Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wissensarten und ihre Darstellung

  • Kartonierter Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch enthält Beiträge zu einer interdisziplinären Tagung zur Cognitive Science. Im Vordergrund steht die Repräsentationsproble... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Buch enthält Beiträge zu einer interdisziplinären Tagung zur Cognitive Science. Im Vordergrund steht die Repräsentationsproblematik bei der Anwendung von Methoden der Informationsverarbeitung auf die kognitive Modellierung und umgekehrt. Das Prinzip informationsverarbeitender Systeme wird vom Standpunkt der Philosophie, Linguistik, Psychologie und Informatik beleuchtet und mit den jeweils unterschiedlichen Methoden der genannten Wissenschaften vorgestellt. Die Beiträge sind nach der Tagung substantiell überarbeitet worden, wobei sich die Autoren um eine gemeinsame Terminologie und das Verständnis für die fachspezifischen Probleme der jeweils anderen Wissenschaften bemüht haben. Das Buch gliedert sich in vier thematische Bereiche, die von den Herausgebern ausführlich eingeleitet werden: Philosophische Aspekte der Repräsentationsproblematik, Repräsentation sprachlichen Wissens, psychologische Aspekte der Repräsentationsproblematik, KI-Aspekte der Repräsentationsproblematik. Das Buch dokumentiert somit den aktuellen Forschungsstand der kognitionswissenschaftlichen Forschung in der BRD. Gegenüber fachspezifischen Veröffentlichungen zeichnet es sich durch seine breite Perspektive aus, durch die es an Lesbarkeit für alle an der Cognitive Science Interessierten gewinnt und einen Beitrag zur gegenseitigen Horizonterweiterung leistet.

Autorentext
Günther Görz lehrt am Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Klappentext

Das Buch enthält Beiträge zu einer interdisziplinären Tagung zur Cognitive Science. Im Vordergrund steht die Repräsentationsproblematik bei der Anwendung von Methoden der Informationsverarbeitung auf die kognitive Modellierung und umgekehrt. Das Prinzip informationsverarbeitender Systeme wird vom Standpunkt der Philosophie, Linguistik, Psychologie und Informatik beleuchtet und mit den jeweils unterschiedlichen Methoden der genannten Wissenschaften vorgestellt. Die Beiträge sind nach der Tagung substantiell überarbeitet worden, wobei sich die Autoren um eine gemeinsame Terminologie und das Verständnis für die fachspezifischen Probleme der jeweils anderen Wissenschaften bemüht haben. Das Buch gliedert sich in vier thematische Bereiche, die von den Herausgebern ausführlich eingeleitet werden: Philosophische Aspekte der Repräsentationsproblematik, Repräsentation sprachlichen Wissens, psychologische Aspekte der Repräsentationsproblematik, KI-Aspekte der Repräsentationsproblematik. Das Buch dokumentiert somit den aktuellen Forschungsstand der kognitionswissenschaftlichen Forschung in der BRD. Gegenüber fachspezifischen Veröffentlichungen zeichnet es sich durch seine breite Perspektive aus, durch die es an Lesbarkeit für alle an der Cognitive Science Interessierten gewinnt und einen Beitrag zur gegenseitigen Horizonterweiterung leistet.



Inhalt
Cognitive Science Eine Standortbestimmung.- I. Philosophische Aspekte der Repräsentationsproblematik.- Repräsentation und Verstehen Einführung.- Philosophischer Kognitivismus und die Repräsentation sprachlichen Wissens.- Wissensrepräsentation, Bedeutung und Reduktionismus Einige neopositivistische Wurzeln der KI.- Wissen und Intelligenz.- II. Repräsentation sprachlichen Wissens.- Repräsentation sprachlichen Wissens Einführung.- Kommunikations- und sprechakttheoretische Betrachtung sprachlichen und strategischen Wissens.- Techniken des wissensbasierten Querlesens und deren Anwendung im System EPIKUR.- III. Psychologische Aspekte der Repräsentationsproblematik.- Kognitionspsychologie und Wissensverarbeitung Einführung.- Informationsverarbeitung zwischen Modalitätsspezifität und propositionalem Einheitssystem.- Intrinsische vs. extrinsische Repräsentation zum Aufgabenlösen oder die Verwandlung von Wasser in Wein.- Schematheoretische Begründungen für die Ordnung unsicheren Wissens.- Probleme der Wissensrepräsentation in einem intelligenten LISP-Tutor.- Wissen und Sehen.- IV. KI-Aspekte der Repräsentationsproblematik.- Wissensrepräsentation und Wissensakquisition Einführung.- Wissenserwerbsmethoden und Wissensrepräsentation in KRITON.- Explikation medizinischer Beobachtungssprachen.- Wissen wissensbasierte Programme etwas?.- Wissensrepräsentation und Programmiersprachen.- Transitivity in Relations between Time Intervals.

Produktinformationen

Titel: Wissensarten und ihre Darstellung
Untertitel: Beiträge aus Philosophie, Psychologie, Informatik und Linguistik
Editor:
EAN: 9783540190714
ISBN: 978-3-540-19071-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 514g
Größe: H242mm x B167mm x T17mm
Jahr: 1988

Weitere Produkte aus der Reihe "Subreihe Künstliche Intelligenz"