Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

MassenMedium Fernsehen
Christina Bartz

Unter den Begriff Massenmedium fasst man gemeinhin Mittel zur Adressierung eines unbegrenzten Empfängerkreises. Diese Definit... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 276 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 25.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Unter den Begriff Massenmedium fasst man gemeinhin Mittel zur Adressierung eines unbegrenzten Empfängerkreises. Diese Definition vergisst jedoch die Semantik der Masse, die in die Wortbildung eingeht und bis heute gesellschaftsweite Vorstellungen über die Funktionsweise von Massenmedien bestimmt. Dabei verweist der Masse-Begriff vor allem auf einen spezifischen Rezeptionsmodus. Das Buch untersucht, wie massenpsychologische Konzepte seit Gustave Le Bon das Wissen über Massenmedien und ihre Rezipienten konturieren. Ebenso zeigt es auf, welche Vorstellungen von Medien die Massentheorie bereithält.

Christina Bartz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB/FK 'Medien und kulturelle Kommunikation' (Köln). Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Fernsehgeschichte, Massentheorie, Mediendiskurse sowie Feministische Filmtheorie.

Produktinformationen

Titel: MassenMedium Fernsehen
Untertitel: Die Semantik der Masse in der Medienbeschreibung
Autor: Christina Bartz
EAN: 9783839406281
Format: PDF
Hersteller: transcript Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 276
Veröffentlichung: 16.06.2015
Dateigrösse: 1.2 MB