Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Praxis des Sehens

  • Kartonierter Einband
  • 394 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die bislang primär bildtheoretisch orientierten Debatten der Visual Culture Studies werden in diesem Buch um eine neue Dimension e... Weiterlesen
20%
47.50 CHF 38.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die bislang primär bildtheoretisch orientierten Debatten der Visual Culture Studies werden in diesem Buch um eine neue Dimension erweitert: die Gegenstände der materiellen Kultur. Sophia Prinz unternimmt dazu erstmals die vollständige Rekonstruktion einer in den Schriften Michel Foucaults angelegten, jedoch nie systematisch entwickelten Theorie des Visuellen. Diese Perspektive wird in Auseinandersetzung mit den Wahrnehmungstheorien von Jacques Lacan, Maurice Merleau-Ponty sowie Pierre Bourdieu weiter geschärft und zu einer umfassenden dispositivanalytischen Heuristik ausgearbeitet. Mit Blick auf das Wechselspiel zwischen der Dingwelt, den kulturellen Wahrnehmungsschemata und der Praxis des Sehens erweist sich das Sehen so als eine aktive Teilhabe an der Ausgestaltung der Welt ebenso wie an der Ausformung der eigenen Subjektivität.

Autorentext

Sophia Prinz (Prof. Dr.), geb. 1979, ist seit 2018 Gastprofessorin für Theorie der Gestaltung an der Universität der Künste, Berlin. Sie forscht u.a. zu Praktiken der Wahrnehmung, zur Ausstellung als ästhetisch-epistemologischem Medium sowie zur transkulturellen »Migration der Form« in der Globalen Moderne. Zu ihren Veröffentlichungen zählen »Die Praxis des Sehens: Über das Zusammenspiel von Körpern, Artefakten und visueller Ordnung« (2014), mit Roger M. Buergel »Die Migration der Form« (Arbeitstitel, in Vorbereitung).



Klappentext

Die bislang primär bildtheoretisch orientierten Debatten der Visual Culture Studies werden in diesem Buch um eine neue Dimension erweitert: die Gegenstände der materiellen Kultur. Sophia Prinz unternimmt dazu erstmals die vollständige Rekonstruktion einer in den Schriften Michel Foucaults angelegten, jedoch nie systematisch entwickelten Theorie des Visuellen. Diese Perspektive wird in Auseinandersetzung mit den Wahrnehmungstheorien von Jacques Lacan, Maurice Merleau-Ponty sowie Pierre Bourdieu weiter geschärft und zu einer umfassenden dispositivanalytischen Heuristik ausgearbeitet. Mit Blick auf das Wechselspiel zwischen der Dingwelt, den kulturellen Wahrnehmungsschemata und der Praxis des Sehens erweist sich das Sehen so als eine aktive Teilhabe an der Ausgestaltung der Welt ebenso wie an der Ausformung der eigenen Subjektivität.

Produktinformationen

Titel: Die Praxis des Sehens
Untertitel: Über das Zusammenspiel von Körpern, Artefakten und visueller Ordnung
Autor:
EAN: 9783837623260
ISBN: 978-3-8376-2326-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 394
Gewicht: 620g
Größe: H224mm x B149mm x T33mm
Veröffentlichung: 01.08.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Aufl. 12.2013
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Sozialtheorie"