Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stagnation oder Fortbildung?

  • Fester Einband
  • 444 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien un... Weiterlesen
20%
145.00 CHF 116.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und Aufsatzbände zur italienischen bzw. italienisch-deutschen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Vergangenheit.



Mit diesem Band werden die Beiträge zu einer interdisziplinären Fachkonferenz vorgelegt, die im März 2003 am Deutschen Historischen Institut in Rom stattgefunden hat. Die spätmittelalterliche Periode des westlichen Kirchenrechts, die bisher gegenüber der sog. klassischen Zeit vernachlässigt wurde, wird sowohl von Historikern wie von Juristen beleuchtet. Ausgehend von einzelnen kirchlichen Institutionen und Rechtsmaterien versuchen alle Autoren, im Sinne der heuristisch gemeinten Leitfrage allgemeine Tendenzen des Kirchenrechts zu bestimmen. Der Schwerpunkt liegt auf den Institutionen der römischen Kurie und ihrer rechtsschöpferischen Praxis, wobei u.a. der bisher unterschätzte kanonistische Ertrag der langfristigen Quellenpublikationen (»Repertorium Germanicum«, »Repertorium Poenitentiariae Germanicum«) des DHI Rom hervorgehoben wird.



Inhalt

Inhalt: Michael Matheus, Vorwort. - Sergio Pagano, Indirizzo di saluto. - Martin Bertram, Einführung. - Peter Landau, Schwerpunkte und Entwicklung des klassischen kanonischen Rechts bis zum Ende des 13. Jahrhunderts. - Knut Wolfgang Nörr, Kuriale Praxis und kanonistische Wissenschaft: Einige Fragen und Hinweise. - Orazio Condorelli, Dottrine sulla giurisdizione ecclesiastica e teorie del consenso: il contributo di canonisti e teologi al tempo della crisi conciliare. - Tilmann Schmidt, Die Rezeption des »Liber Sextus« und der Extravaganten Papst Bonifaz' VIII. - Brigide Schwarz, Nutzungsmöglichkeiten des »Repertorium Germanicum« für die Kanonistik. - Ludwig Schmugge, Kanonistik in der Pönitentiarie. - Andreas Meyer, Die geplante neue Edition der spätmittelalterlichen päpstlichen Kanzleiregeln. - Gero Dolezalek, Rechtsprechung der Sacra Romana Rota, unter besonderer Berücksichtigung der Rotamanualien des Basler Konzils. - Götz-Rüdiger Tewes, Die päpstliche Datarie um 1500. - Othmar Hageneder, Päpstliche Reskripttechnik: Kanonistische Lehre und kuriale Praxis. - Brigitte Hotz, Von der Dekretale zur Kanzleiregel: Prärogativen beim Benefizienerwerb im 14. Jahrhundert. - Peter Herde, Papal Formularies for Letters of Justice (13th--16th Centuries): Their Development and Significance for Medieval Canon Law. - Harald Müller, Päpste und Prozeßkosten im späten Mittelalter. - Bernhard Schimmelpfennig, Regelungen der Ablaßerteilung in den päpstlichen Registern. - Wolfram Benziger, Die rechtliche Entwicklung der Ketzerinquisition im 14. Jahrhundert. - Thomas Wetzstein, Der lange Schatten einer großen Zeit: Das Kanonisationsverfahren am Vorabend der Reformation. - Karl Borchardt, Pfründenbesetzung, Gottesdienst und Seelsorge: Kirchenrechtliche Probleme vor Ort im späteren Mittelalter, besonders in Franken. - Mario Ascheri, »De ornatu mulierum« dal Medioevo all'età moderna: dal Roselli al Tergolina. - Antonio García y García, En torno a los sínodos diocesanos. - Kommentare aus fachjuristischer Sicht.

Produktinformationen

Titel: Stagnation oder Fortbildung?
Untertitel: Aspekte des allgemeinen Kirchenrechts im 14. und 15. Jahrhundert
Editor:
EAN: 9783484821088
ISBN: 978-3-484-82108-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 444
Gewicht: 927g
Größe: H246mm x B175mm x T28mm
Jahr: 2005

Weitere Produkte aus der Reihe "Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom"