Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Weber's Smoken

  • E-Book (epub)
  • 240 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Das beliebte Standardwerk zum Trendthema Räuchern - überarbeitet und neu fotografiertNicht lang' fackeln, sondern richtig räuchern... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 22.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das beliebte Standardwerk zum Trendthema Räuchern - überarbeitet und neu fotografiert

Nicht lang' fackeln, sondern richtig räuchern mit Jamie Purviance

Zart gegart in holzigem Rauch: Wer mit dem Trend geht, grillt nicht einfach nur er smokt! Hier wird jedes Stück Fleisch butterweich und steckt voller ungeahnter Aromen. Wie das geht? In Weber's Smoken von GU erklärt Grill-Guru Jamie Purviance, Autor des beliebten GU-Standardwerks Weber's Grillbibel, alles im Detail. Hier wird jeder Anfänger zum Smoker-Profi!

In der vollständig überarbeiteten Neuauflage des Titels Weber's Räuchern finden Sie zahlreiche neue BBQ-Smoker-Rezepte, die den Grillabend zum unvergesslichen Event machen.

Smoken: Ihr Buch auf einen Blick

Das erwartet Sie im GU-Buch Weber's Smoken:

  • Grundlagen des Räucherns: Wie stelle ich Rauch her? Wann braucht mein Grillgut direkte, wann indirekte Hitze? Was gibt es beim Holzkohlegrill, beim Räuchergrill und beim Gasgrill zu beachten? Welche Hilfsmittel brauche ich? Welches Holz eignet sich wofür? Welche Gewürze und Marinaden sind zusätzlich zum Rauch erlaubt? Hier, im großen Theorieteil, erfahren Sie es.
  • Rezepte: Schwein, Rind, Lamm, Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte, Vegetarisches, Vorspeisen, Beilagen und Desserts alles mit einem ganz besonderen Aroma zubereitet: Rauch.
Smoken: Lernen vom Profi

Jamie Purviance, einer der bekanntesten BBQ-Profis und erfolgreicher Kochbuchautor, hat das Räuchern in seiner Heimat, den USA, kennengelernt. In seinem Kochbuch setzt er dieser Zubereitungsart die Krone auf. Denn Smoken ist mehr als typisches Sudstaaten-Barbecue.



Vorwort
Das beliebte Standardwerk zum Trendthema Räuchern - überarbeitet und neu fotografiert

Klappentext

Nicht lang' fackeln, sondern richtig räuchern - mit Jamie Purviance

Zart gegart in holzigem Rauch: Wer mit dem Trend geht, grillt nicht einfach nur - er smokt! Hier wird jedes Stück Fleisch butterweich und steckt voller ungeahnter Aromen. Wie das geht? In „Weber's Smoken" von GU erklärt Grill-Guru Jamie Purviance, Autor des beliebten GU-Standardwerks „Weber's Grillbibel", alles im Detail. Hier wird jeder Anfänger zum Smoker-Profi!

In der vollständig überarbeiteten Neuauflage des Titels „Weber's Räuchern" finden Sie zahlreiche neue BBQ-Smoker-Rezepte, die den Grillabend zum unvergesslichen Event machen.

Smoken: Ihr Buch auf einen Blick

Das erwartet Sie im GU-Buch „Weber's Smoken":

  • Grundlagen des Räucherns: Wie stelle ich Rauch her? Wann braucht mein Grillgut direkte, wann indirekte Hitze? Was gibt es beim Holzkohlegrill, beim Räuchergrill und beim Gasgrill zu beachten? Welche Hilfsmittel brauche ich? Welches Holz eignet sich wofür? Welche Gewürze und Marinaden sind zusätzlich zum Rauch erlaubt? Hier, im großen Theorieteil, erfahren Sie es.
  • Rezepte: Schwein, Rind, Lamm, Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte, Vegetarisches, Vorspeisen, Beilagen und Desserts - alles mit einem ganz besonderen Aroma zubereitet: Rauch.

Smoken: Lernen vom Profi

Jamie Purviance, einer der bekanntesten BBQ-Profis und erfolgreicher Kochbuchautor, hat das Räuchern in seiner Heimat, den USA, kennengelernt. In seinem Kochbuch setzt er dieser Zubereitungsart die Krone auf. Denn Smoken ist mehr als typisches Südstaaten-Barbecue. Über das Räuchern schreibt Jamie Purviance in seinem Buch „Seit Jahrtausenden werden Lebensmittel geräuchert, um sie haltbar zu machen. An der Technik hat sich bis heute nicht viel geändert, an den Beweggründen schon: Heute räuchern wir nicht aus Notwendigkeit, sondern aus Spaß und Genuss."

Räuchern: Anleitung fürs Smoken am Weber-Grill

Nun gibt Kochbuchautor Jamie Purviance sein Wissen an Sie weiter. In „Weber's Smoken" erklärt der Grillmeister, wie Sie verschiedene Grills richtig anheizen und für die richtige Temperatur sorgen. Erfahren Sie, wie Ihnen eine gut dosierte Rauchentwicklung gelingt.

Wussten Sie eigentlich wie wichtig die Wahl des Holzes fürs Räuchern ist? Je nach Sorte ergeben sich unterschiedliche Raucharten. So passt etwa der milde Rauch des Apfelholzes gut zu Geflügel, Schweinefleisch und Meeresfrüchten. Mittelstark raucht das Holz der Eiche. Ihr holziges Aroma ist ideal für Rindfleisch, Gemüse und ebenfalls für Geflügel und Schwein. Mesquite-Räucherholz verleiht Rind- und Lammfleisch ein starkes Aroma. Welche Räucher-Zutaten sich noch anbieten, erfahren Sie im GU-Buch.

Aroma, Aroma, Aroma: So wird Ihr Grillgut beim Smoken zum Geschmackserlebnis

Viel braucht ein gutes Stück Fleisch eigentlich nicht. Es ist der Star beim Essen und sein Geschmack soll nicht übertönt werden. Geschickt dosiert, lässt sich das Fleisch-Aroma aber durch Gewürze, Kräuter, Marinaden und Dips unterstreichen. In „Weber's Smoken" finden Sie auf einer Checkliste fürs Räuchern alle Zutaten, die Rezepte zum Smoken perfekt machen. So passt zum Beispiel die selbstgemachte „Ancho-Chili-Würze" ideal zu Schwein, Rind, Lamm und Geflügel. Für Fisch und Gemüse bereiten Sie die „Provence-Würzmischung" vor. Wann Marinaden erlaubt sind und wann Pökellaken zum Einsatz kommen? Das und die jeweiligen Rezepte dazu gibt's im Weber-Buch von GU.

Trend Smoken: Leckere Rezepte vom Räucher-Grill

Natürlich kommen besonders Fleisch-Fans beim Räuchern auf ihre Kosten. Doch auch vegetarische Gerichte und Smoker-Rezepte mit Fisch sollten Sie unbedingt ausprobieren.

Fleisch: Ein klassisches Rezept für den Smoker-Grill ist zum Beispiel der „Rinderbraten mit Pfefferkruste und Kräuter-Haselnuss-Pesto". Das Fleisch wird hier indirekt bei schwacher Hitze gegrillt - bzw. geräuchert. Und zwar mit Apfel- oder Eichenholzrauch! Das nussige Pesto gibt dem zarten Braten Extra-Pepp.

Fisch: „Der Kräuterwürzige Seesaibling am Spieß" ist nur eines von vielen Fisch-Rezepten in „Weber's Smoken". Mariniert in der frischen Kräuterpaste kommen die Seesaiblinge im Ganzen auf den Grill und garen in einer guten Stunde in direkter aber ganz schwacher Hitze. So bleibt der Fisch schön saftig!

Beilagen: Wussten Sie schon, dass beim Räuchern noch viel mehr möglich ist, als Steaks zu grillen, Fisch zu räuchern und Gemüse zu garen? Die „Spinattorte mit Schafskäse und Dill" ist der beste Beweis! Mit Spinat, Schafskäse, Eiern und weiteren Zutaten gefüllter Filoteig macht Vegetarier glücklich. Und er lässt sich auch super als Vorspeise oder Beilage servieren. In „Weber's Smoken" finden Sie neben vegetarischen und Fleisch- sowie Fisch-Gerichten außerdem Smoker-Rezepte mit Meeresfrüchten und sogar Desserts.

Räuchern mit Weber: Werden Sie zum Profi am Smoker-Grill

Laden Sie Freunde und Familie ein und beweisen Sie Ihr Talent am Räucher-Grill. In „Weber's Smoken" finden Sie die Anleitung zum Smoken, praktische Gelingtricks und natürlich alle Rezepte zum Nachräuchern - Schritt für Schritt erklärt.



Leseprobe
SMOKEN MIT DEM HOLZKOHLEGRILL
DEN GRILL VORBEREITEN

1 Räucherchips mindestens 30 Minuten in Wasser einweichen; so verbrennen sie nicht auf der Glut, sondern schwelen nur. Chunks werden nicht eingeweicht, da das Wasser ohnehin nur ein paar Milimeter tief eindringen würde. Die Holzkohle anzünden, wie auf > gezeigt. Meistens braucht man zum Smoken nur eine kleine Lage Kohle, deshalb den Anzündkamin nur etwa zu einem Drittel füllen.

2 Die glühenden Kohlen auf eine Seite des Kohlerosts schütten - entweder direkt auf den Rost oder rechts und links in die Kohlekörbe. Den noch heißen Anzündkamin stets auf einer hitzefesten Fläche abstellen. Kohlen, die direkt auf dem Kohlerost liegen, mithilfe einer langen Grillzange so arrangieren, dass sie den Rost nur zu einem Drittel bedecken. Sie können auch in doppelter Lage liegen, höher ist nicht ratsam. Da Sie möglicherweise nur mittlere oder schwache indirekte Hitze benötigen, beginnen Sie am besten mit einer kleineren Kohlemenge.

3 Für Rezepte, die mehr als 30 Minuten Grillzeit erfordern, stellen Sie eine Wasserschale (z. B. eine Einweg-Aluschale) auf die leere Seite des Kohlerosts. Füllen Sie die Schale zwei Drittel hoch mit Wasser. Fett und Säfte tropfen dann während des Smokens in die Schale und nicht in den Grillkessel. Das Wasser trägt zudem dazu bei, die Grilltemperatur niedrig zu halten, und es verleiht dem Grillgut ein wenig Feuchtigkeit. Asche, die sich am Boden der Ascheschale an den Lüftungsschlitzen angesammelt hat, mit einer Grillzange wegschieben, weil zu viel Asche die Sauerstoffzirkulation im Gerät beeinträchtigt. Vergewissern Sie sich, dass der untere Lüftungsschieber ganz geöffnet ist.

4 Den Grillrost einhängen. Wenn Ihr Rost aufklappbare Seiten hat, hängen Sie eine dieser Seiten über die Kohle, dann können Sie, falls nötig, ganz einfach Kohle nachlegen, ohne den Rost abnehmen zu müssen. Dann den Grilldeckel schließen und den oberen Lüftungsschieber ganz öffnen. Jetzt müssen Sie abwarten, bis die benötigte Hitze erreicht ist. Bedenken Sie dabei, dass die Temperatur, solange die Kohle brennt, erst einmal absinkt.

5 Am einfachsten lässt sich die Hitze im Grill mit einem im Deckel integrierten Thermometer messen. Oder mit der »manuellen Methode«: Die Handfläche im Abstand von 12-15 cm über den Grillrost halten. Die Dauer, wie lange Sie das aushalten, ist die Skala: Starke Hitze ertragen Sie 2-4 Sek., mittlere Hitze 5-7 Sek., schwache Hitze 8-10 Sek., sehr schwache Hitze 11-12 Sek. Die entsprechenden Temperaturangaben finden Sie auf >.

6 Sobald die erwünschte Temperatur erreicht ist, den Deckel öffnen und den Grillrost säubern. Die Holz-Chips abtropfen lassen und auf der Glut verteilen. Sie sollen feucht, aber nicht tropfnass sein. Auch jetzt fällt die Temperatur noch einmal. Sobald die Chips schwelen, steigt sie wieder. Den Grill schließen und warten, bis Rauch entsteht. Den Grill öffnen und das Grillgut gegenüber der Glut auf dem Grillrost verteilen. Den Deckel so aufsetzen, dass der Lüftungsschieber gegenüber der Glut liegt; dadurch werden Hitze und Rauch über das Grillgut nach draußen gezogen.

DIE GLUT PFLEGEN

Wenn Sie länger als 30 Minuten grillen, müssen Sie irgendwann Kohle nachlegen. Dafür sollten Standardbriketts vorgeglüht werden, da sie beim Anbrennen unerwünschte Aromastoffe auf das Grillgut übertragen können. Holzkohle oder Hartholz-Briketts produzieren solche Aromen nicht, sodass man sie auch kalt nachlegen kann. Kleinere Holzkohlestücke haben eine kurze Brenndauer, müssen also häufiger nachgelegt werden. Größere Stücke brauchen etwas länger, bis sie heiß sind, brennen dafür aber auch nicht so schnell herunter. Die Saue

Produktinformationen

Titel: Weber's Smoken
Untertitel: Einfach und unkompliziert mit Grill und Räuchergrill
Autor:
EAN: 9783833860058
ISBN: 978-3-8338-6005-8
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Hersteller: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Herausgeber: Merian / Holiday, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag
Genre: Themenkochbücher
Anzahl Seiten: 240
Veröffentlichung: 28.02.2017
Jahr: 2017
Features: Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Weitere Bände aus der Buchreihe "Kochen & Verwöhnen"