Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wellness in der Multioptionsgesellschaft

  • E-Book (pdf)
  • 111 Seiten
Inhaltsangabe:: In dieser Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit dem Phänomen Wellness in einer bestimmten Perspektive. ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 30.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: In dieser Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit dem Phänomen Wellness in einer bestimmten Perspektive. Gründe dafür, wieso Wellness in unserer Gesellschaft so starken Anklang findet, lassen sich aus gegenwärtigen Gesellschaftsdiagnosen gewinnen. Insbesondere orientiere ich mich an der „Multioptionsgesellschaft“ von Peter Gross, der unsere Gesellschaft als Multioptionsgesellschaft beschreibt, in der die Devise in allen Lebensbereichen „Mehr“ lautet. Die Absichten dieser Arbeit liegen darin, zu zeigen, dass auch ein Trend wie Wellness den Prinzipien der Multioptionsgesellschaft unterliegt. Anhand von zwölf Kennzeichen der Multioptionsgesellschaft wird gezeigt, dass diese Annahme zulässig ist. Ein Trend, der als ein Teil des Megatrends des 21. Jahrhunderts angesehen wird, kann sich kaum der Steigerungsdevise der Multioptionsgesellschaft - immer weiter, immer schneller, immer höher - entziehen. Viele andere Eigenschaften der Multioptionsgesellschaft sind verantwortlich für den Erfolg von Wellness. In dieser Gesellschaft rückte die Arbeit erstmals ein wenig in den Hintergrund und die Freizeit gewann relativ an Bedeutung. Es entstand ein Verlangen nach einer erfüllten und interessanten Freizeitgestaltung. Wellnessurlaube bieten dafür eine perfekte Lösung. Ebenso änderten sich in der Multioptionsgesellschaft die Arbeitsverhältnisse: Einerseits ist Flexibilität gefragt und zum anderen ist die physische Belastung am Arbeitsplatz zwar gesunken, jedoch ist die psychische Belastung stark gestiegen. Ein sportlicher und seelischer Ausgleich wird daher immer wichtiger. Die Mitglieder der Multioptionsgesellschaft fühlen sich oft verloren und suchen nach mehr Lebenssinn, welchen sie immer öfter in Wellnesselementen finden. Zum Einen wird Sport zu einer Art Ersatzreligion, zum Anderen finden Menschen in asiatischen Traditionen wie Yoga oder Ayurveda ihre passende Religion. Die zunehmende Individualisierung unserer Gesellschaft begünstigt die Annahme von Wellness ebenso. Körperliche Attraktivität, Wohlbefinden und Gesundheit zählen zu den wichtigsten Bedürfnissen unserer Gesellschaft. Nur in einer individualistischen Gesellschaft ist es möglich, das eigene Wohlbefinden in den Mittelpunkt zu stellen. Wellness wurde jedoch nicht nur durch die Kennzeichen dieser Gesellschaft begünstigt, sonder in Wellness selbst spiegeln sich die Eigenheiten der Multioptionsgesellschaft wieder. Der erste Punkt ist der Steigerungsimperativ. Gerade [...]

Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: In dieser Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit dem Phänomen Wellness in einer bestimmten Perspektive. Gründe dafür, wieso Wellness in unserer Gesellschaft so starken Anklang findet, lassen sich aus gegenwärtigen Gesellschaftsdiagnosen gewinnen. Insbesondere orientiere ich mich an der Multioptionsgesellschaft von Peter Gross, der unsere Gesellschaft als Multioptionsgesellschaft beschreibt, in der die Devise in allen Lebensbereichen Mehr lautet. Die Absichten dieser Arbeit liegen darin, zu zeigen, dass auch ein Trend wie Wellness den Prinzipien der Multioptionsgesellschaft unterliegt. Anhand von zwölf Kennzeichen der Multioptionsgesellschaft wird gezeigt, dass diese Annahme zulässig ist. Ein Trend, der als ein Teil des Megatrends des 21. Jahrhunderts angesehen wird, kann sich kaum der Steigerungsdevise der Multioptionsgesellschaft - immer weiter, immer schneller, immer höher - entziehen. Viele andere Eigenschaften der Multioptionsgesellschaft sind verantwortlich für den Erfolg von Wellness. In dieser Gesellschaft rückte die Arbeit erstmals ein wenig in den Hintergrund und die Freizeit gewann relativ an Bedeutung. Es entstand ein Verlangen nach einer erfüllten und interessanten Freizeitgestaltung. Wellnessurlaube bieten dafür eine perfekte Lösung. Ebenso änderten sich in der Multioptionsgesellschaft die Arbeitsverhältnisse: Einerseits ist Flexibilität gefragt und zum anderen ist die physische Belastung am Arbeitsplatz zwar gesunken, jedoch ist die psychische Belastung stark gestiegen. Ein sportlicher und seelischer Ausgleich wird daher immer wichtiger. Die Mitglieder der Multioptionsgesellschaft fühlen sich oft verloren und suchen nach mehr Lebenssinn, welchen sie immer öfter in Wellnesselementen finden. Zum Einen wird Sport zu einer Art Ersatzreligion, zum Anderen finden Menschen in asiatischen Traditionen wie Yoga oder Ayurveda ihre passende Religion. Die zunehmende Individualisierung unserer Gesellschaft begünstigt die Annahme von Wellness ebenso. Körperliche Attraktivität, Wohlbefinden und Gesundheit zählen zu den wichtigsten Bedürfnissen unserer Gesellschaft. Nur in einer individualistischen Gesellschaft ist es möglich, das eigene Wohlbefinden in den Mittelpunkt zu stellen. Wellness wurde jedoch nicht nur durch die Kennzeichen dieser Gesellschaft begünstigt, sonder in Wellness selbst spiegeln sich die Eigenheiten der Multioptionsgesellschaft wieder. Der erste Punkt ist der Steigerungsimperativ. Gerade die Steigerung der Optionen trifft auf einen Trend wie Wellness besonders zu. Tagtäglich landen mehr Wellnessprodukte auf dem Markt und die Menschen selbst streben nach mehr Gesundheit und mehr Wohlbefinden. Der Verlust der Traditionen ist ein weiteres Kennzeichen der Multioptionsgesellschaft. Diverse Wellnessprodukte und anwendungen konnten erst durch Enttraditionalisierung vermarktet werden. Dafür gelangten alte Traditionen aus China, Japan oder dem arabischen Raum in abgewandelter Form in die westliche Gesellschaft. Auch in einem weiterem Merkmal der multiplen Gesellschaft findet man im Wellnessphänomen Äquivalente: Wellness passt sich der Dynamisierung der Gesellschaft an. Obwohl immer wieder betont wird, dass man sich für Wellness Zeit nehmen soll, findet man immer mehr Angebote, die auch für den durch Zeitknappheit gekennzeichneten westlichen Menschen eine Lösung bieten. Die Multikulturalität stellt ein weiteres Kennzeichen der Multioptionsgesellschaft dar und den Mix von Kulturen und Traditionen findet man in ausgeprägter Weise im Wellness-Phänomen wieder. Alte, zum Teil antike Traditionen werden in Vital- und Wellnessoasen angeboten. Die Kommerzialisierung der Gesellschaft klammert natürlich einen Trend wie Wellness nicht aus: Man versucht mit dem Schlagwort Wellness alles zu vermarkten, vom Wellness-Haarshampoo bis hin zu Wellness-Möbel wird alles angeboten. Die Multioptionsgesellschaft wurde als eine komplexe Gesellschaft beschrieben, und alleine das Vokabular der Wellness-Sprache spiegelt die Komplexität, die man in unserer Gesellschaft findet, wieder. Die steigende Komplexität wird als Ursache für den Stress in unserer Gesellschaft gesehen. Viele Menschen empfinden die Steigerung der Optionen als Belastung, trotzdem hetzt man auch durch vielseitige Wellness- und Sportprogramme. Zwanghaft versucht man, sich gesund zu ernähren und fit zu halten. Aus diesen Gründen werden die Stimmen für eine Entschleunigung laut. Auch beim Wellnesstrend findet eine Umstellung statt, manche Menschen merken, dass sie mit weniger mehr erreichen können. Sanfte und zum Teil vergessene Wellnessmethoden gewinnen an Bedeutung. Wellness ist ein wesentlicher Bestandteil des Megatrends Gesundheit. Man kann Wellness für sich nutzen, dem Stress des modernen Lebens entkommen, einfach abschalten und die Langsamkeit wieder entdecken. Auch Faulsein kann manchmal gut für die Seele sein. Man kann sich aber auch an die Vorgaben der Konsum- oder Multioptionsgesellschaft halten und von einem Trend zum nächsten hetzen. Inhaltsverzeichnis: 1.EINLEITUNG3 2.EINFÜHRUNG6 2.1WAS IST WELLNESS?6 2.2WAS IST DIE MULTIOPTIONSGESELLSCHAFT?15 3.WELLNESS IN DER MULTIOPTIONSGESELLSCHAFT18 3.1DER STEIGERUNGSIMPERATIV18 3.1.1Die Unendlichkeit von Optionen19 3.1.2Der Mehrgott auf Wellness-Trip21 3.2ENTOBLIGATIONIERUNG UND ENTTRADITIONALISIERUNG25 3.2.1Der Abbau von Traditionen und Obligationen25 3.2.2Enttraditionalisierung von Yoga und Co29 3.3RATLOSIGKEIT VERSUS SINNSUCHE34 3.3.1Der Verlust von Orientierungen34 3.3.2Sinnsuche im Wellnessbetrieb38 3.4DYNAMISIERUNG DER GESELLSCHAFT42 3.4.1Das Prinzip der Beschleunigung42 3.4.2Wellness für Rastlose46 3.5FLEXIBILISIERUNG DER ARBEIT50 3.5.1Der flexible Mitarbeiter50 3.5.2Wellness für die Arbeit, Wellness in der Arbeit53 3.6ERLEBNISSTEIGERUNG IN DER FREIZEIT56 3.6.1Überbietungsdrang statt Erholung?56 3.6.2Die Freizeitangebote des Wellnessmarkts58 3.7ZWISCHENMENSCHLICHE BEZIEHUNGEN62 3.7.1Von den Familien zu den Nomaden?62 3.7.2Wellness als Egotrip?67 3.8MULTIKULTURALITÄT UND HYBRIDITÄT71 3.8.1Das gemischte Kulturangebot der Gesellschaft71 3.8.2Kulturmix im Wellnessbereich73 3.9VERMARKTUNG79 3.9.1Kommerzialisierung der Gesellschaft79 3.9.2Verkaufsförderung durch Wellness81 3.10KOMPLEXITÄT86 3.10.1Erfahrungsüberlastung und Ich-Schwäche86 3.10.2Wellness-Vielfalt und Persönlichkeitsdesign88 3.11STRESS UND UNZUFRIEDENHEIT92 3.11.1Belastungssteigerung durch das Überangebot92 3.11.2Das Paradoxon des Wellnessstress96 3.12ENTSCHLEUNIGUNG101 3.12.1Blick auf ein Kompensationselement101 3.12.2Wellness-light103 4.RESÜMEE107 5.QUELLENVERZEICHNIS:109 5.1BÜCHER109 5.2ZEITSCHRIFTEN UND BROSCHÜREN113 5.3INTERNET114



Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Zusammenfassung:In dieser Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit dem Phänomen Wellness in einer bestimmten Perspektive. Gründe dafür, wieso Wellness in unserer Gesellschaft so starken Anklang findet, lassen sich aus gegenwärtigen Gesellschaftsdiagnosen gewinnen. Insbesondere orientiere ich mich an der ?Multioptionsgesellschaft? von Peter Gross, der unsere Gesellschaft als Multioptionsgesellschaft beschreibt, in der die Devise in allen Lebensbereichen ?Mehr? lautet. Die Absichten dieser Arbeit liegen darin, zu zeigen, dass auch ein Trend wie Wellness den Prinzipien der Multioptionsgesellschaft unterliegt. Anhand von zwölf Kennzeichen der Multioptionsgesellschaft wird gezeigt, dass diese Annahme zulässig ist. Ein Trend, der als ein Teil des Megatrends des 21. Jahrhunderts angesehen wird, kann sich kaum der Steigerungsdevise der Multioptionsgesellschaft - immer weiter, immer schneller, immer höher - entziehen. Viele andere Eigenschaften der Multioptionsgesellschaft sind verantwortlich für den Erfolg von Wellness. In dieser Gesellschaft rückte die Arbeit erstmals ein wenig in den Hintergrund und die Freizeit gewann relativ an Bedeutung. Es entstand ein Verlangen nach einer erfüllten und interessanten Freizeitgestaltung. Wellnessurlaube bieten dafür eine perfekte Lösung. Ebenso änderten sich in der Multioptionsgesellschaft die Arbeitsverhältnisse: Einerseits ist Flexibilität gefragt und zum anderen ist die physische Belastung am Arbeitsplatz zwar gesunken, jedoch ist die psychische Belastung stark gestiegen. Ein sportlicher und seelischer Ausgleich wird daher immer wichtiger. Die Mitglieder der Multioptionsgesellschaft fühlen sich oft verloren und suchen nach mehr Lebenssinn, welchen sie immer öfter in Wellnesselementen finden. Zum Einen wird Sport zu einer Art Ersatzreligion, zum Anderen finden Menschen in asiatischen Traditionen wie Yoga oder Ayurveda ihre passende Religion. Die zunehmende Individualisierung unserer Gesellschaft begünstigt die Annahme von Wellness ebenso. Körperliche Attraktivität, Wohlbefinden und Gesundheit zählen zu den wichtigsten Bedürfnissen unserer Gesellschaft. Nur in einer individualistischen Gesellschaft ist es möglich, das eigene Wohlbefinden in den Mittelpunkt zu stellen. Wellness wurde jedoch nicht nur durch die Kennzeichen dieser Gesellschaft begünstigt, sonder in Wellness selbst spiegeln sich die Eigenheiten der Multioptionsgesellschaft wieder. Der erste Punkt ist der Steigerungsimperativ. Gerade []

Produktinformationen

Titel: Wellness in der Multioptionsgesellschaft
Autor:
EAN: 9783832476151
ISBN: 978-3-8324-7615-1
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 111
Veröffentlichung: 22.01.2004
Dateigrösse: 3.8 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen