Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Indien

  • E-Book (pdf)
  • 376 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Indien hat in den letzten 70 Jahren eine erstaunliche wirtschaftliche und politische Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Zugleich herrs... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 25.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Indien hat in den letzten 70 Jahren eine erstaunliche wirtschaftliche und politische Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Zugleich herrschen in der größten Demokratie der Erde weiterhin krasse soziale Ungleichheit und großes Elend in den Unterschichten vor. Amartya Sen und sein Schüler Jean Drèze gehen in ihrer brillanten Analyse den Ursachen dieser Widersprüchlichkeiten auf den Grund. Diese durchaus kritische Betrachtung behandelt die allgemeine ökonomische, politische und gesellschaftliche Entwicklung Indiens von seiner Unabhängigkeit bis heute. Besondere Aufmerksamkeit erfährt hierbei die Rolle, welche die Einführung eines demokratischen Systems auf die Wirtschaft und das soziale Gefüge des einstigen Entwicklungslandes spielte. Anhand zahlreicher Beispiele und Vergleiche mit anderen Ländern führen die Autoren vor Augen, wie die Vernachlässigung sozialer Probleme letzten Endes gravierende Auswirkungen auf das ökonomische, aber auch politische System des Landes haben konnte.

Jean Drèze, der seit 1979 in Indien lebt, ist Visiting Professor an der Allahabad University. Zusammen mit Amartya Sen verfasste er u. a. Hunger and Public Action (1989) und India: Development and Participation (2002). Amartya Sen ist Professor für Philosophie und Professor für Ökonomie an der Harvard University. 1998 erhielt er den 'Nobelpreis für Ökonomie', 2007 den 'Meister-Eckhart-Preis'. Bei C.H.Beck liegen von ihm Die Identitätsfalle (2007) und Die Idee der Gerechtigkeit (2010) vor.

Autorentext
Jean Drèze, der seit 1979 in Indien lebt, ist Visiting Professor an der Allahabad University. Zusammen mit Amartya Sen verfasste er u. a. Hunger and Public Action (1989) und India: Development and Participation (2002). Amartya Sen ist Professor für Philosophie und Professor für Ökonomie an der Harvard University. 1998 erhielt er den Nobelpreis für Ökonomie, 2007 den Meister-Eckhart-Preis. Bei C.H.Beck liegen von ihm Die Identitätsfalle (2007) und Die Idee der Gerechtigkeit (2010) vor.

Inhalt

Vorwort 1. Ein neues Indien? 2. Die Integration von Wachstum und Entwicklung 3. Indien in vergleichender Perspektive 4. Verantwortlichkeit und Korruption 5. Die zentrale Bedeutung der Bildung 6. Die Krise des indischen Gesundheitssystems 7. Armut und soziale Unterstützung 8. Im Griff der Ungleichheit 9. Demokratie, Ungleichheit und öffentlicher Vernunftgebrauch 10. Ein Plädoyer für Ungeduld Anmerkungen Sachregister

Produktinformationen

Titel: Indien
Untertitel: Ein Land und seine Widersprüche
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783406670305
ISBN: 978-3-406-67030-5
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: C.H.Beck
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 376
Veröffentlichung: 27.11.2014
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen