Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ansätze zur abnehmerorientierten Werkstoffauswahl im Rahmen des Produktentstehungsprozesses

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wirtschaftlicher und technologischer Fortschritt und Werkstoff entwicklung sind eng miteinander verbunden. Eine wichtige Vor ausse... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wirtschaftlicher und technologischer Fortschritt und Werkstoff entwicklung sind eng miteinander verbunden. Eine wichtige Vor aussetzung zur Verwirklichung einer Produktidee ist das Vorhan densein eines Werkstoffes, der den technisch-funktionalen und wirtschaftlichen Anforderungen, die sich aus den Gebrauchs- und Absatzfunktionen des geplanten Produktes ergeben, gerecht wird. Der technologische Fortschritt kann sich nur vollziehen, wenn entsprechend den steigenden Anforderungen - z.B. bei den Massen produkten nach billigerer und schnellerer Herstellung, oder bei komplizierten technischen Gebilden nach noch groBerer Zuverl~s sigkeit - die benotigten Werkstoffe zur Verftigung stehen. Die Erkenntnisse z.B. in der Verfahrenstechnik, daB bei einem Pro zeB hohere Temperaturen und/oder ein hoherer Druck zu besseren Ausbeuten ftihren, sind ohne Wert, wenn nicht der Werkstoff zum Bau eines entsprechenden Reaktionsgef~Bes zur Verftigung steht. Die bemannte Weltraumfahrt wurde erst moglich, als ein Werkstoff entwickelt war, der den beim Eintauchen des Raumfahrzeuges in die Erdatmosph~re auftretenden Beanspruchungen standhielt. Die Massenproduktion von Autos, Haushaltsger~ten usw. erfordert Werkstoffe, die sich schnell und billig in die gewtinschte Form bringen lassen. Steht zur Verwirklichung einer Idee der benotigte Werkstoff nicht zur Verftigung, so liegen Restriktionen hinsichtlich der Idee vor. Die Idee muB entweder entsprechend modifiziert (vgl. Abb. 1) oder ein Werks~off, der den Anforderungen gerecht wird, muB entwickelt werden (vgl. Ab~. 2). Die st~ndig steigenden Lei stungen hochentwickelter technischer Systeme zwingen vielfach dazu, parallel mit ihrer Entwicklung eine gezielte Werkstoffent wicklung zu betreiben, da die vorhandene Palette der gebr~uchli chen Werkstoffe den immer hoheren Anforderungen nicht gerecht wird [ 11 .

Klappentext

chen Werkstoffe den immer hoheren Anforderungen nicht gerecht wird [ 11 . .



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Zur Entwicklung der Werkstoffe.- 2.1 Stufen der Werkstoffentwicklung.- 2.2 Verbrauchs- und Preisentwicklung.- 2.3 Allgemeine Entwicklungstendenzen.- 2.4 Zunehmende Werkstoffkonkurrenz.- 3. Produktentstehung und Werkstoffauswahl.- 3.1 Einleitung.- 3.2 Produktentstehung und Planung.- 3.3 Die Stufen des Produktentstehungsprozesses.- 3.3.1 Produktplanung.- 3.3.2 Produktentwicklung und Produktgestaltung.- 3.4 Zusammenfassung.- 4. Optimierung der Werkstoffauswahl im Sinne des Marketing.- 4.1 Einleitung.- 4.2 Der Entscheidungsprozeß.- 4.2.1 Einleitung.- 4.2.2 Die Bewertungskriterien.- 4.2.2.1 Einleitung.- 4.2.2.2 Die Anforderungsstruktur des Abnehmers.- 4.2.2.3 Ableitung der Bewertungskriterien.- 4.2.2.4 Die Problematik der wirtschaftlichen Bewertung.- 4.2.2.5 Das Problem der Nutzenunabhängigkeit.- 4.2.2.6 Differenzierung der Kriterien.- 4.2.2.7 Beispiel zur Ableitung der Bewertungskriterien.- 4.2.3 Die Zielertragsmatrix.- 4.2.4 Bewertung und Auswahl.- 4.2.4.1 Einleitung.- 4.2.4.2 Der Bewertungsvorgang.- 4.2.4.2.1.Gewichtsbestimmung.- 4.2.4.2.2 Skalenvereinheitlichung.- 4.2.4.3 Messung über Funktionen.- 4.2.4.4 Vorteile des vorgeschlagenen Bewertungsverfahrens.- 4.2.4.5 Messung über ein Meßmodell.- 4.2.4.6 Berücksichtigung der Unsicherheit.- 4.2.4.7 Bewertung der Alternativen für nichttragende Außenwände.- 5. Zusammenfassung.- Anhang: Einfluß der Produktionsmenge auf die Werkstoffauswahl.- Abbildungen.

Produktinformationen

Titel: Ansätze zur abnehmerorientierten Werkstoffauswahl im Rahmen des Produktentstehungsprozesses
Untertitel: Dargestellt am Beispiel nichttragender Außenwände im industrialisierten Wohnungsbau
Autor:
EAN: 9783531024257
ISBN: 978-3-531-02425-7
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Management
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 242g
Größe: B17mm
Jahr: 1975
Auflage: 1975

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"