Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Attentäter

  • E-Book (epub)
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die Standard Oil Company des mächtigen Millionärs John D. Rockefeller drängt die Konkurrenz mit brutalen Mitteln aus dem Geschäft.... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Standard Oil Company des mächtigen Millionärs John D. Rockefeller drängt die Konkurrenz mit brutalen Mitteln aus dem Geschäft. Rockefeller wird sogar verdächtigt, einen Auftragsmörder auf seine Gegner angesetzt zu haben. Um seine Weste rein zu waschen, beauftragt er den Privatdetektiv Isaac Bell von der Van Dorn Agency, seine Unschuld zu beweisen. Bell nimmt den Auftrag an - und befindet sich plötzlich selbst im Visier des skrupellosen Meisterschützen.

Seit er 1973 seinen ersten Helden Dirk Pitt erfand, ist jeder Roman von Clive Cussler ein "New York Times"-Bestseller. Auch auf der deutschen SPIEGEL-Bestsellerliste ist jeder seiner Romane vertreten. 1979 gründete er die reale NUMA, um das maritime Erbe durch die Entdeckung, Erforschung und Konservierung von Schiffswracks zu bewahren. Er lebte bis zu seinem Tod im Jahr 2020 in der Wüste von Arizona und in den Bergen Colorados.

»Atemberaubend spannend, extrem cool und höllisch unterhaltsam!« (Publishers Weekly)

Autorentext
Justin Scott ist ein Bestseller-Autor von Thrillern, Krimis und historischen Romanen. Er wurde für seine Krimis bereits mehrmals für den renommierten Edgar Allan Poe Preis nominiert. Er lebt mit seiner Frau Amber in Connecticut, USA.

Leseprobe

PROLOG

1899
PENNSYLVANIA

»Ist das ein Zug?«, fragte Spike Hopewell.

»Es sind zwei Züge«, sagte Bill Matters. Das schwere, wasserdampffeuchte Stampfen der 2-8-0-Güterzuglokomotiven der Pennsylvania Railroad war in der stillen Nachtluft meilenweit zu hören. »Sie befinden sich auf der Hauptstrecke, nicht hier auf dem Nebengleis.«

Spike war nervös. Es lockerte seine Zunge und machte ihn gesprächig. »Weißt du, was ich glaube? John D. Rockefeller hat das gesamte Ölgeschäft schon längst an sich gerissen, bevor die meisten Leute geboren wurden.«

»Zur Hölle mit Rockefeller. Zur Hölle mit Standard Oil.«

Bill Matters hatte ihre Achillesferse gefunden. Nach dreißig Jahren Kampf gegen die »Standard«, nach dreißig Jahren Wühlen im Dreck, würde er ihr Pipeline-Monopol endlich brechen.

In dieser Nacht. Unter einem Himmel, silberweiß von Sternen, in einem niedrig gelegenen Heufeld in den Ausläufern der Allegheny Mountains. Bewaldete Berghänge rahmten das Feld ein. Gleise der Pennsylvania Railroad durchschnitten es und überbrückten die Senke in den Bergen auf einem hohen Gerüstpfeilerviadukt, der aus Holz erbaut worden war.

Entgegen seiner besseren Einsicht war Spike Hopewell bereit, den Plan in die Tat umzusetzen. Bill war schon seit jeher für rasende Geistesblitze empfänglich gewesen, die an nackten Wahnsinn grenzten, und es wurde immer schlimmer. Abgesehen davon wusste er: Wenn es darum ging, einen Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen, kannte John D. Rockefeller jeden denkbaren Trick, und zwar, weil er ihn selbst erfunden hatte.

»Jetzt!« Bill zog seinen alten Remington Trommelrevolver und feuerte einen Schuss in die Luft.

Peitschen knallten. Maultiere stemmten sich in ihr Zaumzeug. Lastfuhrwerke, besetzt mit Männern und beladen mit Baumaterial, rumpelten über das Feld und bis unter den Viadukt - eine Gitterkonstruktion aus verschraubten Balken, die die Gleise trug und über das tief liegende Gelände hinwegführte.

Rohrleitungen, die Matters und Hopewell bereits verlegt hatten, endeten in den Wäldern an den einander gegenüberliegenden Rändern des Heufelds. Der westliche Strang verlief zweihundert Meilen weit über die Allegheny Mountains bis zu den Ölfeldern Pennsylvanias. Der östliche Strang endete nach einhundertachtzig Meilen in ihrer Raffinerie an der Küste in Constable Hook, New Jersey, wo hochseegängige Tanker ihre Petroleumladungen fassen konnten. Alle dreißig Meilen waren Pumpen und Puffertanks installiert worden, und alles, was jetzt noch zu tun blieb, war, diese offene Lücke auf dem Land, das sie erworben hatten, unter der Eisenbahnstrecke zu schließen.

Spike konnte nicht schweigen. »Weißt du, was der Präsident der Penney meinte? Er hat gesagt: 'Was würde ich mir an Kosten für Lokomotiven und Pullman-Waggons oder an Beschwerden ersparen, wenn ich meine Passagiere verflüssigen und genauso durch die Rohre pumpen könnte wie Sie Ihr Erdöl.'«

»Ich bin dort gewesen«, sagte Matters. In der Hauptverwaltung der Pennsylvania Railroad hoch oben über der Broad Street Station in Philadelphia, wo sie mit dem Hut in der Hand vorgesprochen hatten, um eine Überführungsgenehmigung zu beantragen. Der Präsident, stinkreicher Eigentümer eines feudalen Anwesens im Main-Line-District der Stadt, hatte die Ölrowdys über seine indigniert gerümpfte Nase hinweg herablassend gemustert.

»Ich beneide Sie, Gentlemen. Ich besäße liebend gern eine Pipeline.«

Wer täte das nicht? Man bräuchte nur Rockefeller zu fragen. Rohöl direkt von der Quelle zur Raffinerie zu pumpen war in jeder Hinsicht besser als der Transport mit der Eisenbahn. Anstatt umständlich und mühsam Fässer, Frachtschiffe und Tankwagen zu be- und entladen, öffnete man einfach ein Ventil. Und das war nur der Anfang. Eine Rohrleitung war außerdem eine Lagerstätte; man konnte Rohöl in den Rohren und Tanks sammeln, bis Lieferengpässe entstanden und der Preis anstieg. Man konnte wie eine

Produktinformationen

Titel: Der Attentäter
Untertitel: Ein Isaac-Bell-Roman
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783641195014
ISBN: 978-3-641-19501-4
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Hersteller: Blanvalet
Herausgeber: Blanvalet
Genre: Spannung
Veröffentlichung: 19.06.2017
Jahr: 2017
Features: Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
Dateigrösse: 1.6 MB