Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutsche Söldner im Italien des Trecento

  • Fester Einband
  • 563 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien un... Weiterlesen
20%
185.00 CHF 148.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und Aufsatzbände zur italienischen bzw. italienisch-deutschen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Vergangenheit.



Die deutschen Söldner im Italien des Trecento waren den Zeitgenossen eine verhaßte Plage - und vielleicht galten sie auch manchem professionellen Historiker als eher unsympathische Erscheinungen, jedenfalls mochte sich niemand in den letzten sechzig Jahren intensiver mit ihnen beschäftigen. Zwar war der Forschung bewußt, daß für die Menschen des 14. Jahrhunderts der Krieg und seine Krieger allgegenwärtige Erfahrungen waren. Zwar hat man die Bedeutung des Krieges für die mittelalterliche Gesellschaft selten in Zweifel gezogen, doch besonders häufig untersucht hat man dieses Phänomen deshalb nicht.

Die vorliegende Untersuchung setzt bei diesem Defizit an. Ausgehend von neuen Quellenfunden in den Archiven Nord- und Mittelitaliens werden zunächst die Rahmenbedingungen des internationalen italienischen Soldmarktes des 14. Jahrhunderts vorgestellt. Darauf aufbauend werden die Lebenssituationen der Söldner in Krieg und Frieden beschrieben. Eine sozialgeschichtliche Analyse der deutschen Söldner schließt sich an, die nach regionaler und sozialer Herkunft fragt. Weitere Kapitel beschreiben Themen wie >Sold und Beute< und suchen nach Motiven für den Aufbruch nach Italien, was zwangsläufig den Blick auf die vor allem südwestdeutschen Herkunftsregionen der Söldner richten läßt.



Autorentext
Dr. Stephan Selzer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Universität Halle.

Klappentext
Sold und Beute< und suchen nach Motiven für den Aufbruch nach Italien, was zwangsläufig den Blick auf die vor allem südwestdeutschen Herkunftsregionen der Söldner richten läßt.

Produktinformationen

Titel: Deutsche Söldner im Italien des Trecento
Untertitel: Diss.
Autor:
EAN: 9783484820982
ISBN: 978-3-484-82098-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 563
Gewicht: 1143g
Größe: H246mm x B175mm x T36mm
Jahr: 2001

Weitere Produkte aus der Reihe "Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom"