Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das althebräische Verbalsystem aus aramäischer Sicht

  • Kartonierter Einband
  • 251 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Welche Vorstellung vom hebräischen Verbalsystem hatten die aramäischen Übersetzer? Von dieser Frage ausgehend werden die Funktione... Weiterlesen
20%
94.00 CHF 75.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Welche Vorstellung vom hebräischen Verbalsystem hatten die aramäischen Übersetzer? Von dieser Frage ausgehend werden die Funktionen aller prädikativ verwendeten Verbalformen des Hebräischen von Gen - 2 Kön bestimmt. Die Verbalsyntax der Targume Onkelos, Jonatan und Neofiti wird neu dargestellt. Lang- und Kurzformen der hebräischen Präformativkonjugation werden streng unterschieden; die Partizipien werden miteinbezogen; besondere Satzarten werden getrennt behandelt. Hunderte von Belegen für die Übersetzung hebräischer Verbalsätze in den Targumen und der Peschitta werden übersetzt und ausgewertet. Es ergibt sich, daß das althebräische Verbalsystem sich als relatives Tempussystem mit historisch älteren Nebenfunktionen erklären läßt.

Autorentext

Der Autor: Stefan Bombeck wurde 1961 geboren. Studium der Semitistik, der biblischen Exegese und der Philologie des Christlichen Orients in Münster und München. Promotion 1995.



Klappentext

Welche Vorstellung vom hebräischen Verbalsystem hatten die aramäischen Übersetzer? Von dieser Frage ausgehend werden die Funktionen aller prädikativ verwendeten Verbalformen des Hebräischen von Gen - 2 Kön bestimmt. Die Verbalsyntax der Targume Onkelos, Jonatan und Neofiti wird neu dargestellt. Lang- und Kurzformen der hebräischen Präformativkonjugation werden streng unterschieden; die Partizipien werden miteinbezogen; besondere Satzarten werden getrennt behandelt. Hunderte von Belegen für die Übersetzung hebräischer Verbalsätze in den Targumen und der Peschitta werden übersetzt und ausgewertet. Es ergibt sich, daß das althebräische Verbalsystem sich als relatives Tempussystem mit historisch älteren Nebenfunktionen erklären läßt.



Zusammenfassung
"As it is, the work of Stefan Bombeck is inspiring indeed and represents a serious attempt at approaching both linguistic and exegetical problems from a rarely frequented avenue." (Edward Lipinski, Journal of the American Oriental Society)
"L'ouvrage offre un matériel extrêmement abondant. Des centaines de versets, pris surtout dans la bonne prose biblique (Genèse-2 Rois), sont présentés en hébreu, en plusieurs traductions araméennes et en syriaque. De plus, les exemples sont ordonnés selon des principes clairs et logiques." (J. Joosten, Revue d'histoire et de philosophie religieuses)


Inhalt

Aus dem Inhalt: Verbalsyntax der Targume Onkelos, Jonatan und Neofiti - Übersetzung hebräischer Verbalsätze aus Gen - 2 Kön in Targumen und Peschitta mit vielen Belegen - Lang- und Kurzimpf. - Langimpf. für Gegenwart und Vergangenheit - w-Perf. für Vergangenheit - Besondere Satzarten.

Produktinformationen

Titel: Das althebräische Verbalsystem aus aramäischer Sicht
Untertitel: Masoretischer Text, Targume und Peschitta
Autor:
EAN: 9783631306741
ISBN: 978-3-631-30674-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 251
Gewicht: 332g
Größe: H208mm x B148mm x T15mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"