Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Natürlicher Tod und Ethik
Christoph Reutlinger

Der Tod ist seit jeher eines der Probleme schlechthin, mit denen sich Philosophie und Theologie auseinandersetzen. Während de... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 164 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 35.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Der Tod ist seit jeher eines der Probleme schlechthin, mit denen sich Philosophie und Theologie auseinandersetzen. Während der letzten Jahrzehnte wurden Gesellschaft, Politik und Ethik von der Entwicklung der Medizin gefordert. Assistierter Suizid, Euthanasie oder Patientenverfügungen schaffen neue Fragen und Problematiken. Auch den theoretischen Diskurs zum Lebensende stellt diese Entwicklung vor neue Herausforderungen. Dieses Buch fragt im Hintergrund konkreter ethischer Problemkreise um langes Leben, Sterben und natürlichen Tod, welche Art von Reflexion über den Tod für die Ethik als fruchtbar erkannt werden kann. Der Autor betont dabei die Wichtigkeit der subjektiven Auseinandersetzung jedes Individuums mit dem Lebensende.

Christoph Reutlinger ist reformierter Pfarrer in Tschlin GR (Schweiz).

Autorentext

Christoph Reutlinger ist reformierter Pfarrer in Tschlin GR (Schweiz).

Produktinformationen

Titel: Natürlicher Tod und Ethik
Untertitel: Erkundungen im Anschluss an Jankélévitch, Kierkegaard und Scheler
Autor: Christoph Reutlinger
EAN: 9783846901793
ISBN: 978-3-8469-0179-3
Format: PDF
Herausgeber: Edition Ruprecht
Genre: Religion, Theologie
Anzahl Seiten: 164
Veröffentlichung: 04.06.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 1.4 MB