  • 4 Seiten
Essay aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,7, Eberhard-Karls-Universität Tübing... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 3.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,7, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der demografische Wandel führte dazu, dass westliche Länder neue Regulierungen hinsichtlich der Care-Arbeit oder Fürsorgearbeit veranlassten. Durch eine neue Definierung sozialer Rechte sollten die Menschen vor dem Risiko der Pflegebedürftigkeit abgesichert werden. Im öffentlichen Sektor nahm die Care-Arbeit immer stärker zu, während die familiären Pflege-Tätigkeiten durch Geldleistungen unterstützt wurden. Sowohl damals als auch weitestgehend heute noch ist die Praxis der Care-Arbeit weiblich konnotiert, was zu Formen der Ungleichheit der Geschlechter führte. Dieses Essay beschäftigt sich näher mit dem Wandel von Care-Arbeit.

Produktinformationen

Titel: Care. Das Konzept fürsorglicher Praxis
Autor:
EAN: 9783668598270
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: GRIN Verlag
Genre: Arbeits-, Wirtschafts- und Industriesoziologie
Anzahl Seiten: 4
Veröffentlichung: 20.12.2017
Dateigrösse: 0.7 MB