Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zwischen Auflösung und Fixierung
Christine Hanke

Die Evidenz von 'Rasse' und 'Geschlecht' in der physischen Anthropologie um 1900 verdankt sich vor allem metri... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 298 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 29.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Die Evidenz von 'Rasse' und 'Geschlecht' in der physischen Anthropologie um 1900 verdankt sich vor allem metrisch-statistischen Verfahren und mechanisch-objektiven Visualisierungen. Die materialreiche Studie analysiert die anthropologische Wissensproduktion als heterogenen, unabgeschlossenen Prozess, in dem 'rassische' und 'geschlechtliche' Differenzen hervorgebracht und gleichzeitig unterlaufen werden. Es wird eine medientheoretische und methodische Perspektive entworfen, die Diskursanalyse (Foucault) mit dekonstruktivistischer Lektürepraxis (Derrida, Butler) produktiv verbindet und an aktuelle Science Studies (Latour, Rheinberger) anknüpft.

Christine Hanke (Dr. phil.) lehrt Europäische Medienwissenschaft am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam und ist Mitherausgeberin von »Nach dem Film«. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Diskursanalyse, Bildtheorie, Science Studies, Film und digitale Medien.

Produktinformationen

Titel: Zwischen Auflösung und Fixierung
Untertitel: Zur Konstitution von 'Rasse' und 'Geschlecht' in der physischen Anthropologie um 1900
Autor: Christine Hanke
EAN: 9783839406267
Format: PDF
Hersteller: transcript Verlag
Genre: Geschichte
Anzahl Seiten: 298
Veröffentlichung: 16.06.2015
Dateigrösse: 11.4 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen