Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Interessen um Eichmann

  • E-Book (pdf)
  • 332 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Prozess gegen Adolf Eichmann 1961 vor dem Jerusalemer Bezirksgericht leitete fünfzehn Jahre nach dem Ende des »Dritten Reichs... Weiterlesen
CHF 36.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Prozess gegen Adolf Eichmann 1961 vor dem Jerusalemer Bezirksgericht leitete fünfzehn Jahre nach dem Ende des »Dritten Reichs« die Ära der Zeugenschaft der Opfer ein. Dem Angeklagten Eichmann in seinem Glaskasten traten die Überlebenden des Holocaust gegenüber und bezeugten vor aller Welt die präzedenzlosen Verbrechen der Deutschen. In Bonn löste der Prozess Sorgen und Befürchtungen aus - die Adenauer-Regierung schickte zur Beobachtung des Verfahrens eine Delegation nach Israel. Die Autorinnen und Autoren beleuchten den Eichmann-Prozess in seinem zeithistorischen Kontext. Sie belegen erstmals die Teilfinanzierung der Verteidigung Eichmanns durch altnazistische Kreise und zeigen darüber hinaus aufgrund bisher unausgewerteter Quellen die Verflechtungen des Prozesses mit der deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte.



Vorwort
Wissenschaftliche Reihe des Fritz Bauer Instituts

Autorentext
Werner Renz, M.A., Germanist und Philosoph, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fritz Bauer Institut.

Inhalt
Inhalt

Vorwort7

Werner RenzNS-Verbrechen und JustizEine Einführung 13

Leora BilskyDer Eichmann-Prozess und die Frage der gerichtlichen Zuständigkeit51

Hanna YablonkaDer Eichmann-Prozess - ein jüdisches Nürnberg?79

Ruth Bettina BirnEin deutscher Staatsanwalt in JerusalemZum Kenntnisstand der Anklagebehörde im Eichmann-Prozess und der Strafverfolgungsbehörden der Bundesrepublik93

Lisa HauffDie Richter im Eichmann-Prozess119

Fabien ThéofilakisDer Eichmann-Prozess, aus dem Glaskäfig betrachtet 147

Bettina Stangneth"Offenes Visier ist bei mir ein geflügeltes Wort"Bekenntnisse des Täuschers Adolf Eichmann181

Annette Weinke"Waning Confidence in Germany's Rehabilitation"Das gespaltene Krisenmanagement der bundesdeutschen Außenpolitik zum Eichmann-Prozess201

Jürgen MatthäusDer Eichmann-Prozess und seine FolgenStrafverfolgung von NS-Verbrechen und Geschichtsschreibung in Deutschland 217

Ann-Kathrin PollmannEin offener Brief an Eichmanns Söhne Günther Anders schreibt Klaus Eichmann 241

Ursula LudzNur ein Bericht?Hannah Arendt und ihr Eichmann-Buch259

Willi WinklerAdolf Eichmann und seine UnterstützerEin kleiner Nachtrag zu einem bekannten Rechtsfall289

Abkürzungsverzeichnis319Personenregister323Autorinnen und Autoren329

Produktinformationen

Titel: Interessen um Eichmann
Untertitel: Israelische Justiz, deutsche Strafverfolgung und alte Kameradschaften
Editor:
EAN: 9783593418735
ISBN: 978-3-593-41873-5
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Campus Verlag GmbH
Herausgeber: Campus Verlag
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Veröffentlichung: 08.10.2012
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Dateigrösse: 14.67 MB
Anzahl Seiten: 332
Jahr: 2012