Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sunderwarumbe

  • E-Book (epub)
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Schon die Anspielung an Meister Eckharts tröstende Gebetszeile "So wirt der sun in uns geborn: daz wir sin sunder warumb... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 18.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Schon die Anspielung an Meister Eckharts tröstende Gebetszeile "So wirt der sun in uns geborn: daz wir sin sunder warumbe gebiert die literarische Energie, mit der Christian Uetz seine Themen zur Sprache bringt.
Es liegt dem Tode nahe ein Freund. Der hat ein Leben lang im Verborgenen gedacht, empfunden, seinen Freund geliebt.
Er hinterlässt ihm philosophische Aufzeichnungen: über zwanzigtausend Seiten. Seine Hauptthese - wir sind nicht nur Lebe-, sondern ebenso sehr Sterbewesen - schleudert uns aus der biologischen Dimension unserer Existenz in deren ethische Relevanz.
Und Uetz trommelt die Sprache zum Tanz: An den Sandkastenfragmenten des Freundes arbeitet er sich, sei es mit wütender Hand zerstörend, sei es mit zarter Liebe bewundernd, ab. Ein betörender Text, ein Gleichnis zur Freiheit!

Christian Uetz, geboren 1963 in Egnach, ist ein philosophischer Poet und lebt in Zürich. Nach einer Ausbildung zum Lehrer studierte er Philosophie, Komparatistik und Altgriechisch an der Universität Zürich. "Sunderwarumbe - Ein Schweizer Requiem" ist sein zweiter Roman. Sein Debütroman "Nur Du, und nur Ich" ist 2011 erschienen. Seine Live-Auftritte sind "Terrorakte gegen die Anbiederung!" Bettina Schulte, Badische Zeitung

Das "Existenzfieber" hat diesen philosophischen Kopf gepackt - und es wird so schnell nicht abklingen.[Quelle: Michael Braun, Basler Zeitung]"Ein Buch, so denkfrisch wie schwerblütig, dem grundlosen Gott sei Dank völlig quer zu unserer auf- und abgeklärten Zeit, indem es unsere trockene Sucht nach harten Fakten und soften Geschichten nach Strich und Faden enttäuscht."[Quelle: Schweizer Monat, Michael Pfister]

Autorentext
Christian Uetz, geboren 1963 in Egnach, ist ein philosophischer Poet und lebt in Zürich. Nach einer Ausbildung zum Lehrer studierte er Philosophie, Komparatistik und Altgriechisch an der Universität Zürich. "Sunderwarumbe - Ein Schweizer Requiem" ist sein zweiter Roman. Sein Debütroman "Nur Du, und nur Ich" ist 2011 erschienen. Seine Live-Auftritte sind "Terrorakte gegen die Anbiederung!" Bettina Schulte, Badische Zeitung

Klappentext

Schon die Anspielung an Meister Eckharts tröstende Gebetszeile "So wirt der sun in uns geborn: daz wir sin sunder warumbe gebiert die literarische Energie, mit der Christian Uetz seine Themen zur Sprache bringt. Es liegt dem Tode nahe ein Freund. Der hat ein Leben lang im Verborgenen gedacht, empfunden, seinen Freund geliebt. Er hinterlässt ihm philosophische Aufzeichnungen: über zwanzigtausend Seiten. Seine Hauptthese - wir sind nicht nur Lebe-, sondern ebenso sehr Sterbewesen - schleudert uns aus der biologischen Dimension unserer Existenz in deren ethische Relevanz. Und Uetz trommelt die Sprache zum Tanz: An den Sandkastenfragmenten des Freundes arbeitet er sich, sei es mit wütender Hand zerstörend, sei es mit zarter Liebe bewundernd, ab. Ein betörender Text, ein Gleichnis zur Freiheit!

Produktinformationen

Titel: Sunderwarumbe
Untertitel: Ein Schweizer Requiem
Autor:
EAN: 9783905951530
ISBN: 978-3-905951-53-0
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Secession Verlag Für Literatur
Genre: Erzählende Literatur
Anzahl Seiten: 176
Veröffentlichung: 10.10.2012
Jahr: 2012
Dateigrösse: 0.9 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel