Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das strategische Controlling als Präventionsinstrument gegen Unternehmenskrisen

  • E-Book (pdf)
  • 115 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,5, Hamburger Fern-... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 26.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,5, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wirtschaft erholt sich langsam wieder von der weltweiten Finanzkrise. In Bezug auf Deutschland wird diese Aussage gestützt durch Zeitungsartikel wie 'Deutsche Wirtschaft legt wieder zu' und 'Das deutsche Jobwunder geht weiter'. Allerdings werden die Auswirkungen der Finanzkrise bis in das Jahr 2010 hineinreichen und darüber hinaus. Insbesondere durch den seit dem vergangenen Jahr anhaltenden Anstieg von Unternehmensinsolvenzen zeigt sich der Bedarf an zuverlässigen Gegenmaßnahmen. Vor allem Klein- und mittelständische Unternehmen sind aufgrund knapper Finanzressourcen sowie aufgebauter Überkapazitäten insolvenzgefährdet. Aber neben der Finanzkrise gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Ursachen für Insolvenzen, wie die letzten Studien aus der Insolvenzforschung zeigen. Zwei gravierende Ursachen, die hierbei genannt werden sind 'Starres Festhalten an alten Konzepten' sowie 'Keine Kostenrechnung, kein Controlling'. Des Weiteren fehlt es in den untersuchten Unternehmen an strategischer Kapazität. Um einer Insolvenz gegenzusteuern, stehen Unternehmen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Insbesondere strategische Überlegungen und Ansätze sind wichtig, um Bedrohungen aus dem Unternehmensumfeld zu erkennen um darauf entsprechend zu reagieren. Diese berücksichtigen die Beurteilung der gewählten Strategie in Bezug auf ihre Zukunftsfähigkeit. Um zukunftsfähig zu sein, muss ein Unternehmen ein für seine Belange angepasstes System der 'strategischen Frühaufklärung' implementieren. Idealerweise ist dieses System Teil des strategischen Controllings, um höchste Effizient und beste Resultate zu erzielen, da hier sichergestellt wird, dass die Erfolgsfaktoren des Unternehmens angemessen beurteilt werden. Mit anderen Worten, die Integration der Überprüfung von Potentialen und Bedrohungen, durch das Controlling - unter Einbeziehung der Analyse der aktuellen Unternehmenslage in Kombination mit der strategischen Frühaufklärung zukünftiger Aspekte - schafft ein gesamtheitliches und effizientes System, das ein nachhaltiges und profitables Unternehmen für die Zukunft schafft. In der vorliegenden Arbeit werden verschiedene Instrumente und Methoden vorgestellt, die eingesetzt werden können, um genannte Ziele zu erreichen.

Klappentext

Die Wirtschaft erholt sich langsam wieder von der weltweiten Finanzkrise. In Bezug auf Deutschland wird diese Aussage gestützt durch Zeitungsartikel wie "Deutsche Wirtschaft legt wieder zu" und "Das deutsche Jobwunder geht weiter". Allerdings werden die Auswirkungen der Finanzkrise bis in das Jahr 2010 hineinreichen und darüber hinaus. Insbesondere durch den seit dem vergangenen Jahr anhaltenden Anstieg von Unternehmensinsolvenzen zeigt sich der Bedarf an zuverlässigen Gegenmaßnahmen. Vor allem Klein- und mittelständische Unternehmen sind aufgrund knapper Finanzressourcen sowie aufgebauter Überkapazitäten insolvenzgefährdet. Aber neben der Finanzkrise gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Ursachen für Insolvenzen, wie die letzten Studien aus der Insolvenzforschung zeigen. Zwei gravierende Ursachen, die hierbei genannt werden sind "Starres Festhalten an alten Konzepten" sowie "Keine Kostenrechnung, kein Controlling". Des Weiteren fehlt es in den untersuchten Unternehmen an strategischer Kapazität. Um einer Insolvenz gegenzusteuern, stehen Unternehmen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Insbesondere strategische Überlegungen und Ansätze sind wichtig, um Bedrohungen aus dem Unternehmensumfeld zu erkennen um darauf entsprechend zu reagieren. Diese berücksichtigen die Beurteilung der gewählten Strategie in Bezug auf ihre Zukunftsfähigkeit. Um zukunftsfähig zu sein, muss ein Unternehmen ein für seine Belange angepasstes System der "strategischen Frühaufklärung" implementieren. Idealerweise ist dieses System Teil des strategischen Controllings, um höchste Effizient und beste Resultate zu erzielen, da hier sichergestellt wird, dass die Erfolgsfaktoren des Unternehmens angemessen beurteilt werden. Mit anderen Worten, die Integration der Überprüfung von Potentialen und Bedrohungen, durch das Controlling - unter Einbeziehung der Analyse der aktuellen Unternehmenslage in Kombination mit der strategischen Frühaufklärung zukünftiger Aspekte - schafft ein gesamtheitliches und effizientes System, das ein nachhaltiges und profitables Unternehmen für die Zukunft schafft. In der vorliegenden Arbeit werden verschiedene Instrumente und Methoden vorgestellt, die eingesetzt werden können, um genannte Ziele zu erreichen.

Produktinformationen

Titel: Das strategische Controlling als Präventionsinstrument gegen Unternehmenskrisen
Autor:
EAN: 9783640763887
ISBN: 978-3-640-76388-7
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Management
Anzahl Seiten: 115
Veröffentlichung: 29.11.2010
Jahr: 2010
Dateigrösse: 5.4 MB