Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Studien zur Universalkartographie des Mittelalters

  • Fester Einband
  • 781 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Kartenzeichnen war im Mittelalter eine Kunst, die mit höchster Autorität ausgestattet war, da sie Anteil am Heilsgeschehen hat... Weiterlesen
20%
216.00 CHF 172.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Kartenzeichnen war im Mittelalter eine Kunst, die mit höchster Autorität ausgestattet war, da sie Anteil am Heilsgeschehen hatte, geht sie doch zurück auf den Befehl des Kaisers Augustus zu Beginn des Weihnachtsevangeliums, alle Welt »aufzuzeichnen«. Die Mappae mundi, die Weltkarten und »Weltbilder« des Mittelalters, kannten keine Vermessung und sind, im Gegensatz zur heutigen Sichtweise, geostet. Sie wenden sich dem Licht der aufgehenden Sonne zu. Der Betrachter steht gewissermaßen auf den Felsen von Gibraltar; er erblickt vor sich Asien als die obere Hälfte des damals bekannten Erdkreises, zur Linken Europa und zur Rechten Afrika. Dieser Band stellt 38 Einzelstudien zu den Mappae mundi des Mittelalters zusammen und illustriert sie mit 85 Abbildungen in einem separaten Tafelteil.

Autorentext

Anna-Dorothee von den Brincken arbeitete von 1961-1977 als Archivarin in Münster und Köln. Nach der Habilitation 1972 lehrte sie an der Universität zu Köln, seit 1977 auf einer Studienprofessur, seit 1982 auf einer Professur für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften. Sie lebt in Köln.

Produktinformationen

Titel: Studien zur Universalkartographie des Mittelalters
Untertitel: Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 229
Editor:
EAN: 9783525358849
ISBN: 978-3-525-35884-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 781
Gewicht: 1586g
Größe: H251mm x B177mm x T52mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Aufl. 20.02.2008
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte"