Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jiddisch. Entwicklung, Ausbreitung und Auswirkung auf die deutsche Sprache

  • E-Book (epub)
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Laufe des letzten Jahrtausends sind die Juden ein mehrsprachiges Volk geworden. Zunächst drängte das Aramäische das Hebräische ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Im Laufe des letzten Jahrtausends sind die Juden ein mehrsprachiges Volk geworden. Zunächst drängte das Aramäische das Hebräische langsam zurück, später wandelte es sich unter jüdischem Einfluss. Bald wurde kein einheitliches Jüdisch-aramäisch mehr gesprochen, sondern es bildeten sich Gruppen, die sich auch anderer Sprachen bedienten. Heute spricht man von vier Gruppen, die durch ihre Entwicklung und Ausprägung besonders hervorgehoben werden: die Jüdisch-Aramäische, die Jüdisch-Arabische, die Jüdisch-Spanische und die Jiddische1. Die jiddische Gruppe ist diejenige, welche am meisten gesprochen wird und nimmt somit die größte Bedeutung der vier Genannten ein. Die jiddische Sprache soll in dieser Arbeit näher betrachtet werden, dabei ist Ziel dieser Arbeit aufzuzeigen, wie und woraus sich die jiddische Sprache entwickelt hat, warum und wie sie sich ausgebreitet hat. Desweiteren soll darauf eingegangen werden, welche Bedeutung Jiddismen in der heutigen Gegenwartssprache einnehmen. So soll der Einfluss der deutschen Sprache auf die Jiddische betrachtet und der Einfluss der Jiddismen auf das Deutsche aufgezeigt werden. Zum Abschluss findet die rotwelsche Sprache als Sondersprache Beachtung, genauer wird hier auch auf die Namengebung der Sondersprache eingegangen. Weiterhin werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede bezüglich der rotwelschen und jiddischen Sprache herausgestellt und es wird geprüft, inwiefern Rotwelsch eine Sonderform des Jiddischen ist. [...]

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2, Universität Leipzig, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe des letzten Jahrtausends sind die Juden ein mehrsprachiges Volk geworden. Zunächst drängte das Aramäische das Hebräische langsam zurück, später wandelte es sich unter jüdischem Einfluss. Bald wurde kein einheitliches Jüdisch-aramäisch mehr gesprochen, sondern es bildeten sich Gruppen, die sich auch anderer Sprachen bedienten. Heute spricht man von vier Gruppen, die durch ihre Entwicklung und Ausprägung besonders hervorgehoben werden: die Jüdisch-Aramäische, die Jüdisch-Arabische, die Jüdisch-Spanische und die Jiddische1. Die jiddische Gruppe ist diejenige, welche am meisten gesprochen wird und nimmt somit die größte Bedeutung der vier Genannten ein. Die jiddische Sprache soll in dieser Arbeit näher betrachtet werden, dabei ist Ziel dieser Arbeit aufzuzeigen, wie und woraus sich die jiddische Sprache entwickelt hat, warum und wie sie sich ausgebreitet hat. Desweiteren soll darauf eingegangen werden, welche Bedeutung Jiddismen in der heutigen Gegenwartssprache einnehmen. So soll der Einfluss der deutschen Sprache auf die Jiddische betrachtet und der Einfluss der Jiddismen auf das Deutsche aufgezeigt werden. Zum Abschluss findet die rotwelsche Sprache als Sondersprache Beachtung, genauer wird hier auch auf die Namengebung der Sondersprache eingegangen. Weiterhin werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede bezüglich der rotwelschen und jiddischen Sprache herausgestellt und es wird geprüft, inwiefern Rotwelsch eine Sonderform des Jiddischen ist. [...]

Autorentext
Cornelia Clauss ist ausgebildete Buchhändlerin und Computergrafikerin. Sie arbeitet seit 2003 freiberuflich als wissenschaftliche Illustratorin und Fotografin im Universitätsbereich sowie für Verlage, wissenschaftliche Fachzeitschriften und Tageszeitungen.

Produktinformationen

Titel: Jiddisch. Entwicklung, Ausbreitung und Auswirkung auf die deutsche Sprache
Untertitel: Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
Autor:
EAN: 9783638370042
ISBN: 978-3-638-37004-2
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Veröffentlichung: 23.04.2005
Jahr: 2005
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen