Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Klima und Gesellschaft in Europa

  • E-Book (pdf)
  • 424 Seiten
(3) Bewertungen ansehen
Bewertungen & Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Reich illustriertes Sachbuch zur Geschichte des Klimawandels in Europa. Zwei Perspektiven, ein einzigartiger Bild-Text-Band: Zwei ... Weiterlesen
CHF 44.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Reich illustriertes Sachbuch zur Geschichte des Klimawandels in Europa. Zwei Perspektiven, ein einzigartiger Bild-Text-Band: Zwei führende Experten, ein Historiker und ein Klimatologe, verfassen gemeinsam ein neues Standardwerk zur Klimageschichte. Ein Überblick über den Zusammenhang klimatischer und gesellschaftlicher Entwicklungen der letzten 1000 Jahre. Erstmals haben für dieses Buch ein klimageschichtlich bewanderter Historiker und ein Klimatologe mit einem Flair für Klimageschichte eng zusammengearbeitet. Das Buch vermittelt eine einmalige Kombination von Klimarekonstruktionen anhand von Dokumentendaten in ihrem humangeschichtlichen Kontext und zeitlich hochaufgelösten Analysen der Klima- und Gletschergeschichte. «In diesem Buch wird klar gezeigt, wie sich Klimaveränderungen über viele Jahrhunderte auf die Umwelt und die Menschen in Europa auswirkten, dies mit wichtigen Lehren für die Zukunft. Ein wunderbar fesselnder und gut dokumentierter Bericht von zwei der führenden europäischen Klimaforscher.» Prof. Dr. Raymond Bradley, Direktor, Climate System Research Center, University of Massachusetts, Amherst (USA) «Dieses einzigartige Buch bietet neue faszinierende Einblicke in die Wechselwirkung von Klima und Gesellschaft der letzten 1000 Jahre in Europa. Es kann Klimatologen, Historikern und Geowissenschaftlern, aber auch Studierenden und der breiten Öffentlichkeit ausdrücklich empfohlen werden.» Prof. Dr. Rudolf Brázdil, Institut für Geographie, Masaryk-Universität, Brünn (Tschechien) «Die Autoren vermitteln eine spannende interdisziplinäre Kombination von Geschichte und Naturwissenschaften, um die komplexen Beziehungen von Klima und Gesellschaft während des letzten Jahrtausends darzustellen. Sie zeigen überzeugend, dass der Klimawandel nichts Neues ist, während sie gleichzeitig die Eigenheiten der beispiellosen klimatischen Epoche beschreiben, vor der die Menschheit jetzt steht.» Prof. Dr. Jan de Vries, emeritierter Professor für Geschichte und Wirtschaft, University of California, Berkeley (USA)

Autorentext
Beide Wissenschafter arbeiten am renommierten Oeschger Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern, Schweiz. Christian Pfister ist Professor Emeritus für Wirtschafts- Sozial- und Umweltgeschichte. Er war Gründungspräsident der European Society for Environmental History (ESEH). Heinz Wanner ist Professor Emeritus für Geografie und Klimatologie. Er war Co-Chair des internationalen Past Global Changes Programmes (PAGES) und Mitglied des UNO-Klimarates IPCC.

Inhalt
Inhaltsverzeichnis Vorwort 8 Abkürzungen 10 1. Einleitung 13 1.1 Das Zeitalter der raschen Erwärmung eine neue Ausgangsbasis für die Klimageschichte 14 1.2 Zwei Wissenschaftskulturen 15 1.3 Gemeinsamkeiten 20 1.4 Das Klimasystem 24 1.5 Die globale Energiebilanz treibende Kraft des Klimasystems 27 1.6 Wodurch wurden die Energie- und Temperaturschwankungen im Holozän bestimmt? 28 1.7 Zirkulation, Energie- und Massenaustausch Grundelemente der Klimadynamik 31 1.8 Störungen der Antriebsprozesse und interne Variabilität erzeugen den Klimawandel 35 1.9 Der Aufbau des Buches 40 2. Ötzis Weckruf 43 2.1 Einleitung 44 2.2 Begegnung mit einer neolithischen Mumie 44 2.3 Ötzis letzte Reise 48 2.4 Ötzi und der Übergang zu kühlerem Klima am Ende des Mittelholozäns 54 2.5 Fazit 58 3. Der lange Arm des Tambora 61 3.1 Einleitung 62 3.2 Stockdunkle Nacht zur Mittagszeit 62 3.3 Ein globales Wetterchaos 63 3.4 Europas letzte Subsistenzkrise 69 3.5 Ein Mosaik von Verletzlichkeiten 72 3.6 Zu viele Hungerflüchtlinge? 79 3.7 Fazit 83 4. Von der Witterungsbeschreibung zur Klimawissenschaft 85 4.1 Einleitung 86 4.2 Eine beseelte Umwelt 87 4.3 Die Entwicklung der Witterungschronik 89 4.4 Aufzeichnungen des täglichen Wetters 96 4.5 Die instrumentelle Messung des Wetters 105 4.6 Ein Bruch mit der Vergangenheit 110 4.7 Fazit 115 5. Die Rekonstruktion des vergangenen Klimas 117 5.1 Einleitung 118 5.2 Klimarekonstruktionen aus Archiven der Natur 118 5.3 Klimarekonstruktionen aus Archiven der Gesellschaft 131 5.4 Indizes zahlenmäßige Bewertungen von Witterungsberichten und Proxydaten 143 5.5 Ausblick auf die Kapitel 6 bis 8 146 6. Das Klima Europas Gegenwart und Vergangenheit 149 6.1 Topographie und Klima auf einen Blick 150 6.2 Räumlicher Überblick über das aktuelle europäische Klima 151 6.3 Ein 1000 Jahre langer Überblick 156 6.4 Eine Klimasimulation über 1000 Jahre 163 7. Die Periode des Hochmittelalters (10001300) 165 7.1 Einleitung und Hinweise auf die Quellenlage 166 7.2 Eine Warmperiode um das Jahr 1000 167 7.3 Das 11. Jahrhundert 171 7.4 Das 12. Jahrhundert 175 7.5 Das 13. Jahrhundert 179 8. Die Nordhemisphärische Kleine Eiszeit und das Kurze 20. Jahrhundert (13001988) 185 8.1 Einleitung 186 8.2 Das schicksalhafte 14. Jahrhundert 187 8.3 Das frostige 15. Jahrhundert 197 8.4. Die zwei Gesichter des 16. Jahrhunderts 208 8.5 Das sprunghafte 17. Jahrhundert 223 8.6 Das ruhige 18. Jahrhundert 237 8.7 Der Tiefpunkt der Kälte im 19. Jahrhundert 248 8.8 Die langsame Erwärmung im Kurzen 20. Jahrhundert 257 8.9. Die Jahrestemperaturen von 1500 bis 1999 266 9. Witterung, Klima und die Welt der Menschen 267 9.1 Einleitung 268 9.2 Die Bevölkerungsentwicklung als neue Bezugsgröße 270 9.3 Das demographische Treibhaus im Hochmittelalter 274 9.4 Rückschlag und Stagnation 284 9.5 Gegensätzliche Tendenzen im 16. Jahrhundert 292 9.6 Ein Füllhorn von Innovationen 299 9.7 Schwere Hungersnöte und ihre Überwindung 304 9.8 Fazit 318 10. Das europäische Klima während des letzten Jahrtausends 321 10.1 Das Klima von 1000 bis 1989 in jahreszeitlicher Auflösung 322 10.2 Schwankungen der Gletscher 334 10.3 Schwankungen der Baumgrenze 339 10.4 Klimaschwankungen und die menschliche Welt 340 11. Von der langsamen zur raschen Klimaerwärmung 343 11.1 Gefangen im Treibhaus: Von der Früherkennung bis zum vollen Erscheinungsbild 344 11.2 Das «1950er-Syndrom» 353 11.3 Der plötzliche Übergang zur raschen Erwärmung 359 11.4 Die Rückkehr der Verletzlichkeit 366 Anhang 377 Endnoten 378 Literaturverzeichnis. 397 Quellen 415 Index 417 Abbildungsnachweis.419 Dank an die Sponsoren 424 Online-Anhang

Produktinformationen

Titel: Klima und Gesellschaft in Europa
Untertitel: Die letzten tausend Jahre
Autor:
EAN: 9783258481821
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Haupt Verlag
Genre: Sonstiges
Veröffentlichung: 27.09.2021
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Anzahl Seiten: 424
Größe: H24mm x B17mm
Auflage: 1. Auflage 2021