Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ich bin Lukan

  • E-Book (pdf)
  • 514 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein Jugendlicher wächst in einer Gesellschaft auf, der die Fähigkeit zur Fortpflanzung abhandengekommen ist. Ihre Mensch... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.50
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Ein Jugendlicher wächst in einer Gesellschaft auf, der die Fähigkeit zur Fortpflanzung abhandengekommen ist. Ihre Menschen wissen nichts von Sinnlichkeit und Individualität, denken anders und erleben die Dinge anders. Als Lukan dann in 'unsere' Welt kommt, macht er - wohlüberlegt und doch liebenswert ungeschickt und unschuldig - die Erfahrung von Sinnlichkeit, vom Kindsein, von Familie und von der Liebe. Er lehrt uns, dass Gefühle mehr sein können als die unerreichbar gewordenen Modelle der Liebe und Sinnlichkeit, die uns aus sozialen und unsozialen Medien mundgerecht entgegen kommen - und uns auf gewisse Weise zu Klonen unserer selbst zu machen drohen.

Jan Vanstina (Pseudonym), Jahrgang 1960, ist ein Kind der Nach-68er-Generation - die Generation der Zuschauer. Zur ewigen Vogelperspektive verdammt, kann er bei den politischen und familiären Auseinandersetzungen der frühen 70er Jahre nur zusehen. In den 80er Jahren wird er als letzter mit 'Karlheinz Köpcke' und drei Programmen in schwarzweiß sozialisiert. In den 90ern lernte er zu zappen und seine Welt mit der Fernbedienung zu modellieren. Zu jung für Woodstock, zu alt, um als 'digital native' andere Sorgen zu haben, verlegt sich der gut ausgebildete Babyboomer erst auf Geisteswissenschaften, Kreation und Kommunikation. Und schließlich - zur ewigen Vogelperspektive verdammt - auf die wenigstens theoretische Rettung der Welt in seinem Roman 'Ich bin Lukan'.

Autorentext
Jan Vanstina (Pseudonym), Jahrgang 1960, ist ein Kind der Nach-68er-Generation - die Generation der Zuschauer. Zur ewigen Vogelperspektive verdammt, kann er bei den politischen und familiären Auseinandersetzungen der frühen 70er Jahre nur zusehen. In den 80er Jahren wird er als letzter mit "Karlheinz Köpcke" und drei Programmen in schwarzweiß sozialisiert. In den 90ern lernte er zu zappen und seine Welt mit der Fernbedienung zu modellieren. Zu jung für Woodstock, zu alt, um als "digital native" andere Sorgen zu haben, verlegt sich der gut ausgebildete Babyboomer erst auf Geisteswissenschaften, Kreation und Kommunikation. Und schließlich - zur ewigen Vogelperspektive verdammt - auf die wenigstens theoretische Rettung der Welt in seinem Roman "Ich bin Lukan".

Klappentext

Ein Jugendlicher wächst in einer Gesellschaft auf, der die Fähigkeit zur Fortpflanzung abhandengekommen ist. Ihre Menschen wissen nichts von Sinnlichkeit und Individualität, denken anders und erleben die Dinge anders. Als Lukan dann in "unsere" Welt kommt, macht er - wohlüberlegt und doch liebenswert ungeschickt und unschuldig - die Erfahrung von Sinnlichkeit, vom Kindsein, von Familie und von der Liebe. Er lehrt uns, dass Gefühle mehr sein können als die unerreichbar gewordenen Modelle der Liebe und Sinnlichkeit, die uns aus sozialen und unsozialen Medien mundgerecht entgegen kommen - und uns auf gewisse Weise zu Klonen unserer selbst zu machen drohen.



Inhalt
Das Information über Buch und AutorTitelseiteWidmungTEIL IPrologKapitel 1 - Immer geradeaus...Kapitel 2 - Der Plan: Zu den ZeugenKapitel 3 - Die Tür schwingt hin und her...Kapitel 4 - Die AusbildungKapitel 5 - Vor dem ÜbergangKapitel 6 - Es ist soweitTEIL IIKapitel 7 - Die AnkunftKapitel 8 - Das Mädchen CubonaKapitel 9 - MutterKapitel 10 - Paul der BruderKapitel 11 - Gespräch über VäterKapitel 12 - Der VaterKapitel 13 - AufklärungKapitel 14 - Was Lust mit Sinn und Zeit zu tun hatKapitel 15 - Menschen auf der StraßeKapitel 16 - Der schlimme TraumKapitel 17 - Gleichheit und VerschiedenheitKapitel 18 - Das Gespräch der ElternKapitel 19 - PollinoseKapitel 20 - Cubonas TrauerKapitel 21 - Die ErklärungKapitel 22 - Wozu man Väter brauchtKapitel 23 - Wir haben es geschafftKapitel 24 - BrzcynskiKapitel 25 - Am falschen Ort gesuchtKapitel 26 - Der Plan für das TreffenKapitel 27 - VorbereitungenKapitel 28 - Der NachweisKapitel 29 - Aua!Kapitel 30 - Onkel LevinKapitel 31 - Strategie für den RatKapitel 32 - Der GenomtestKapitel 33 - Der Weg zum RatKapitel 34 - Der Streit im RatKapitel 35 - Eine interessante DiskussionKapitel 36 - Die EntlarvungKapitel 37 - Die AnalyseKapitel 38 - Cubonas PlanKapitel 39 - Ein seltsames GefühlKapitel 40 - Eine seltsame HandlungKapitel 41 - Gute NachtKapitel 42 - Die NachtKapitel 43 - Das AbenteuerKapitel 44 - Die letzte NachtKapitel 45 - Guten MorgenKapitel 46 - Cubonas BriefKapitel 47 - Der AbschiedKapitel 48 - PlopEpilog

Produktinformationen

Titel: Ich bin Lukan
Untertitel: Reise in die Zeugenwelt
Autor:
Editor:
EAN: 9783863461249
ISBN: 978-3-86346-124-9
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Kuebler
Genre: Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Anzahl Seiten: 514
Veröffentlichung: 16.11.2012
Jahr: 2012
Dateigrösse: 3.0 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen