Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Seminar: Dialektik in der Philosophie Hegels

  • Kartonierter Einband
  • 433 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
»Dialektik« ist die Beziehung eines der wirkungsmächtigsten und zugleich unklarsten Theoriekomplexe in der Geschichte der Philosop... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

»Dialektik« ist die Beziehung eines der wirkungsmächtigsten und zugleich unklarsten Theoriekomplexe in der Geschichte der Philosophie. Ist »Dialektik« eine Methode, die wissenschaftliche Organisation empririschen oder begrifflichen »Materials«? Oder ist sie eine Ontologie, die Widerspiegelung der (theologischen? gesellschaftlichen? psychologischen?) Entwicklungsgesetze des Wirklichen selbst? Ist ihr Geltungsbereich eingeschränkt auf einen bestimmten (erkenntnistheoretischen/realwissenschaftlichen) materialen Bereich, oder ist sie eine Theorie mit universalem Erklärungsanspruch, der auch noch beispielsweise den Bereich der Natur umfaßt? Ist Dialektik überhaupt eine Wissenschaft? Die Antworten auf all diese Fragen sind nach wie vor kontrovers. Der Seminarband versucht die dahinterstehenden Probleme zu präzisieren und - soweit es heute möglich ist - eine Lösung näher zu bringen, und zwar anhand der nach wie vor einzigen bis ins Detail ausgearbeiteten dialektischen Theorie: der Hegelschen Philosophie. Die Auswahl konzentriert sich auf drei thematische Schwerpunkte: 1) Dialektische Methoden und (Hegelsche) Logik, 2) Zentrale Probleme der Dialektik - die Theorie des Anfangs, der Negation und des Widerspruchs, 3) Die phänomenalen und materialen Grundlagen der Hegelschen Dialektik. Neben Originalbeiträgen von namhaften in- und ausländischen Hegel-Kennern sind in den Band vor allem Arbeiten von Autoren aufgenommen, die von sehr verschiedenen Positionen aus zur Klärung dieser Themen beigetragen haben.

Klappentext

»Dialektik« ist die Beziehung eines der wirkungsmächtigsten und zugleich unklarsten Theoriekomplexe in der Geschichte der Philosophie. Ist »Dialektik« eine Methode, die wissenschaftliche Organisation empririschen oder begrifflichen »Materials«? Oder ist sie eine Ontologie, die Widerspiegelung der (theologischen? gesellschaftlichen? psychologischen?) Entwicklungsgesetze des Wirklichen selbst? Ist ihr Geltungsbereich eingeschränkt auf einen bestimmten (erkenntnistheoretischen/realwissenschaftlichen) materialen Bereich, oder ist sie eine Theorie mit universalem Erklärungsanspruch, der auch noch beispielsweise den Bereich der Natur umfaßt? Ist Dialektik überhaupt eine Wissenschaft? Die Antworten auf all diese Fragen sind nach wie vor kontrovers. Der Seminarband versucht die dahinterstehenden Probleme zu präzisieren und - soweit es heute möglich ist - eine Lösung näher zu bringen, und zwar anhand der nach wie vor einzigen bis ins Detail ausgearbeiteten dialektischen Theorie: der Hegelschen Philosophie. Die Auswahl konzentriert sich auf drei thematische Schwerpunkte: 1) Dialektische Methoden und (Hegelsche) Logik, 2) Zentrale Probleme der Dialektik - die Theorie des Anfangs, der Negation und des Widerspruchs, 3) Die phänomenalen und materialen Grundlagen der Hegelschen Dialektik. Neben Originalbeiträgen von namhaften in- und ausländischen Hegel-Kennern sind in den Band vor allem Arbeiten von Autoren aufgenommen, die von sehr verschiedenen Positionen aus zur Klärung dieser Themen beigetragen haben.

Produktinformationen

Titel: Seminar: Dialektik in der Philosophie Hegels
Untertitel: Herausgegeben und eingeleitet von Rolf-Peter Horstmann
Übersetzer:
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783518278345
ISBN: 978-3-518-27834-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 433
Gewicht: 344g
Größe: H178mm x B108mm x T24mm
Jahr: 1989
Auflage: 3. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch wissenschaft"