Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hans Hellmann: Einführung in die Quantenchemie

  • E-Book (pdf)
  • 389 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Jahr 1937 erschienen die ersten Lehrbücher des damals noch sehr jungen Fachgebiets der Quantenchemie, beide geschrieben von Han... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 38.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Jahr 1937 erschienen die ersten Lehrbücher des damals noch sehr jungen Fachgebiets der Quantenchemie, beide geschrieben von Hans Hellmann (1903-1938). Im Gegensatz zu anderen frühen Werken zu diesem und nah verwandten Fachgebieten, wie den Büchern von Pauling & Wilson (1935) oder von Eyring, Walter & Kimball (1944), wurden Hellmanns Lehrbücher später weder nachgedruckt noch neu aufgelegt. Beachtet man seine bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen - erwähnt seien hier die Aufklärung der Natur der kovalenten chemischen Bindung (1933), das molekulare Virialtheorem (1933), das quantenmechanische Krafttheorem (1933, 1936/1937, heute als Hellmann-Feynman-Theorem bekannt), die Pseudopotentialmethode (1934) und die später von Born und Huang erneut und weiter bearbeitete Theorie der diabatischen und adiabatischen Elementarreaktionen (1935) -, so kann dieser Sachverhalt nur unzureichend durch Hellmanns tragisches Schicksal erklärt werden. Eine Neuauflage der deutschen Fassung von Hellmanns Lehrbuch ist daher mehr als wünschenswert.

Dr. Dirk Andrae ist Privat-Dozent für Physikalische und Theoretische Chemie an der Freien Universität Berlin.

Im Jahr 1937 erschienen die ersten Lehrbücher des damals noch sehr jungen Fachgebiets der Quantenchemie, beide geschrieben von Hans Hellmann (1903-1938). Im Gegensatz zu anderen frühen Werken zu diesem und nah verwandten Fachgebieten, wie den Büchern von Pauling & Wilson (1935) oder von Eyring, Walter & Kimball (1944), wurden Hellmanns Lehrbücher später weder nachgedruckt noch neu aufgelegt. Beachtet man seine bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen - erwähnt seien hier die Aufklärung der Natur der kovalenten chemischen Bindung (1933), das molekulare Virialtheorem (1933), das quantenmechanische Krafttheorem (1933, 1936/1937, heute als Hellmann-Feynman-Theorem bekannt), die Pseudopotentialmethode (1934) und die später von Born und Huang erneut und weiter bearbeitete Theorie der diabatischen und adiabatischen Elementarreaktionen (1935) -, so kann dieser Sachverhalt nur unzureichend durch Hellmanns tragisches Schicksal erklärt werden. Eine Neuauflage der deutschen Fassung von Hellmanns Lehrbuch ist daher mehr als wünschenswert.

Dr. Dirk Andrae ist Privat-Dozent für Physikalische und Theoretische Chemie an der Freien Universität Berlin.

Autorentext
Dr. Dirk Andrae ist Privat-Dozent für Physikalische und Theoretische Chemie an der Freien Universität Berlin.

Inhalt

I Biografische Notizen.- 1 Lebenslauf von Hans Hellmann.- II Die "Einführung in die Quantenchemie".- III Anhang.- 2 Anmerkungen zur Neuauflage. 3 Verzeichnis der Veröffentlichungen von Hans Hellmann.

Produktinformationen

Titel: Hans Hellmann: Einführung in die Quantenchemie
Untertitel: Mit biografischen Notizen von Hans Hellmann jr
Editor:
EAN: 9783662459676
ISBN: 978-3-662-45967-6
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Springer-Verlag GmbH
Genre: Theoretische Chemie
Anzahl Seiten: 389
Veröffentlichung: 02.03.2015
Jahr: 2015
Auflage: 2015
Dateigrösse: 37.4 MB