Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Franz Oppenheimer (1864-1943)

  • E-Book (pdf)
  • 335 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das vorliegende Buch über Franz Oppenheimer beschäftigt sich mit der deutsch-jüdischen Identit&auml... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 40.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das vorliegende Buch über Franz Oppenheimer beschäftigt sich mit der deutsch-jüdischen Identitätskonstruktion dieser schillernden Figur. Mit der dichten biographischen Darstellung gelingt der Autorin eine Würdigung sowohl des eigensinnigen Theoriewerks als auch des öffentlichen Beitrags, den Oppenheimer sowohl für die deutsche Gesellschaft als auch für die jüdische Gemeinschaft geleistet hat. Im Mittelpunkt der Darstellung steht die Problematik, wie Oppenheimer im Laufe seines Lebens mit dem Spannungsverhältnis zwischen seiner betonten »Konfessionslosigkeit« einerseits und seiner ebenfalls von ihm hervorgehobenen »Stammeszugehörigkeit« andererseits zurechtgekommen ist.



Claudia Willms, geboren 1981 in Münster/Westfalen, hat an der Frankfurter Goethe-Universität Kulturanthropologie, Soziologie und Ethnologie studiert und in Frankfurt und Basel promoviert. Sie arbeitete als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem von der Fritz Thyssen Stiftung geförderten Projekt zum »Leben und Werk Franz Oppenheimers (1864-1943)».

Zusammenfassung

Das vorliegende Buch über Franz Oppenheimer beschäftigt sich mit der deutsch-jüdischen Identitätskonstruktion dieser schillernden Figur. Mit der dichten biographischen Darstellung gelingt der Autorin eine Würdigung sowohl des eigensinnigen Theoriewerks als auch des öffentlichen Beitrags, den Oppenheimer sowohl für die deutsche Gesellschaft als auch für die jüdische Gemeinschaft geleistet hat. Im Mittelpunkt der Darstellung steht die Problematik, wie Oppenheimer im Laufe seines Lebens mit dem Spannungsverhältnis zwischen seiner betonten »Konfessionslosigkeit« einerseits und seiner ebenfalls von ihm hervorgehobenen »Stammeszugehörigkeit« andererseits zurechtgekommen ist.

Produktinformationen

Titel: Franz Oppenheimer (1864-1943)
Untertitel: Liberaler Sozialist, Zionist, Utopist
Autor:
EAN: 9783412513092
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Böhlau Verlag GmbH & Co. KG
Genre: Geschichte
Anzahl Seiten: 335
Veröffentlichung: 13.08.2018
Dateigrösse: 10.1 MB