Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Generierung natürlicher Sprache mit Generalisierten Phrasenstruktur-Grammatiken

  • Kartonierter Einband
  • 220 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Linguistische Theorien bilden eine unverzichtbare Grundlage für die Verarbeitung natürlicher Sprache, will man flexible und vielse... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Linguistische Theorien bilden eine unverzichtbare Grundlage für die Verarbeitung natürlicher Sprache, will man flexible und vielseitig einsetzbare natürlichsprachliche Systeme entwickeln. Aus informatischer Sicht erscheinen sehr viele linguistische Formalismen zunächst nicht verwendbar, weil sie nicht effizient implementiert werden können. Am Beispiel der linguistischen Syntaxtheorie der Generalisierten Phrasenstruktur-Grammatik (GPSG) und des Problems der automatischen Generierung geschriebener natürlicher Sprache zeigt dieses Buch, wie die Brücke zwischen informatischen und linguistischen Ansprüchen geschlagen werden kann, so daß eine nutzbringende Symbiose entsteht.

Klappentext

Linguistische Theorien bilden eine unverzichtbare Grundlage für die Verarbeitung natürlicher Sprache, will man flexible und vielseitig einsetzbare natürlichsprachliche Systeme entwickeln. Aus informatischer Sicht erscheinen sehr viele linguistische Formalismen zunächst nicht verwendbar, weil sie nicht effizient implementiert werden können. Am Beispiel der linguistischen Syntaxtheorie der Generalisierten Phrasenstruktur-Grammatik (GPSG) und des Problems der automatischen Generierung geschriebener natürlicher Sprache zeigt dieses Buch, wie die Brücke zwischen informatischen und linguistischen Ansprüchen geschlagen werden kann, so daß eine nutzbringende Symbiose entsteht.



Inhalt
1 Einführung.- 1.1 Das Thema.- 1.2 Fragestellungen und Ergebnisse.- 1.3 Übersicht.- 2 Maschinelle Generierung natürlicher Sprache.- 2.1 Generierungsansätze in KI und Psycholinguistik.- 2.2 Computerlinguistische Ansätze.- 2.2.1 Das Generierungsproblem in computerlinguistischen Ansätzen.- 2.2.2 Probleme mit Top-Down-Verfahren am Beispiel von HPSG.- 2.2.3 Inkrementelle Generierung mit TAGs und mit Segmentgrammatiken.- 2.2.4 Ein strukturgetriebenes Generierungsverfahren am Beispiel von LFG.- 2.2.5 Bidirektionale Bottom-Up-Verarbeitung mit Earley-basierter Deduktion.- 2.2.6 Steuerung durch den semantischen Head am Beispiel von DCG und UCG.- 2.3 Einordnung der vorliegenden Arbeit.- 3 Generalisierte Phrasenstrukturgrammatiken.- 3.1 Zur Entwicklung von GPSG.- 3.1.1 Zur Beschreibung natürlicher Sprachen mit kontextfreien Grammatiken.- 3.1.2 Der indirekte, metagrammatische Ansatz.- 3.1.3 Der direkte, constraint-basierte Ansatz.- 3.1.4 GPSG und das Lexikon.- 3.2 Eine formale Definition von GPSG.- 3.3 Die axiomatische Version von GPSG.- 3.3.1 Merkmalspezifikationen und Kategorien.- 3.3.2 Feature Cooccurrence Restrictions und Feature Specification Defaults.- 3.3.3 Das ID/LP-Format.- 3.3.4 Metaregeln.- 3.3.5 Zulässige Bäume.- 3.3.6 Das Foot-Feature-Prinzip.- 3.3.7 Das Control-Agreement-Prinzip.- 3.3.8 Die Head-Feature-Konvention.- 4 Eine konstruktive Version von GPSG.- 4.1 Probleme der Algorithmisierung von GPSG.- 4.2 Der Berliner GPSG-Formalismus.- 4.2.1 Kategorien, Extension und Unifikation.- 4.2.2 FCRs, ID-Regeln und LP-Aussagen.- 4.2.3 Die Head-Feature-Konvention.- 4.2.4 Das Agreement-Prinzip.- 4.2.5 Das Foot-Feature-Prinzip.- 4.2.6 Eine Anwendungsreihenfolge.- 4.2.7 Zulässige Bäume.- 4.2.8 Die wesentlichen Unterschiede zwischen dem axiomatischen und dem konstruktiven GPSG-Formalismus.- 4.3 Die Architektur des Berliner GPSG-Systems.- 4.4 Die Grammatikfragmente für Deutsch und Englisch.- 4.5 Prozedurale Aspekte der Strukturbildung.- 4.5.1 Verarbeitungsstrategien aufgrund der konstruktiven GPSG.- 4.5.2 Instantiierung durch Konstruktion und HFC.- 4.6 Der Lexikonzugriff bei der Generierung.- 4.6.1 Generierung mit Stammformenlexika.- 4.6.2 Paradigmatische Lücken.- 4.6.3 Die Generierung von Perfekt-Hilfsverben im Deutschen.- 4.7 Weitere Implementationen von GPSG.- 4.7.1 Das ProGram-System von Evans.- 4.7.2 Der GPSG-Parser von Naumann.- 4.7.3 Bitvektor-Repräsentationen: Nakazawa und Neher.- 4.7.4 Propagierungsregeln: Phillips und Thompson.- 4.8 Indirekte und direkte Interpretationen von GPSG.- 4.8.1 Die stark direkte Interpretation von GPSG.- 4.8.2 Indirekte und schwach direkte Interpretationen von GPSG.- 5 Die Ausgangsstrukturen der Generierung.- 5.1 Syntaktische Ausgangs-Strukturen.- 5.2 Funktor-Argument-Strukturen.- 5.2.1 Der Formalismus.- 5.2.2 Die in FAS repräsentierte Information.- 6 Generierung mit GPSG.- 6.1 Verarbeitungsstrategien aufgrund der Ausgangsstrukturen.- 6.2 Grammatikgetriebene Generierung.- 6.2.1 Das Verfahren.- 6.2.2 Ein Beispiel.- 6.2.3 Diskussion.- 6.3 Strukturgetriebene Generierung.- 6.3.1 Das Verfahren.- 6.3.2 Produktionensysteme.- 6.3.3 Pattern-Action-Regeln.- 6.3.4 Die Abbildungen von FAS-Ausdrücken auf GPSG-Strukturen.- 6.3.5 Die Anwendungsfolge von Pattern-Action-Regeln.- 6.3.6 Die Generierung von dislozierten Konstituenten.- 6.3.7 Die Erzeugung des Oberflächenkasus.- 6.3.8 Ein Beispiel.- 6.3.9 Diskussion.- 7 Zusammenfassung und Ausblick.- 7.1 Zusammenfassung.- 7.2 Die Trennung von Verarbeitungsstrategien, Formalismus und Grammatiken.- 7.3 Ausblick.- A GPSG-Syntax für das deutsche Fragment.- A.1 Merkmale.- A.2 ID-Regeln.- A.3 LP-Aussagen.- A.4 Feature-Cooccurrence-Restrictions.- A.5 Einige Aliasbezeichner.- B Pattern-Action-Regeln für das deutsche Fragment.- B.1 FAS-Kategorien.- B.2 Pattern-Action-Regeln.- Bibliographie.- Glossar linguistischer Fachbegriffe.

Produktinformationen

Titel: Generierung natürlicher Sprache mit Generalisierten Phrasenstruktur-Grammatiken
Autor:
EAN: 9783540558187
ISBN: 978-3-540-55818-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 220
Gewicht: 400g
Größe: H244mm x B172mm x T17mm
Jahr: 1992

Weitere Produkte aus der Reihe "Subreihe Künstliche Intelligenz"