Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Working Capital und Unternehmenswert

  • E-Book (pdf)
  • 474 Seiten
Christian A. Meyer entwickelt ein Working Capital-Management-Referenzmodell und analysiert Working Capital-Ansätze von sechs ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 65.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Christian A. Meyer entwickelt ein Working Capital-Management-Referenzmodell und analysiert Working Capital-Ansätze von sechs Großunternehmen aus der chemischen Industrie mit besonderem Fokus auf das Management der Forderungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen. Die Ergebnisse zeigen Performanceunterschiede zwischen den Unternehmen, die auf Ineffizienzen des Working Capital-Managements hinweisen.

Dr. Christian A. Meyer promovierte bei Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jürgen Bloech am Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung, Abteilung für Unternehmensplanung, der Universität Göttingen. Er ist im Konzerncontrolling der Bayer AG, Leverkusen, tätig.

Autorentext
Dr. Christian A. Meyer promovierte bei Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jürgen Bloech am Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung, Abteilung für Unternehmensplanung, der Universität Göttingen. Er ist im Konzerncontrolling der Bayer AG, Leverkusen, tätig.

Klappentext
Ein effizient organisiertes Working Capital-Management stellt einen integralen Bestandteil der Strategie zur Steigerung des Unternehmenswertes dar. Unternehmen geraten zunehmend unter Druck, sich auf interne Kostensenkungspotenziale und Performanceverbesserungen im Bereich des Working Capitals zu konzentrieren.

Christian A. Meyer entwickelt ein Working Capital-Management-Referenzmodell und analysiert Working Capital-Ansätze von sechs Großunternehmen aus der chemischen Industrie. Die Ergebnisse zeigen Performanceunterschiede zwischen den Unternehmen, die auf Ineffizienzen des Working Capital-Managements hinweisen. Daraus lassen sich sowohl allgemeine Implikationen für das Management des Working Capitals als auch prozessspezifische Handlungsempfehlungen für das Management der Forderungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen in der Unternehmenspraxis ableiten.


Inhalt
Intra- und interorganisationale Verknüpfungen des Working Capital-ManagementsForderungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und LeistungenShareholder Value, Value Chain-Ansatz und TransaktionskostentheorieBesonderheiten der chemischen IndustrieGestaltungsempfehlungen für das Working Capital-Management

Produktinformationen

Titel: Working Capital und Unternehmenswert
Untertitel: Eine Analyse zum Management der Forderungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
Autor:
EAN: 9783835096455
ISBN: 978-3-8350-9645-5
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 474
Veröffentlichung: 18.10.2007
Jahr: 2007
Dateigrösse: 3.2 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel