Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mythos und Mythisches im Erzählen Cees Nootebooms
Christina Scholz

Cees Nooteboom entfaltet in 'Der Umweg nach Santiago', 'Die folgende Geschichte', 'Allerseelen' und ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 404 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 83.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Cees Nooteboom entfaltet in 'Der Umweg nach Santiago', 'Die folgende Geschichte', 'Allerseelen' und 'Paradies verloren' ein mythisch reflektiertes Erzählen, das Themen, Motive und Stoffe der griechischen, römischen, biblischen und australischen Mythologie aufnimmt und variiert. Die Studie geht den Formen des Mythos und des Mythischen in Nootebooms Erzählen nach und arbeitet dessen mythische Strukturen heraus: Sie zeigen sich in Erzähl- und Erinnerungsproblematiken, die an menschlichen und geschichtlichen Verlust- und Brucherfahrungen entstehen. In der Auseinandersetzung damit entwickelt Nooteboom durch die Verknüpfung eines modern-linearen und eines mythisch-geschlossenen Erzählens eine erzählerische Spannung. Die daraus entstehende Doppelbödigkeit stellt die Untersuchung als konstitutiv für Nootebooms Erzählweise heraus.

Klappentext

Cees Nooteboom entfaltet in ,Der Umweg nach Santiago', ,Die folgende Geschichte', ,Allerseelen' und ,Paradies verloren' ein mythisch reflektiertes Erzählen, das Themen, Motive und Stoffe der griechischen, römischen, biblischen und australischen Mythologie aufnimmt und variiert. Die Studie geht den Formen des Mythos und des Mythischen in Nootebooms Erzählen nach und arbeitet dessen mythische Strukturen heraus: Sie zeigen sich in Erzähl- und Erinnerungsproblematiken, die an menschlichen und geschichtlichen Verlust- und Brucherfahrungen entstehen. In der Auseinandersetzung damit entwickelt Nooteboom durch die Verknüpfung eines modern-linearen und eines mythisch-geschlossenen Erzählens eine erzählerische Spannung. Die daraus entstehende Doppelbödigkeit stellt die Untersuchung als konstitutiv für Nootebooms Erzählweise heraus.



Zusammenfassung
Cees Nooteboom entfaltet in ´Der Umweg nach Santiago´, ´Die folgende Geschichte´, ´Allerseelen´ und ´Paradies verloren´ ein mythisch reflektiertes Erzählen, das Themen, Motive und Stoffe der griechischen, römischen, biblischen und australischen Mythologie aufnimmt und variiert. Die Studie geht den Formen des Mythos und des Mythischen in Nootebooms Erzählen nach und arbeitet dessen mythische Strukturen heraus: Sie zeigen sich in Erzähl- und Erinnerungsproblematiken, die an menschlichen und geschichtlichen Verlust- und Brucherfahrungen entstehen. In der Auseinandersetzung damit entwickelt Nooteboom durch die Verknüpfung eines modern-linearen und eines mythisch-geschlossenen Erzählens eine erzählerische Spannung. Die daraus entstehende Doppelbödigkeit stellt die Untersuchung als konstitutiv für Nootebooms Erzählweise heraus.

Produktinformationen

Titel: Mythos und Mythisches im Erzählen Cees Nootebooms
Autor: Christina Scholz
EAN: 9783825375508
ISBN: 978-3-8253-7550-8
Format: PDF
Herausgeber: Universitätsverlag Winter
Genre: Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 404
Veröffentlichung: 01.02.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 2.1 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen