Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Erfahrungsbegriff in den Werken von Friedrich Schleiermacher

  • E-Book (pdf)
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,3, Technische Unive... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Interkulturelle Kommunikation), Veranstaltung: Religion - Biographie - Identität, Sprache: Deutsch, Abstract: Friedrich Schleiermachers Werke gehören unumstritten zu den Klassikern der Religionswissenschaft. Seine Ausführungen zu den Themen Dialektik, Ethik und Hermeneutik inspirierten zahlreiche andere Theologen und Philosophen, allen voran Rudolf Otto, zu ihren Analysen. Sein besonderes Forschungsinteresse galt der Religion. Eine der wichtigsten Errungenschaften Schleiermachers war in diesem Zusammenhang die Neubewertung der Religionsgeschichte und die Abwertung der herrschenden Religionssysteme. Die vielfältigen Religionen sind daher Erzeugnisse der Zeit und der Geschichte. Neben dieser bedeutsamen Erkenntnis und der Kritik an veralteten Vorstellungen über die Religionen, die maßgeblich in seinem Hauptwerk Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern von 1799 zu finden sind, sowie den bereits erwähnten Forschungsthemen wird oft vergessen, dass Schleiermacher auch andere Themenkomplexe untersucht hat. Der Begriff der Bildung und dessen essentielle Bedeutung spielen ebenso eine große Rolle in seinen Arbeiten. Weiterhin beschäftigte sich Schleiermacher mit dem Phänomen Erfahrung, die er zum einen frei von der Religion und zum anderen in Bezug auf diese betrachtete. Diese Untersuchungen und die Einsichten Schleiermachers werden in dieser Hausarbeit thematisiert. Der Fokus wird dabei insbesondere auf die Vielfältigkeit dessen Erfahrungsbegriffs gelegt und mit der Frage in Verbindung gebracht, wie vollkommene und wahre innere Erfahrung nach Friedrich Schleiermacher erlangt werden kann. Bevor die Erkenntnisse jenes Philosophen jedoch analysiert werden, wird der Begriff der Erkenntnis erst einmal genauer erläutert. Es soll erklärt werden, was Erfahrung ist und wie sie - in recht unterschiedlicher Form - in die Wissenschaften eingegliedert und von ihr benutzt wird. Dem folgt eine kurze Darstellung der Biographie Friedrich Schleiermachers um die Umstände seines Wirkens aufzeigen zu können und dem Leser nicht nur das Wirken sondern auch das Leben dieses Philosophen näher zu bringen. Im Anschluss werden Schleiermachers Auffassungen bezüglich des Erfahrungsbegriffs ausführlicher untersucht. Dabei wird unterschieden zwischen der von ihm als 'grammatische' Erfahrung bezeichneten und der religiösen Erkenntnis. Des Weiteren wird auf die Verbindung von religiösen Themen mit künstlerischen Darstellungen eingegangen. ...

Produktinformationen

Titel: Der Erfahrungsbegriff in den Werken von Friedrich Schleiermacher
Autor:
EAN: 9783640405084
ISBN: 978-3-640-40508-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Kommunikationswissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Veröffentlichung: 19.08.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 0.4 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel