Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kunst oder Die Künste? Ein Essay zum Kunstbegriff
Christina Hirschochs

Essay aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,5, Univ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 5 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 3.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,5, Universität Hildesheim (Stiftung) (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Gibt es die Kunst oder kann man die Künste nur als je eigenes Genre begreifen? Können wir die Kunst als eine Einheit verstehen oder nur als die Vielheit der Künste? Der vorliegende Essay stellt sich diese und weitere Fragen rund um das Thema 'Die Kunst oder Die Künste'. Es stellt sich zuerst einmal die Frage, ob es sinnvoll ist, die Kunst zu vereinheitlichen oder ob es nicht den Künsten eher gerecht wird, über ihre je spezifischen ästhetischen Prinzipien nachzudenken. Für die Überlegungen hierzu habe ich folgende Arbeitsthesen aufgestellt: - These: Man kann die Kunst nur in der Unterteilung in einzelne Künste begrifflich fassen. - Antithese: Nur in der Einheit der Künste existiert der Begriff Kunst. - Synthese: Der Begriff Kunst ergibt sich aus dem Spannungsfeld durch die Interaktionen der einzelnen Künste.

Christina R. Hirschochs-Villanueva y Ortiz Persönliche Daten: Geboren 17. August 1954, aufgewachsen in Rosbach im Taunus, Hessen Wohnhaft abwechselnd in Gehrden Deutschland, Arecibo Puerto Rico, Pasito Blanco Gran Canaria Vater Efrain Villanueva y Ortiz, Puerto Rico, Financial Manager Mutter Gerda Fischbach, Künstlerin Verheiratet mit dem Arzt Manfred Hirschochs seit 1974, eine gemeinsame Tochter Anna, geb. 1982 Ausbildung: Universität Hildesheim, Leibniz-Universität Hannover, Philipps-Universität Marburg Magister-Studium der Philosophie, Geschichte und Kunstwissenschaft PKM (Philosophie-Künste-Medien) B.A. Interior-Design-Studium Sprachen: Russisch (Grundkenntnisse), Altgriechisch (Grundkenntnisse), Latein, Französisch, Englisch, Spanisch, Deutsch (Muttersprache) Berufliche Ausbildung: MFA (Medizinische Fachangestellte), ReNoFA (Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte) Abgeschlossene fachmedizinische Ausbildung BWL, Business-Englisch, Business-Japanisch | Duale Ausbildung ARGENTA, Wetzlar Russisch | Universität Marburg Abgeschlossene kaufmännisch-juristische Ausbildung Berufstätigkeiten: Institut Slavistik | Universität Marburg Geschäftsleitungsassistentin in verschiedenen Unternehmen Interior-Designerin | Villanueva-Interior-Design, Hildesheim MFA-Praxis-Managerin, Marketing-PR-Leitung Art-Consultant | ac-agentur, Hildesheim Seit 2014 Freiberufliche Autorin Hobbys: Porzellanmalerei, Zeichnen, Gärtnern, Radsport, meine beiden Jack-Russel-Terrier-Damen Ginsterweg 1 | 30989 Gehrden | home 05108-922 6573 mobil 0171-657 6807 mail tina@hirschochs.de www.christina-hirschochs-kunstwissenschaft.de

Zusammenfassung
Essay aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,5, Universität Hildesheim (Stiftung) (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Gibt es die Kunst oder kann man die Künste nur als je eigenes Genre begreifen? Können wir die Kunst als eine Einheit verstehen oder nur als die Vielheit der Künste? Der vorliegende Essay stellt sich diese und weitere Fragen rund um das Thema "Die Kunst oder Die Künste". Es stellt sich zuerst einmal die Frage, ob es sinnvoll ist, die Kunst zu vereinheitlichen oder ob es nicht den Künsten eher gerecht wird, über ihre je spezifischen ästhetischen Prinzipien nachzudenken. Für die Überlegungen hierzu habe ich folgende Arbeitsthesen aufgestellt:- These: Man kann die Kunst nur in der Unterteilung in einzelne Künste begrifflich fassen.- Antithese: Nur in der Einheit der Künste existiert der Begriff Kunst.- Synthese: Der Begriff Kunst ergibt sich aus dem Spannungsfeld durch die Interaktionen der einzelnen Künste.

Produktinformationen

Titel: Die Kunst oder Die Künste? Ein Essay zum Kunstbegriff
Autor: Christina Hirschochs
EAN: 9783668210530
ISBN: 978-3-668-21053-0
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Philosophie
Anzahl Seiten: 5
Veröffentlichung: 04.05.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 0.5 MB