Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Krank durch Medikamente
Cornelia Stolze

Noch nie haben wir so viele Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cholesterinsenker und Betablocker geschluckt wie heute. Allein 2012 ver... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 320 Seiten
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Noch nie haben wir so viele Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cholesterinsenker und Betablocker geschluckt wie heute. Allein 2012 verordneten Ärzte den Deutschen mehr als 38 Milliarden Tagesrationen unterschiedlichster Medikamente. Doch viele Krankheiten, die heute diagnostiziert werden, gehen gar nicht auf körperliche oder seelische Defekte zurück, sondern sind Nebenwirkungen, die durch diese Medikamente hervorgerufen werden. Von Antibiotika, die depressiv machen können, bis hin zur Psychose, die durch Anti-Malariamittel ausgelöst werden kann. Cornelia Stolze, Biologin und Wissenschaftsjournalistin, zeigt anhand von Fallgeschichten, welche vielfältigen und unerwarteten Störungen selbst gängige Medikamente hervorrufen können. Sie erklärt die Ursachen für die massive Zunahme des Arzneimittelkonsums und zeigt, was jeder selbst für einen sicheren Umgang mit Medikamenten tun kann. Denn wer gut informiert ist, kann sich vor Arzneimittelschäden und deren Folgen schützen.

Cornelia Stolze ist Biologin und Wissenschaftsjournalistin. Seit Mitte der 90er Jahre schreibt sie als freie Autorin und Redakteurin über Medizin und Psychologie, u.a. für Die Zeit, den Stern und Spiegel Online. 2011 erschien ihr Buch "Vergiss Alzheimer".

Autorentext

Cornelia Stolze ist Biologin und Wissenschaftsjournalistin. Seit Mitte der 1990er Jahre schreibt sie als freie Autorin und Redakteurin über Medizin und Psychologie, u.a. für Die Zeit, den Stern und Spiegel Online. 2011 erschien ihr Buch "Vergiss Alzheimer".



Klappentext

Medikamente machen gesund? Schön wär`s! Tatsächlich machen sie häufig krank. Ob Herzrasen oder Bluthochdruck, Kopfschmerz oder Depression - hinter vielen weit verbreiteten Leiden stecken die Nebenwirkungen millionenfach verschriebener Medikamente. Doch oft werden sie nicht erkannt. Die Folge: fatale Fehldiagnosen und falsche Therapien. Noch nie haben wir so viele Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cholesterinsenker und Betablocker geschluckt wie heute. Allein 2012 verordneten Ärzte den Deutschen mehr als 38 Milliarden Tagesrationen unterschiedlichster Medikamente. Doch viele Krankheiten, die heute diagnostiziert werden, gehen gar nicht auf körperliche oder seelische Defekte zurück, sondern sind Nebenwirkungen, die durch diese Medikamente hervorgerufen werden. Von Antibiotika, die depressiv machen können, bis hin zur Psychose, die durch Anti-Malariamittel ausgelöst werden kann. Cornelia Stolze, Biologin und Wissenschaftsjournalistin, zeigt anhand von Fallgeschichten, welche vielfältigen und unerwarteten Störungen selbst gängige Medikamente hervorrufen können. Sie erklärt die Ursachen für die massive Zunahme des Arzneimittelkonsums und zeigt, was jeder selbst für einen sicheren Umgang mit Medikamenten tun kann. Denn wer gut informiert ist, kann sich vor Arzneimittelschäden und deren Folgen schützen.



Inhalt

Einleitung Der Siegeszug der Pharmazie – und wer gewinnt?

1. Leiden auf Rezept

Wenn hinter der »Krankheit« in Wirklichkeit die Nebenwirkung einer Pille steckt

Nebenwirkung Immunreaktion

Tödlicher Schmerzmittelbestseller

Millionenumsätze durch irreführende Werbung

Lobbyismus – die engen Verbindungen zwischen Pharmaindustrie und Politik

Nebenwirkung veränderte Psyche

Horrortrip mit Malariaprophylaxe

Entzugssymptom Elektroschock

Spielsucht, Sexsucht und Essattacken durch Parkinsonmedikament

Depressiv durch Antibiotika

Nebenwirkung Demenz

»Hilfe, Oma hat Alzheimer!«

Schlecht fürs Hirn: Mehr als 130 gängige Medikamente können dement machen

Demenz, eine oft fragwürdige Diagnose

Kognitive Störungen – bei vielen anticholinergen Arzneimitteln vorprogrammiert

Verwirrt durch Schlaf- und Beruhigungsmittel

Hirnleistungsstörungen und Nervenschäden durch Antiepileptika

Neuroleptika, die »Allzweckwaffen« im Pflegeheim

Chemo-Brain – Denkstörungen nach der Krebstherapie

Verwirrt nach der OP: vom Delir zur Demenz

Scheindiagnose »Alzheimer«: von Irrtümern, Irreführung und dem Geschäft mit der Angst

Nebenwirkung Impotenz

Wenn Mann auf einmal nicht mehr kann

Exkurs 1: »Natürliche« Potenzmittel – ein unkalkulierbares Risiko für Herzpatienten

Exkurs 2: Lukrativer als Drogen: Lifestylepräparate wie Viagra & Co.

Nebenwirkung Parkinson

Zittern, bis der (richtige) Arzt kommt

Erst ADHS, dann Parkinson?

Nebenwirkung Achillessehnenriss

Antibiotika auf Abwegen

Nebenwirkung im Herz-Kreislauf-System

Herzrhythmusstörungen durch Antidepressiva

Herzinfarkt durch Schmerztabletten

Nebenwirkung Schlaflosigkeit

»Manchmal ist es wie Folter«

Produktinformationen

Titel: Krank durch Medikamente
Untertitel: Wenn Antibiotika depressiv, Schlafmittel dement und Blutdrucksenker impotent machen
Autor: Cornelia Stolze
EAN: 9783492967891
ISBN: 978-3-492-96789-1
Format: ePUB
Herausgeber: Piper Verlag GmbH
Genre: Gesundheit
Anzahl Seiten: 320
Veröffentlichung: 13.10.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 1.0 MB