Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Exegese des Psalms 104,27-30

  • E-Book (pdf)
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Universität Paderborn, Veranstaltung: evangel... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Universität Paderborn, Veranstaltung: evangelische Theologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der gewählten Textstelle für die folgende Exegese handelt es sich um den Psalm 104,27-30. Ich habe mich im Rahmen der Lehrveranstaltung 'Proseminar biblische Theologie' für diese Textstelle entschieden, da sie besonders deutlich macht, wie das gesamte Leben von Gott abhängig ist. Ich denke, dass dies den Menschen heute wieder deutlicher bewusst gemacht werden sollte, und hoffe durch die Exegese neue Erkenntnisse für mich zu gewinnen. Innerhalb dieser Exegese sollen Hintergründe des Textes erörtert werden, um ein besseres Textverständnis zu erzielen. Die zu untersuchende Textstelle ist ein Teil des Psalms 104, der sich mit 35 Versen in 8. Strophen gliedern lässt. Der gesamte Psalm 104 beschäftigt sich mit Gott und seiner Schöpfung und mit seinen zahlreichen Werken. Die Verse 27-30 lassen beim ersten Lesen schon erkennen, dass der Mensch von Gott abhängig ist. Er macht keinen Atemzug ohne ihn und Gott sorgt für den Menschen. Gott gibt ihm Speisen, die Menschen werden mit Gutem gesättigt und von Gott geschaffen. Gott nimmt aber auch ihren Atem weg und sie werden wieder zu Staub. Es lässt sich zu Beginn der Exegese nach dem ersten Lesen festhalten, dass sich der Psalm 104, 27-30 mit der Beziehung zwischen Gott und den Menschen beschäftigt. Die Geschöpfe sind Gottes besonderes Schöpfungswerk und er sorgt für sie. In dieser Exegese wird im Folgenden auf unterschiedliche Textübersetzungen des Psalms 104, 27-30 eingegangen. Weiter wird der Inhalt und der Aufbau des Psalms erläutert. Ein Vergleich mit dem berühmten Sonnenhymnus des Echnaton wird ebenfalls durchgeführt. Hier soll vor allem geschaut werden, ob der Psalm 104 und der Echnaton-Hymnus auffällige Gemeinsamkeiten aufweisen. Es wird in dieser Exegese auch auf die Form und die Gattung des Psalms eingegangen. Im Anschluss wird ein Einblick in die Verfasserzeit gegeben und der Psalm in den Sitz des Lebens eingeordnet. Die Aussage des Textes und sein Ziel runden mit einem abschließenden Fazit diese Exegese ab.[...]

Klappentext

Bei der gewählten Textstelle für die folgende Exegese handelt es sich um den Psalm 104,27-30. Ich habe mich im Rahmen der Lehrveranstaltung "Proseminar biblische Theologie" für diese Textstelle entschieden, da sie besonders deutlich macht, wie das gesamte Leben von Gott abhängig ist. Ich denke, dass dies den Menschen heute wieder deutlicher bewusst gemacht werden sollte, und hoffe durch die Exegese neue Erkenntnisse für mich zu gewinnen. Innerhalb dieser Exegese sollen Hintergründe des Textes erörtert werden, um ein besseres Textverständnis zu erzielen. Die zu untersuchende Textstelle ist ein Teil des Psalms 104, der sich mit 35 Versen in 8. Strophen gliedern lässt. Der gesamte Psalm 104 beschäftigt sich mit Gott und seiner Schöpfung und mit seinen zahlreichen Werken. Die Verse 27-30 lassen beim ersten Lesen schon erkennen, dass der Mensch von Gott abhängig ist. Er macht keinen Atemzug ohne ihn und Gott sorgt für den Menschen. Gott gibt ihm Speisen, die Menschen werden mit Gutem gesättigt und von Gott geschaffen. Gott nimmt aber auch ihren Atem weg und sie werden wieder zu Staub. Es lässt sich zu Beginn der Exegese nach dem ersten Lesen festhalten, dass sich der Psalm 104, 27-30 mit der Beziehung zwischen Gott und den Menschen beschäftigt. Die Geschöpfe sind Gottes besonderes Schöpfungswerk und er sorgt für sie. In dieser Exegese wird im Folgenden auf unterschiedliche Textübersetzungen des Psalms 104, 27-30 eingegangen. Weiter wird der Inhalt und der Aufbau des Psalms erläutert. Ein Vergleich mit dem berühmten Sonnenhymnus des Echnaton wird ebenfalls durchgeführt. Hier soll vor allem geschaut werden, ob der Psalm 104 und der Echnaton-Hymnus auffällige Gemeinsamkeiten aufweisen. Es wird in dieser Exegese auch auf die Form und die Gattung des Psalms eingegangen. Im Anschluss wird ein Einblick in die Verfasserzeit gegeben und der Psalm in den Sitz des Lebens eingeordnet. Die Aussage des Textes und sein Ziel runden mit einem abschließenden Fazit diese Exegese ab.[...]

Produktinformationen

Titel: Exegese des Psalms 104,27-30
Autor:
EAN: 9783656446774
ISBN: 978-3-656-44677-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 28
Veröffentlichung: 19.06.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel