Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hexen der Großstadt

  • Kartonierter Einband
  • 330 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Religion der Hexen hat Konjunktur - und dies vor allem in Großstädten. Wer sind diese Hexen? Welche religiösen Vorstellungen v... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Religion der Hexen hat Konjunktur - und dies vor allem in Großstädten. Wer sind diese Hexen? Welche religiösen Vorstellungen vertreten sie? Und warum erweist sich der urbane Kontext als derart entscheidend für die Tradierung ihrer Religion? Diesen Fragen geht Victoria Hegner am Beispiel des Ortes nach, der die größte Hexendichte Mitteleuropas für sich reklamiert: Berlin. Dabei wird deutlich, wie die Stadt zur diskurssetzenden Arena neuer Religionen avanciert und es ihnen ermöglicht, eine politische Öffentlichkeit für sich herzustellen und zugleich privatisiert zu bleiben. Die Hexenreligion ist für dieses Phänomen emblematisch - und gleichzeitig ein Sonderfall.

Autorentext
Victoria Hegner (Dr. phil.), geb. 1971, lehrt Kulturanthropologie an der Georg-August-Universität Göttingen und ist hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte der dortigen Philosophischen Fakultät. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Stadtethnologie an der Schnittstelle zur Religions- und Genderforschung sowie in der sinnlichen Ethnografie.

Zusammenfassung
»Wie sehr die neureligiöse Praxis im Berlin der Gegenwart mit urbanen Infrastrukturen und Mentefakten verwoben ist, hat Victoria Hegner eindrücklich herausgearbeitet.« Mirko Uhlig, Schweizerisches Archiv für Volkskunde, 116/1 (2020) »Hegners Monografie über die Berliner Hexen [ist] außerordentlich lesenswert und stellt einen wichtigen Beitrag zur Religiositätsforschung dar.« Marion Näser-Lather, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde, 03.07.2020 »Victoria Hegner [hat] einen immens wichtigen Beitrag zum ethnologischen Verständnis dieser Metropole geschrieben.« Marian Burchardt, H-Soz-u-Kult, 23.01.2020 »Die moderne Hexe wird zu einer geschlechtslosen Ikone der Selbstermächtigung. Identitäten sind dabei fließend. Ebenso das, was man dabei unter 'Spiritualität' versteht. Die sogenannten Hexen haben schon immer die herrschenden Machtsysteme provoziert.« Marie Hecht, neues deutschland, 29.10.2019 »Hegner wechselt immer wieder zwischen der Präsentation der Feldnotizen und theoretischen religionswissenschaftlichen und stadtethnologischen Betrachtungen. Dadurch wird den Leser*innen ein spannender Einblick in diese neureligiöse Alltagswelt und ihre Bedeutung ermöglicht.« Verena Kettner, an.schläge, 6 (2019) »Wer sich [...] für Subkulturen in größeren Städten Interessiert, kommt um diese Studie nicht herum.« Thomas Feltes, Polizei-Newsletter, 31.08.2019 O-Ton: »Eigentlich sind wir alle Hexen« - Victoria Hegner im Interview bei Deutschlandfunk Corso am 26.06.2019.

Produktinformationen

Titel: Hexen der Großstadt
Untertitel: Urbanität und neureligiöse Praxis in Berlin
Autor:
EAN: 9783837643695
ISBN: 978-3-8376-4369-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 330
Gewicht: 525g
Größe: H226mm x B149mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.06.2019
Jahr: 2019

Weitere Produkte aus der Reihe "Urban Studies"