Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Freiheit der Forschung

  • Kartonierter Einband
  • 372 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Thema Forschungsfreiheit polarisiert: Die einen fordern sie als unabdingbare Voraussetzung der Wahrheitssuche ein, andere sehe... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Thema Forschungsfreiheit polarisiert: Die einen fordern sie als unabdingbare Voraussetzung der Wahrheitssuche ein, andere sehen in ihr kaum mehr als einen rhetorischen Trick, mit dessen Hilfe sich Wissenschaftler ihrer gesellschaftlichen Verantwortung zu entziehen versuchen. Um zu einer differenzierten Einschätzung der Forschungsfreiheit beizutragen, sucht Torsten Wilholt nach ihren philosophischen Grundlagen. Warum sollte eine politische Gemeinschaft gerade der Forschung besondere Freiheiten einräumen? Dieses Buch spürt den ideengeschichtlichen Ursprüngen der Wissenschaftsfreiheit nach und stellt zugleich Anknüpfungen her zur aktuellen Wissenschaftstheorie, zur sozialen Erkenntnistheorie und zur politischen Philosophie.

Autorentext
Torsten Wilholt ist Professor für Philosophie und Geschichte der Naturwissenschaften an der Leibniz-Universität Hannover.

Produktinformationen

Titel: Die Freiheit der Forschung
Untertitel: Begründungen und Begrenzungen
Autor:
EAN: 9783518296400
ISBN: 978-3-518-29640-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 372
Gewicht: 226g
Größe: H178mm x B109mm x T20mm
Veröffentlichung: 12.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Originalausgabe
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch wissenschaft"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen