Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Installation und Konfiguration eines Samba-Servers
Christian Schreitmüller , Bettina Reindler

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1, Hochschule Ansbach - Hochschule fü... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 27 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1, Hochschule Ansbach - Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Ansbach (FB Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Vorwort: Der kommerzielle Einsatz von LINUX nimmt seit einigen Jahren in steigendem Maße zu - kein anderes Betriebssystem hat in der letzten Zeit mehr Furore gemacht als das LINUXBetriebssystem. Auch auf dem Servermarkt bietet LINUX seinen Konkurrenten mit dem SAMBA-Paket ernsthaft Paroli. Die Frage muss aber nicht unbedingt 'LINUX oder NT?' lauten. Auch eine Kombination beider Systeme ist ein gangbarer, interessanter Weg. Welches Serverbetriebssystem das bessere ist - darüber wird viel diskutiert. Für die Praxis ist das jedoch schlicht irrelevant, da in den meisten Situationen mit einer installierten Basis gearbeitet werden muss. Das können NT-Server, NT-Workstations oder Windows-95/98-Clients sein. In einer solchen Struktur stellt sich vielmehr die Frage, wie andere Systeme sinnvoll integriert werden können - oder wie sich NT- mit bestehenden LINUX-Systeme zu heterogenen Netzwerken kombinieren lassen. SAMBA-Server und -Clients machen es möglich. An dieser Stelle knüpft unsere Studienarbeit an. Sie soll einen Überblick in die Installation und Konfiguration eines SAMBA-Servers als Print- und Fileserver in einem heterogenen Netzwerk vermitteln. Um LINUX als File- und Print-Server in einem WIN-basiertem Netz einzusetzen, benötigt man das SAMBA-Paket. Der Name geht zurück auf das SMB-Protokoll (Server, Shared oder Session Message Block), das von Windows als Grundlage für den Netzwerkbetrieb benutzt wird. Bei der Verwendung von SAMBA besteht die Möglichkeit, Verzeichnisse des LINUXSystems in einem Windows-Netzwerk freizugeben. Man wird dadurch in die Lage versetzt, von einem Windows-Rechner aus auf Dateien des LINUX-Rechners zuzugreifen und / oder Druckerressourcen in Anspruch zu nehmen. Aber auch die umgekehrte Richtung ist unter SAMBA möglich. Unsere Arbeit bietet lediglich einen kurzen Einstieg in das Thema und soll durch die Schrittfür-Schritt Beschreibung der Installations- und Konfigurationsdateien, den problemlosen Aufbau eines heterogenen Netzwerkes mit einem LINUX-SAMBA-Servers möglich machen. Für einen tieferen Einblick in die Konfiguration und Installation eines SAMBA-Servers verweisen wir auf die entsprechende Fachliteratur oder die Internetseite: http://www.samba.org [...]

Produktinformationen

Titel: Die Installation und Konfiguration eines Samba-Servers
Autor: Christian Schreitmüller Bettina Reindler
EAN: 9783638120340
ISBN: 978-3-638-12034-0
Format: ePUB
Herausgeber: GRIN Verlag
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 27
Veröffentlichung: 11.04.2002
Jahr: 2002
Dateigrösse: 2.3 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen