Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sternschnuppenmärchen

  • E-Book (epub)
  • 95 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
WENN SIE EINEN EINZIGEN WUNSCH FREI HÄTTEN: WAS WÜRDEN SIE SICH WÜNSCHEN? Viele antworten auf diese Frage: Ich möchte das Beste au... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 12 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

WENN SIE EINEN EINZIGEN WUNSCH FREI HÄTTEN: WAS WÜRDEN SIE SICH WÜNSCHEN? Viele antworten auf diese Frage: Ich möchte das Beste aus meinem Leben machen. Sie möchten wissen, was das Beste für Ihr Leben ist? Das weiß niemand. Zumindest nicht im Vorhinein und erst recht kein anderer als Sie höchstpersönlich. Es stellt sich jedoch die Frage, warum einige Menschen der Erfüllung dieses Wunsches näher kommen als andere. Was zeichnet Menschen aus, denen es gelingt das Beste aus ihrem Leben zu machen? Die Antworten hat Christian Mörsch - Sozialpsychologe, Entspannungstrainer und Buchautor - in acht nachdenklich-heiteren Wohlfühlmärchen versteckt: Besuchen Sie mit einem kurzsichtigen Wecker die folgenschwere Vollversammlung der Uhren. Lesen Sie, wie eine Sternschnuppe nicht nur das makellose Grün eines englischen Rasens entstellt, sondern ein ganzes Leben verändert. Fliehen Sie mit Leopold vor dem Befehl des Königs, sich gegen die Liebe impfen zu lassen. Springen Sie mit einem Schaf in die Vorstellungswelt eines schlaflosen Kunden. Lernen Sie einen Hahn kennen, der stets rückwärts geht. Helfen Sie Namanda Nasenfein, das Herz einer Computermaus zu gewinnen. Finden Sie heraus, was hinter der mysteriösen Anzeige "Tausche F gegen H" steckt. Und begleiten Sie einen Zwerg, der auszieht, um groß zu werden.Die Kunst, aus dem Leben das Beste zu machen: Halte im hektischen Fluss der Zeit gelegentlich inne! Höre auf deine innere Uhr! Betrachte die Welt ab und an mit den Augen eines Kindes! Liebe dich so wie du bist! Glaube an dich! Befolge die Regeln, die die Erfüllung von Wünschen wahrscheinlicher machen! Übe dich in Geduld! Gönne dir genügend Schlaf! Lass dich auch in scheinbar ausweglosen Situationen nicht unterkriegen! Sei dir bewusst: Kein Schritt, den du tust, ist umsonst! Versuche nicht, andere blindlings nachzuahmen! Sei dankbar für das, was du bereits geschafft hast! Schaue nach vorn! Genieße die kleinen Wunder jeden einzelnen Tages! Sei wachsam, um im richtigen Augenblick das richtige zu tun! Sei groß und klein zugleich! Nutze die Kraft der Liebe!

Klappentext

WENN SIE EINEN EINZIGEN WUNSCH FREI HÄTTEN: WAS WÜRDEN SIE SICH WÜNSCHEN? Viele antworten auf diese Frage: Ich möchte das Beste aus meinem Leben machen. Sie möchten wissen, was das Beste für Ihr Leben ist? Das weiß niemand. Zumindest nicht im Vorhinein und erst recht kein anderer als Sie höchstpersönlich. Es stellt sich jedoch die Frage, warum einige Menschen der Erfüllung dieses Wunsches näher kommen als andere. Was zeichnet Menschen aus, denen es gelingt das Beste aus ihrem Leben zu machen? Die Antworten hat Christian Mörsch - Sozialpsychologe, Entspannungstrainer und Buchautor - in acht nachdenklich-heiteren Wohlfühlmärchen versteckt: Besuchen Sie mit einem kurzsichtigen Wecker die folgenschwere Vollversammlung der Uhren. Lesen Sie, wie eine Sternschnuppe nicht nur das makellose Grün eines englischen Rasens entstellt, sondern ein ganzes Leben verändert. Fliehen Sie mit Leopold vor dem Befehl des Königs, sich gegen die Liebe impfen zu lassen. Springen Sie mit einem Schaf in die Vorstellungswelt eines schlaflosen Kunden. Lernen Sie einen Hahn kennen, der stets rückwärts geht. Helfen Sie Namanda Nasenfein, das Herz einer Computermaus zu gewinnen. Finden Sie heraus, was hinter der mysteriösen Anzeige "Tausche F gegen H" steckt. Und begleiten Sie einen Zwerg, der auszieht, um groß zu werden.Die Kunst, aus dem Leben das Beste zu machen: Halte im hektischen Fluss der Zeit gelegentlich inne! Höre auf deine innere Uhr! Betrachte die Welt ab und an mit den Augen eines Kindes! Liebe dich so wie du bist! Glaube an dich! Befolge die Regeln, die die Erfüllung von Wünschen wahrscheinlicher machen! Übe dich in Geduld! Gönne dir genügend Schlaf! Lass dich auch in scheinbar ausweglosen Situationen nicht unterkriegen! Sei dir bewusst: Kein Schritt, den du tust, ist umsonst! Versuche nicht, andere blindlings nachzuahmen! Sei dankbar für das, was du bereits geschafft hast! Schaue nach vorn! Genieße die kleinen Wunder jeden einzelnen Tages! Sei wachsam, um im richtigen Augenblick das richtige zu tun! Sei groß und klein zugleich! Nutze die Kraft der Liebe!



Zusammenfassung
Inhaltsangabe:1. Die UhrabstimmungAuf dem Kölner Heumarkt bietet sich dem Betrachter ein ungewöhnliches Bild: Sämtliche Uhren der Rheinmetropole sind der Einladung zur Vollversammlung gefolgt. Das Klagen der Uhren über 24 Stunden Arbeit am Tag und der Anspruch der Menschen, nicht nur ohne Pause, sondern auch auf die Sekunde genau zu ticken, führt zu einem unbefristeten Streik der Uhren. In Köln bricht innerhalb kürzester Zeit das Chaos aus: Die U-Bahnfahrer wissen nicht mehr, wann sie losfahren sollen und bleiben vorsichtshalber stehen. Wichtige Termine platzen, weil die Uhren willkürliche Zeiten anzeigen. Die Telefongesellschaften unterbrechen sämtliche Telefongespräche, weil eine sekundengenaue Abrechnung nicht mehr möglich ist. Die Computer fallen aus, weil sie nicht mehr wissen, welcher Tag gerade ist. Und vor den Geschäften der Uhrmacher bilden sich lange Schlangen. Doch keinem einzigen Uhrmacher gelingt es, die Uhren wieder zum Ticken zu bringen.Was dann passiert, hat niemand erwartet. Denn nach wenigen Tagen hört Jack, ein Manager mit Schuhgröße 43, ein kaum wahrnehmbares Ticken.Jack sieht sich um. Alle Uhren im Raum stehen still. Es dauert eine Weile, bis Jack weiß, wo er nach der Uhr suchen muss. Sie ist immer da gewesen. Er findet die Uhr schließlich in sich selbst. Jack ist nicht der einzige, der seine innere Uhr wiederentdeckt * ein Märchen, das die innere Uhr wieder hörbar macht* ein Märchen über den Zeitgewinn durch bewusste Pausen2. Namanda Nasenfein und das Wunder der LiebeAls die Maus Namanda Nasenfein eines Morgens in das Büro von Bauer Kohlkopf tappst, entdeckt sie einen äußerst attraktiven Mäuserich, dessen Schwanz an einem Computer befestigt ist. Willi Web will jedoch nichts von Namanda wissen. Kein Wunder, denkt Namanda: Ich bin hässlich, dumm und viel zu dick. Mit Hilfe ihrer Freundinnen Paula Pfotenflink und Steffi Stupsnase lernt sie, sich so zu mögen, wie sie ist.Als sie das nächste Mal Willi Web begegnet, versucht gerade Corinna Covermaus Willis Herz zu gewinnen. Doch in diesem Moment betritt ein hungriger Kater das Büro. Willi und Corinna werden blass vor Schreck. Nur Namanda stellt sich Peter Purzel wagemutig in den Weg. Was Willi Web nicht weiß, ist, dass Namanda aufgrund einer gewonnenen Wette mit Peter Purzel befreundet ist * ein Märchen, das Wege aufzeigt, sich selbst zu mögen* ein Märchen, das scheinbar Unmögliches möglich werden lässt3. Der SternschnuppenwunschEine Sternschnuppe fällt auf den gepflegten Rasen eines Gartens. Als der Gartenbesitzer den Schaden begutachten will, bemerkt er eine Gestalt, die auf das unerwünschte Loch zuläuft. Der Eindringling entpuppt sich als Sternschnuppenfänger und erklärt dem Gartenbesitzer, wie Sternschnuppenwünsche Wirklichkeit werden. Der Gartenbesitzer steht den Wunschregeln skeptisch gegenüber. Doch schließlich lässt er es auf einen Versuch ankommen und legt einen Wunsch in die Sternschnuppe * ein Märchen über die Regeln, die Wünschen eine Chance geben, Wirklichkeit zu werden(Hinweis: Die Wunschregeln entsprechen in weiten Teilen der Vorsatzbildung beim Autogenen Training.)4. Das schwarze SchafWolle träumt davon, einmal durch die Vorstellungswelt eines Menschen zu springen und ihn dabei zum Einschlafen zu bringen. Doch seine Bewerbung um einen Job bei der Schlaf-AG endet mit einer Niederlage. Das Oberschaf stellt nur weiße Schafe ein, weil schwarze Schafe von den Schlaf suchenden Menschen nicht gebucht werden.Wolle aber will seinen Traum nicht begraben und benutzt ein neues Mittel, mit dem man das eigene Fell für wenige Tage weiß färben kann. Er gibt sich als Vertretungsschaf aus und nimmt als 141. Schaf Anlauf, um durch die in die Vorstellungswelt von Herrn Sonntag zu springen. Er weiß: Sein Sprung muss so geräuschlos wie möglich verlaufen, um den Mieter nicht beim Schafezählen zu stören.Kurz vor der Absprunglinie überkommt Wolle ein starker Niesreiz. Er bremst ab, doch er schafft es nicht mehr, rechtzeitig zum Stillstand zu kommen und purzelt kopfüber in die Vorstellungswelt von Herrn Sonntag. Während Wolle vor lauter Scham am liebsten samt seiner verstauchten Pfote im Boden versinken will, freut sich Herr Sonntag über die Abwechslung beim Schafezählen, das ihm seiner Meinung nach sowieso nicht beim Einschlafen hilft, und fragt Wolle nach weiteren Einschlaftricks.Für Wolle beginnt ein Wettlauf mit der Zeit: Einerseits darf er keine weiteren Tricks verraten, um die beste Einnahmequelle der Schafe nicht zu gefährden. Andererseits muss er bis zum Sonnenaufgang die Vorstellungswelt wieder verlassen haben, da sich der Ausgang anderenfalls für immer verschließt. Das aber geht nicht ohne die Hilfe von Herrn Sonntag * ein Märchen, das Mut macht, sich niemals aufzugeben* ein Märchen über die Möglichkeiten, besser einzuschlafen(Hinweis: Hierbei greift der Autor auf aktuelle Erkenntnisse der Schlafforschung zurück)5. Der Hahn, der immer rückwärts gingHuna und der Hühnerschwarm Hans sind auf dem Weg ins Körnereck. Unterwegs begegnet ihne...

Produktinformationen

Titel: Sternschnuppenmärchen
Untertitel: Über die Kunst, aus dem Leben das Beste zu machen
Autor:
Illustrator:
EAN: 9783863321550
ISBN: 978-3-86332-155-0
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Altersempfehlung: 12 bis 18 Jahre
Herausgeber: Schweitzerhaus Verlag
Genre: Märchen, Sagen, Legenden
Anzahl Seiten: 95
Veröffentlichung: 21.12.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 7.2 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel