Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Moses Mendelssohns >Jerusalem<
Cord-Friedrich Berghahn

For a long time Moses Mendelssohn's (1729-1786) »Jerusalem« was one of the neglected works of the German Enlightenment period. Onl... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 320 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 118.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

For a long time Moses Mendelssohn's (1729-1786) »Jerusalem« was one of the neglected works of the German Enlightenment period. Only in recent years has it started to be given the critical attention it merits, albeit almost exclusively from the perspective of the history of emancipation and of minorities. The present study examines the work in terms of the history of ideas and places it in the context of contemporaneous European thought, demonstrating that in it Mendelssohn presents a highly innovative angle on the issue of human rights and the possibility of pluralistic societies.



Klappentext

Moses Mendelssohns (1729-1786) »Jerusalem« gehört zu den vergessenen Texten der deutschen Aufklärung, die allenfalls im minderheiten- und emanzipationsgeschichtlichen Kontext interessierten. Daß sein abschließendes Votum zu Judentum und Toleranz aber auch ein hochinnovatives Stück Problemgeschichte der pluralistischen Gesellschaft ist, gilt es in dieser Studie zu zeigen. Dazu ist es nötig, jene Traditionen herauszuarbeiten, die über den Kontext der deutschen Aufklärung hinausweisen: Die Radikalskepsis Humes, die Ökonomie der schottischen Aufklärung, die Systementwürfe der französischen Geschichtsphilosophie und vor allem das Verfassungsdenken Montesquieus ergeben in Mendelssohns synthetischer Lesart eine Gesellschafts- und Kulturlehre europäischen Formats. Ihr Scheitern am Idealismus und Irrationalismus um 1800 bedeutet auch das Ende eines deutsch-jüdischen Dialogs.

Produktinformationen

Titel: Moses Mendelssohns >Jerusalem<
Untertitel: Ein Beitrag zur Geschichte der Menschenrechte und der pluralistischen Gesellschaft in der deutschen Aufklärung
Autor: Cord-Friedrich Berghahn
EAN: 9783110941067
ISBN: 978-3-11-094106-7
Format: PDF
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
Anzahl Seiten: 320
Veröffentlichung: 14.11.2011
Jahr: 2001
Auflage: Reprint 2011.
Dateigrösse: 10.3 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen