Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ibn Ruschds Philosophie interkulturell gelesen

  • E-Book (pdf)
  • 125 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Philosophiegeschichte liefert uns Ibn Ruschds Philosophie ein einzigartiges Beispiel für ein interkulturelles Schicksal par... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der Philosophiegeschichte liefert uns Ibn Ruschds Philosophie ein einzigartiges Beispiel für ein interkulturelles Schicksal par excellence. Als Ibn Ruschd bei den Arabern, Averroes bei den Lateinern und Ben Ruschd (B"R) bei den Juden stellt er mit seiner Philosophie bis heute ein facettenreiches Phänomen in der philosophischen Rezeptionsgeschichte dar, das aber auch umstritten ist und sich einer simplen Definition widersetzt. Er hatte bis zu den Anfängen der Moderne Schüler in ganz Europa und blieb eine Herausforderung für die Philosophiehistoriker. Die Rezeptionsgeschichte des Ibn Ruschd widerspiegelt die entscheidenden Momente der mittelalterlichen Philosophie, aber auch die Ansätze und die Hauptprobleme des arabischen Denkens im 20. Jahrhundert. Die Auseinandersetzung mit Ibn Ruschds Philosophie kann aus interkultureller Sicht in einem Erkenntnisprozeß höchst aufschlußreich sein, Averroes und der Averroismus eignen sich in besonderer Weise dafür, die Möglichkeit einer Selbsterkenntnis und einer Erkenntnis des Anderen gleichzeitig zu erlangen.

Autorentext
Jameleddine Ben-Abdeljelil, geboren 1968, ist Dr. der Philosophie und lehrt islamische Philosophie an der Universität Wien. Redaktionsmitglied von Polylog "Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren" und Vorstandsmitglied der WiGiP (Wiener Gesellschaft für interkulturelle Philosophie). Seine Forschungsbereiche sind Geschichte der Philosophie, Interkulturelle Philosophie, Postmoderne Philosophie, islamische Philosophie im Mittelalter und rationalistische Ansätze im modernen arabisch-islamischen Denken.

Produktinformationen

Titel: Ibn Ruschds Philosophie interkulturell gelesen
Autor:
EAN: 9783869450032
ISBN: 978-3-86945-003-2
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Bautz, Traugott
Genre: Östliche Philosophie
Anzahl Seiten: 125
Veröffentlichung: 01.06.2005
Jahr: 2005
Dateigrösse: 0.5 MB

Weitere Bände aus der Buchreihe "Interkulturelle Bibliothek"