Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Bild des Mannes um 1800 am Beispiel von Jacques-Louis Davids "Der Schwur der Horatier"

  • E-Book (pdf)
  • 22 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Kunstgeschichte, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch,... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Kunstgeschichte, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Zur Zeit der Französischen Revolution entstanden, visualisiert Jacques-Louis Davids Werk 'Der Schwur der Horatier' nicht nur die politische Haltung des Malers, sondern setzt sich überdies mit dem zeitgenössischen Bild des Mannes auseinander. Mittels exakter Bildaufteilung, geschickten Lichtreflexen und klaren Konturen werden eine rigide Trennung der Geschlechter sowie eine betonte Männlichkeit inszeniert. Die nachfolgenden Ausführungen werden Davids Repräsentation des Mannes genauer behandeln um seine Position zu Beginn der Revolution einordnen zu können. Dabei soll unter anderem untersucht werden an wen sich das Mannesbild richtet und wieso dessen Körper im Mittelpunkt der Darstellung steht. Da die Konstruktion der Männlichkeit immer auch mit der Konstruktion der Weiblichkeit zusammenhängt, wird letztere immer wieder miteinbezogen. In der Auseinandersetzung wird zunächst der kulturgeschichtliche Kontext beleuchtet werden.

Klappentext

Zur Zeit der Französischen Revolution entstanden, visualisiert Jacques-Louis Davids Werk "Der Schwur der Horatier" nicht nur die politische Haltung des Malers, sondern setzt sich überdies mit dem zeitgenössischen Bild des Mannes auseinander. Mittels exakter Bildaufteilung, geschickten Lichtreflexen und klaren Konturen werden eine rigide Trennung der Geschlechter sowie eine betonte Männlichkeit inszeniert. Die nachfolgenden Ausführungen werden Davids Repräsentation des Mannes genauer behandeln um seine Position zu Beginn der Revolution einordnen zu können. Dabei soll unter anderem untersucht werden an wen sich das Mannesbild richtet und wieso dessen Körper im Mittelpunkt der Darstellung steht. Da die Konstruktion der Männlichkeit immer auch mit der Konstruktion der Weiblichkeit zusammenhängt, wird letztere immer wieder miteinbezogen. In der Auseinandersetzung wird zunächst der kulturgeschichtliche Kontext beleuchtet werden.

Produktinformationen

Titel: Das Bild des Mannes um 1800 am Beispiel von Jacques-Louis Davids "Der Schwur der Horatier"
Autor:
EAN: 9783656522768
ISBN: 978-3-656-52276-8
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Kunstgeschichte, Epochengeschichte
Anzahl Seiten: 22
Veröffentlichung: 23.10.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.7 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen