Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 63: Neue Medien

  • E-Book (pdf)
  • 206 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhalt: Anna Tuschling: Das Diskrete in der Psychoanalyse. Grenzgänge zwischen Metapsychologie und Medienforschung - Rotraut ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 58.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Inhalt: Anna Tuschling: Das Diskrete in der Psychoanalyse. Grenzgänge zwischen Metapsychologie und Medienforschung - Rotraut De Clerck: Die Macht der Bilder? Zur Bedeutung von Internetpornographie: Sucht, Perversion oder (männliche) Hysterie? Ein Fallbericht - Florence Guignard: Virtuelle Realität und die Prinzipien psychischer Prozesse. Über Psychoanalyse und Kinder in der heutigen westlichen Gesellschaft - Klinik der Psychoanalyse: Horst-Eberhard Richter: Die narzißtischen Projektionen der Eltern auf das Kind - Reprint des Aufsatzes aus dem Jahrbuch der Psychoanalyse Band 1, 1960 - Horst-Eberhard Richter: Nachgedanken zum Aufsatz 'Die narzißtischen Projektionen der Eltern auf das Kind' - Veronica Mächtlinger: Der Beitrag des Kindes zur eigenen psychischen Entwicklung. Kommentar zu H.-E. Richters 'Die narzißtischen Projektionen der Eltern auf das Kind' - Terttu Eskelinen de Folch und Pere Folch: Über narzißtische innere Objektbeziehungen und wie sie agiert werden - Kommentar zu H.-E. Richters 'Die narzißtischen Projektionen der Eltern auf das Kind' - Essay: Gesine Bey: Geheimnisse, die 'wie große Katzen' durch die Menschen laufen. Die Schriftstellerin und Ärztin Angela Rohr - Zeitzeugin des 20. Jahrhunderts und der Psychoanalyse - Freud als Briefschreiber: Gerhard Fichtner: 'Sie wissen, welches Maß von Anerkennung man verträgt...' - Ein Brief Freuds an Alexandre Hérenger aus dem Jahre 1930.

Produktinformationen

Titel: Jahrbuch der Psychoanalyse / Band 63: Neue Medien
Editor:
EAN: 9783772831638
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: frommann-holzboog Verlag e.K.
Genre: Psychoanalyse
Anzahl Seiten: 206
Veröffentlichung: 15.09.2011
Dateigrösse: 5.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen