Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Pädagogik bei emotionalen und sozialen Entwicklungsstörungen
Christian Wevelsiep

Das Bild des 'störenden' und 'auffälligen' Kindes ist eingängig und plakativ. Aber die Einordnu... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 214 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 32.00
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Das Bild des 'störenden' und 'auffälligen' Kindes ist eingängig und plakativ. Aber die Einordnung in eine widerspruchsfreie Pädagogik fällt schwer. Das Buch will daher im Dickicht der disziplinären und fachlichen Aspekte einen verlässlichen Leitfaden an die Hand geben. Es beschäftigt sich dabei zunächst mit den Grundfragen der Disziplin, wobei der Perspektivenwechsel von einer individualisierenden zu einer verstehenden Sichtweise auf das Kind thematisch das Leitmotiv bildet. Der zweite Teil stellt die professionelle Aufgabe eines besonderen Arbeitsbündnisses in den Mittelpunkt und behandelt Konzepte und Ideen, etablierte Verfahren und Methoden, die das Spektrum professioneller Einflussnahme bei sozial-emotionaler Auffälligkeit abbildet. Der dritte Teil des Buches stellt schließlich die institutionellen und organisatorischen Kontexte der Pädagogik in den Mittelpunkt und diskutiert den hohen Anspruch der Inklusion vor dem Horizont oft fragiler und prekärer Lebensläufe.

Christian Wevelsiep ist Privatdozent für Politische Soziologie und arbeitet zudem als Lehrer in einer Föferschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung,

Autorentext
Christian Wevelsiep ist Privatdozent für Politische Soziologie und arbeitet zudem als Lehrer in einer Föferschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung,

Klappentext

Das Bild des "störenden" und "auffälligen" Kindes ist eingängig und plakativ. Aber die Einordnung in eine widerspruchsfreie Pädagogik fällt schwer. Das Buch will daher im Dickicht der disziplinären und fachlichen Aspekte einen verlässlichen Leitfaden an die Hand geben. Es beschäftigt sich dabei zunächst mit den Grundfragen der Disziplin, wobei der Perspektivenwechsel von einer individualisierenden zu einer verstehenden Sichtweise auf das Kind thematisch das Leitmotiv bildet. Der zweite Teil stellt die professionelle Aufgabe eines besonderen Arbeitsbündnisses in den Mittelpunkt und behandelt Konzepte und Ideen, etablierte Verfahren und Methoden, die das Spektrum professioneller Einflussnahme bei sozial-emotionaler Auffälligkeit abbildet. Der dritte Teil des Buches stellt schließlich die institutionellen und organisatorischen Kontexte der Pädagogik in den Mittelpunkt und diskutiert den hohen Anspruch der Inklusion vor dem Horizont oft fragiler und prekärer Lebensläufe.

Produktinformationen

Titel: Pädagogik bei emotionalen und sozialen Entwicklungsstörungen
Autor: Christian Wevelsiep
Editor: Heinrich Greving
EAN: 9783170268043
ISBN: 978-3-17-026804-3
Format: ePUB
Herausgeber: Kohlhammer
Genre: Sonderpädagogik
Anzahl Seiten: 214
Veröffentlichung: 22.07.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 3.0 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen