Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Strabismus in der Praxis

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Herr SCHÄFER leitet seit Jahren die Sehschule der Würzburger Universitäts-Augenklinik nach Gesichtspunkten, die sich nicht einseit... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Herr SCHÄFER leitet seit Jahren die Sehschule der Würzburger Universitäts-Augenklinik nach Gesichtspunkten, die sich nicht einseitig an bestimmten Schulen orientieren, sondern die prag matisch die Vorzüge verschiedener Lehren mit eigenen Erfah rungen vereinen. Vor zwei Jahren organisierte er die 11. Würz burger Fortbildungstagung für Augenärzte, die ganz dem Stra bismus galt. Das große Interesse, das diese Tagung fand, veran laßte mich, ihm zur zusammenfassenden Veröffentlichung der an unserer Klinik üblichen Methoden der Schielbehandlung zu raten. Der Leser wird in diesem Buche keine neue "Schule" mit spektakulären Grundsätzen oder gewollt neuer Terminologie finden, sondern einen bewährten und gangbaren Weg gezeigt bekommen, wie man Schielkinder behandeln kann. Die Kennt nisse hierüber sind immer noch ungenügend verbreitet. Die einfache, leicht verständliche Schilderung und die klare Glie derung dieses Buches mögen dem klinischen Assistenten bei der Facharztausbildung, auch dem vielbeschäftigten, niederge lassenen Arzt und schließlich der ürthoptistin das Lesen und Lernen erleichtern. Ich freue mich, daß damit neben meinem Buch "Glaukom in der Praxis" ein weiterer Band aus unserer Klinik in der Reihe der Kliniktaschenbücher des Springer-Verlages erscheint. W. LEYDHECKER v Vorwort Mit diesem Buch möchte ich dem Augenarzt während der Ausbildung und in der Praxis eine Anleitung geben, um ihm die Behandlung von Schielpatienten zu erleichtern. Ich hoffe, daß auch die Orthoptistin in ihrer Ausbildungszeit nützliche Hin weise findet. Es wurde bewußt auf diagnostische Einzelheiten und auf die Beschreibung spezieller Schielformen verzichtet. Die Therapie, wie sie an unserer Klinik angewendet wird, wurde dafür ausführlich dargestellt.

Klappentext

Herr SCHÄFER leitet seit Jahren die Sehschule der Würzburger Universitäts-Augenklinik nach Gesichtspunkten, die sich nicht einseitig an bestimmten Schulen orientieren, sondern die prag­ matisch die Vorzüge verschiedener Lehren mit eigenen Erfah­ rungen vereinen. Vor zwei Jahren organisierte er die 11. Würz­ burger Fortbildungstagung für Augenärzte, die ganz dem Stra­ bismus galt. Das große Interesse, das diese Tagung fand, veran­ laßte mich, ihm zur zusammenfassenden Veröffentlichung der an unserer Klinik üblichen Methoden der Schielbehandlung zu raten. Der Leser wird in diesem Buche keine neue "Schule" mit spektakulären Grundsätzen oder gewollt neuer Terminologie finden, sondern einen bewährten und gangbaren Weg gezeigt bekommen, wie man Schielkinder behandeln kann. Die Kennt­ nisse hierüber sind immer noch ungenügend verbreitet. Die einfache, leicht verständliche Schilderung und die klare Glie­ derung dieses Buches mögen dem klinischen Assistenten bei der Facharztausbildung, auch dem vielbeschäftigten, niederge­ lassenen Arzt und schließlich der ürthoptistin das Lesen und Lernen erleichtern. Ich freue mich, daß damit neben meinem Buch "Glaukom in der Praxis" ein weiterer Band aus unserer Klinik in der Reihe der Kliniktaschenbücher des Springer-Verlages erscheint. W. LEYDHECKER v Vorwort Mit diesem Buch möchte ich dem Augenarzt während der Ausbildung und in der Praxis eine Anleitung geben, um ihm die Behandlung von Schielpatienten zu erleichtern. Ich hoffe, daß auch die Orthoptistin in ihrer Ausbildungszeit nützliche Hin­ weise findet. Es wurde bewußt auf diagnostische Einzelheiten und auf die Beschreibung spezieller Schielformen verzichtet. Die Therapie, wie sie an unserer Klinik angewendet wird, wurde dafür ausführlich dargestellt.



Inhalt
1. Entwicklung des mon- und binokularen Sehens.- 2. Ursachen des Strabismus.- 3. Sensorische Anpassungsmechanismen bei Strabismus.- 4. Soziale und psychologische Bedeutung des Strabismus.- 5. Einteilung des Strabismus und verschiedene Verlaufsformen.- 6. Pseudostrabismus und Winkel Gamma.- 7. Nystagmus.- 8. Untersuchungsgeräte für Diagnostik und Therapie des Strabismus.- 9. Allgemeines über Kinderuntersuchungen.- 10. Grunduntersuchung bei Strabismus.- 11. Anamnese.- 12. Ophthalmologischer Status.- 13. Abdecktest.- 14. Refraktion.- 14.1. Cycloplegie.- 14.2. Geräte zur Refraktionsbestimmung.- 15. Sehschärfe.- 15.1. Prüfung des Fernvisus.- 15.2. Untersuchung des Nahvisus.- 16. Fixation.- 17. Schielwinkel.- 17.1. Hirschbergmethode und Maddox-Kreuz.- 17.2. Prismenlichtreflextest und Prismenabdecktest.- 17.3. Synoptophor; Untersuchungsgang und Winkelmessung.- 18. Motilität.- 19. Konvergenz.- 20. Korrespondenz.- 20.1. Normale und anomale Korrespondenz.- 20.2. Einfache Korrespondenzteste.- 20.3. Korrespondenzprüfung mit dem Synoptophor.- 21. Binokularsehen.- 21.1. Simultansehen.- 21.2. Fusion.- 21.3. Stereoskopisches Sehen.- 22. Schwierigkeiten während der Schieltherapie.- 23. Okklusionstherapie.- 23.1. Indikation für Okklusionsbehandlung.- 23.2. Okklusionsarten.- 23.3. Okklusionsrhythmus.- 23.4. Inverse Okklusion.- 23.5. Kontrolle der Okklusionstherapie.- 24. Brille.- 24.1. Brillenverordnung und-kontrolle.- 24.2. Bifokalbrille und akkommodativer Strabismus.- 25. Penalisation.- 26. Prismenbehandlung.- 26.1. Vor- und Nachteile der einzelnen Prismen.- 26.2. Prismenbehandlung bei normaler retinaler Korrespondenz.- 26.3. Prismenbehandlung bei anomaler retinaler Korrespondenz.- 26.4. Phänomene während der Prismentherapie.- 26.5. Günstige und ungünstige Faktoren bei der Prismenbehandlung der anomalen retinalen Korrespondenz.- 26.6. Prismenbehandlung bei Vertikaldifferenz.- 26.7. Prismenausgleich bei Diplopie.- 26.8. Seltene Indikationen und Prismenrezeptur.- 27. Mon- und binoklare Schulungen.- 27.1. Einfache pleoptische Übungen.- 27.2. Pleoptische Übungen mit Apparatebenutzung.- 27.3. Einfache binokulare Übungen.- 27.4. Binokulare Übungen mit Apparatebenutzung.- 28. Schieloperationen.- 28.1. Indikationen und Voruntersuchungen.- 28.2. Operationstechnik.- 28.3. Dosierungen bei Muskeloperationen.- 28.4. Operationen bei Vertikaldifferenz.- 28.5. Postoperative Versorgung.- 29. Therapie des Strabismus divergens.- 30. Therapie der Heterophorien.- 31. Prophylaxe und Therapie der Diplopie.- 32. Zusammenarbeit zwischen Orthoptistin und Augenarzt und die Ausbildung in Pie- und Orthoptik.- 33. Therapieschema bei Begleitschielen.- 34. Folgeschäden bei unbehandeltem Strabismus.- 35. Häufige Fehler und Verwechslungen.- 36. Erklärung der Fachausdrücke.- 37. Literatur.- 38. Sachverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Strabismus in der Praxis
Untertitel: Untersuchungstechnik und Behandlungsablauf
Autor:
EAN: 9783540077824
ISBN: 978-3-540-07782-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 176g
Größe: H203mm x B127mm x T8mm
Jahr: 1976

Weitere Produkte aus der Reihe "Kliniktaschenbücher"